Dienstag, 28. Juni 2016

[REZENSION] Forbidden Lyrics - Entscheidung der Herzen ~ Olivia Mikula

  



Ein musikalisches Dilemma der Gefühle, eine junge Halbitalienerin mitten in London und ein Songtext, der zur Liebe des Lebens führt: Ein packender Liebesroman in der Welt der Electrobeats! Die Songwriterin Octavia lebt mit ihrem Großvater Diego in einer kleinen Londoner Wohnung. Ihr einziger Wunsch: Mit ihren Texten die Menschen berühren. Überraschend erreicht Castingshow-Gewinner Noah Platz eins der Charts - mit ihrem Songtext! Auf der anschließenden Party gerät ihre Welt ins Wanken.Wie eine Sturmflut aus Beats und Lichtern, platzt DJ Aaron in ihr Leben. Als wäre das nicht genug, will sich auch der gutaussehende Noah bei ihr bedanken. Umso mehr sich Octavia auf die Dreiecksbeziehung mit dem Bad Boy Aaron und dem witzigen Noah einlässt, umso größer werden ihre Probleme - und das nicht nur in Liebesdingen... (Textquelle: amazon.de)


Ein DJ-Mischpult, glamour Kopfhörer, die Silhouette eines küssenden Paares und eine peppige Farbgestaltung zieren das Cover. Das Liebespaar entdeckte ich erst auf dem zweiten Blick und auf der Kindle-Version sieht man es leider nur sehr schwer. Im Ganzen eine hervorragende Buchgestaltung, die mich farblich als auch grafisch sofort angesprochen hat.


"Sie haben es nicht geschafft, flüstert eine Frau."



Unter dem Pseudonym Olivia Mikula schreibt der bekannte Youtuber Andreas Dutter. Er war mir vorher schon recht bekannt und ich wollte deshalb unbedingt seine Schreibe kennenlernen. Andreas alias Olivia hat mich mit dieser Story unheimlich mitgerissen und ich bekam viel mehr zu lesen, als ich erwartet hatte.

Octavia ist Songwriterin und hat ihren ersten Erfolg mit Noah - einem Casting-Gewinner gefeiert. Sie klettert die Karriereleiter immer weiter nach oben und kommt Noah gefährlich nahe. Auf einer Clubparty trifft sie dann auf den erfolgreichen DJ Aaron, der Bad Bad unter den beiden Männern. Octavia gerät in einen Strudel der Gefühle und befindet sich inmitten einer Dreiecksbeziehung. Für wen schlägt ihr Herz? Und warum verhält sich ihr Großvater so merkwürdig?

Mit Beginn des Prologs, der mich sehr berührt hat, war ich der Geschichte verfallen. Das Buch ist in 57 kurzen Kapiteln unterteilt, was mir sehr gut gefallen hat. Ein guter Abschnitt, zu den einzelnen Szenen für eine kleine Atempause, um die Gedankengänge neu zu ordnen.

Andreas Dutter als Olivia Mikula besticht mit einem sehr lockeren und frischen Schreibstil. Sein Erzählstil ist sehr bildhaft und hat Tiefe. Ich habe sehr viele Szenen oder auch Sätze gelesen, die unbeschreiblich schön geschrieben wurden - dabei waren einige mit einer leicht poetischen Note versehen.

Die Charaktere waren mir sehr sympathisch und wirkten auf mich äußerst real und authentisch. Vom lieben Kumpel/Freundin bishin zu einem unerreichbaren Bad Boy und einem Familiendrama, fand ich hier alles.
Ich fieberte mit der Protagonistin Octavia und habe ich mich dabei ertappt, wie ich versuchte, mich selbst zu entscheiden, als wäre es meine eigene Liebesgeschichte. Mein Herz schmolz nur so dahin und schmerzte auf vielen Seiten, als es z. B. um Octavia's Großvater ging.

Die Erzählung um die Erkrankung des Opas gingen mir sehr nahe und ich hatte zum Teil das Gefühl, der Schriftsteller spricht über selbst erlebtes. Viele Details zu der Thematik und dem Handeln der Angehörigen waren so intensiv erzählt, als hätte jemand genau diese Erfahrungen machen müssen.

Die Spannung rund um die Dreiecksbeziehung und der Freundschaften baute sich stetig auf und hielt bis zum Ende an. Der Schluss wurde gut gelöst und ließ mich zufrieden zurück, obwohl ich gerne noch länger in der Erzählung verweilt hätte. Ich konnte mich nur schwer von allen Charakteren und einem Leben zwischen einer Songwriterin und der Musik trennen.

Kleiner Tipp: Eine ordentliche Portion Nervennahrung während des Lesens zur Seite legen und nicht zu vergessen, eine große Packung Taschentücher, denn bei mir flossen so einige Tränen vor Rührung und Freude.

In "Forbidden Lyrics" von dem Pseudonym Olivia Mikula alias Andreas Dutter fand ich einen Liebesroman inmitten eines musikalischen Umfeldes vor, der mich von Anfang an fesselte. Die Geschichte erzählt von Freundschaft, Liebe, Verlust und Familiendramatik. Ein Roman, der mehr gibt als nur eine reine Liebesgeschichte ist. Eine uneingeschränkte Leseempfehlung für puren Lesegenuss. ~ lebendig ~ bildhaft ~ berührend ~ fesselnd 


5,0 von 5 Blumen 


"Das Erwachsensein hält man nur aus, wenn man auch seine kindliche Seite auslebt." (Seite 18 im eBook)


"Denn ein Lied ist stets gleichbleibend mit einer Erinnerung. Und eine Erinnerung bedeutet Leben. Und leben bedeutet Zukunft." (Seite 231 eBook)

  


© Andreas Dutter
Andreas Dutter alias Olivia Mikula, Jahrgang 1992,schreibt schon seit seiner frühesten Jugend in
seiner Heimat Österreich. An der Handelsakademie Wiener Neustadt absolvierte er sein Abitur. Seit 2013 studiert er Kultur- und Sozialanthropologie. Nebenbei arbeitet er als Texter, Autor für ein Online-Magazin und unterhält mit seinem erfolgreichen Bücher-YouTube-Kanal (BrividoLibro) seine Zuschauer. Weiters ist er Mitglied des BookCircles und hatte bereits einige Auftritte im Fernsehen, Radio und in der Presse. LovelyBooks wählte Ihn zum »Besten deutschsprachigen Debütautor 2015«!
(Textquelle: buecher.de)

 © 2016 Katis-Buecherwelt
© Cover: feelings emotional eBooks/Droemer Knaur Verlag;
© Autorenforo: Andreas Dutter
*Preise z. Zt. der Veröffentlichung