Montag, 30. Januar 2017

[REZENSION] Edingaard - Der Pfad der Träume (#1) ~ Elvira Zeißler

   




„Und was wäre, wenn ich dir sagen würde, dass nicht alles so ist, wie es zu sein scheint? Dass die Welt viel größer, gefährlicher und auch wunderbarer ist, als du es für möglich hältst?“ - Julien 

Seit ihrer frühesten Kindheit erscheint Julien in Cassandras Träumen. Er ist ihr Vertrauter, ihr Seelengefährte – auch wenn sie nicht einmal weiß, ob er tatsächlich existiert.
Als sie von einem düsteren Mann verfolgt wird, offenbart ihr Julien schließlich, dass er viel mehr als eine bloße Traumgestalt ist und dass sie beide in großer Gefahr schweben. Daher begibt sich Cassy auf eine gefährliche Reise in eine fremde, magische Welt, in der erbarmungslose Feinde und furchtbare Kreaturen schon auf sie lauern.
Gejagt, bedroht und verraten kämpft sie verzweifelt um ihr Leben und um das des Mannes, den sie liebt. (Textquelle: amazon.de)


Durch den weiträumigen Blick der nebelverhangenen Berglandschaft wirkte die Gestaltung fantastisch und mystisch angehaucht auf mich. Der Pegasus gab das erste Anzeichen dafür, dass es sich um einen Fantasyroman handelt. Der Titel wurde gut in Szene gesetzt. Die Schriftart ist auffällig und gefällt mir sehr. Im Ganzen betrachtet, eine ansprechende Gestaltung die mich neugierig gemacht hat.


"Cassandra biss die Zähne zusammen."



Mit "Edingaard - Der Pfad der Träume" beginnt die Autorin Elvira Zeißler eine mystische Fantasy-Trilogie, auf die ich äußerst gespannt war.

Julien lebt in einer anderen Welt und Cassandra kennt ihn seit ihrer Kindheit. Er ist ihr Seelenfreund. Sie liebt Julien. Doch gibt es ihn wirklich oder doch nur in ihren Träumen? Als Cassandra von einem düsteren Mann verfolgt wird und Julien diesen Mann kennt, weiß sie, dass ihre Träume real sind und es eine andere Welt gibt. Sie entscheidet sich für das andere Leben und ein Freund begleitet sie zum Portal, das sie auf die andere Seite bringen wird. Doch drüben ist nicht alles rosarot. Es lauern wilde Kreaturen und ein gefährlicher Weg auf sie, um sich selbst und Julien zu retten.

Die Autorin Elvira Zeißler hat hier eine bildhafte Kulisse - Edingaard, erschaffen, in der ich schnell eingetaucht bin. Die Umgebungen und verschiedenen Kreaturen konnte ich mir mit nur wenigen beschreibenden Sätzen lebhaft vorstellen. Anfangs habe ich mir gewünscht, selbst ein Teil dieser Welt zu sein, bis ich die Schattenseiten der Anderen kennenlernen durfte. Danach war ich froh, nur als Leserin dabei zu sein.

Der Schreibstil liest sich flüssig, wobei mich einige Wortwiederholungen stocken ließen, weil ich das Gefühl hatte, dies schon mal gelesen zu haben.
Vereinzelte Dialoge zwischen den Protagonisten wirkten ein wenig steif, wogegen die Schreibweise der Träume von Cassy und Julien lebhaft waren.

Schade fand ich, dass die Emotionen zwischen den Charakteren nicht zum Ausdruck kamen. Ich konnte mir vorstellen, was Cassy fühlt, aber selbst miterleben, war mir unmöglich. Im gesamten Verlauf der Story fand ich gefühlsmäßig nicht ins Buch hinein - kein Herzklopfen oder das ersehnte Mitfiebern in brenzligen Situationen.
Die Hauptprotagonistin Cassy war mir zu oberflächlich beschrieben. Ich hätte sie gerne näher kennengelernt, wie sie als Person ist und ich fand es traurig, dass sie in der ganzen Zeit nicht einen Gedanken an ihr altes Leben verschwendet hat.

Nicht erwartet hatte ich, dass es einige grausame und brutale Szenen gibt, in der der ein oder andere Kopf am Rollen ist. Darüber war ich positiv überrascht und es brachte der Geschichte mehr Spannung. Aber auch hier wurde es mit der Zeit vorhersehbar und der Überraschungseffekt blieb an einigen Stellen aus.

Das Ende gibt einige Antworten, lässt aber manche Fragen offen und erweckt die Neugierde auf den nächsten Band der Reihe. Ich bin gespannt, wie diese Erzählung weitergehen wird, ob sich die Charaktere weiterentwickeln und das ersehnte Mitfiebern dort stärker zum Ausdruck kommen wird.

"Edingaard - Der Pfad der Träume" von Elvira Zeißler ist der Auftakt einer Fantasyreihe in einer fantasievollen Welt, wilder Kreaturen und magischen Wesen. Ein unterhaltsamer Roman, dem es noch an Emotionen und Tiefe fehlt. ~ brutal ~ mystisch ~ magisch 


3,5 von 5 Blumen 


© Bildquelle: amazon.de


Elvira Zeißler (Jahrgang 1980) hat nach dem Abitur BWL an der Westfälischen Wilhelms-Universität
Münster und der Copenhagen Business School studiert. Derzeit wohnt sie mit ihrer Familie im malerischen Bergischen Land und schreibt vor allem Fantasy und Mystery Romance Bücher, die Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen begeistern. Lassen Sie sich verzaubern von fantastischen Geschichten voll Abenteuer, Spannung, Gefühl und Magie.
(Textquelle: amazon.de




© 2017 Katis-Buecherwelt
© Cover: Elvira Zeißler;
© Autorenfoto: siehe Angaben;
*Preise z. Zt. der Veröffentlichung