Sonntag, 3. April 2016

[BLOGTOUR] Die Nacht in uns ~ Sylvie Grohne ~ TAG 7 ~ Schauplätze

Herzlich Willkommen 

zur

"Die Nacht in uns" ~ BLOGTOUR von Sylvie Grohne

Den Start der Tour hat der Blog Nenyas Bücher Wunderland gemacht und dort wurde Euch das Buch vorgestellt. Danach ging es weiter bei Blonderschatten`s Welt der Bücher, wo auf Euch die Protagonistenvorstellung wartete. Am dritten Tag der Tour ging es um den Song "Naked" bei Bücherwanderin und anschließend "Die Vampire im Vergleich" bei Little Bookland An Tag 5 der Tour erfuhren wir etwas über Klischees und Legenden bei Vanessas Bücherecke und gestern waren wir bei Traumfantasiewelten und haben etwas über Engel und Nephilim gelesen.

Ich darf Euch heute einige der Schauplätze zum Buch vorstellen, denn in "Die Nacht in uns" finden wir auch einen kleinen Roadtrip.

Morgen ist bereits die Auslosung und ich freue mich sehr, dass Ihr heute bei mir zu Gast seid, um das letzte Los zu sammeln. Falls Ihr einen Tag verpasst habt, so schaut doch bei den anderen Stationen vorbei und beantwortet die Tagesfrage.
Wir freuen uns auf Euch.

Bevor ich nun loslege, stelle ich das Buch noch einmal kurz vor ... 

© Cover: Sylvie Grohne;
Alexander Kompainsky

(Textquelle: amazon,de)

Es gibt Gefängnisse, die haben keine Gitterstäbe. Amkayas Kerker ist die Einsamkeit, denn ihre Nähe ist tödlich. Die Halbvampirin kann die Bestie in sich nicht kontrollieren und hat die Hoffnung auf eine Liebesbeziehung längst aufgegeben - bis sie Noah, dem Engelsblut, begegnet, dessen Umarmung ebenfalls tödlich ist. Beide können sich der außergewöhnlichen Anziehung des anderen nicht entziehen und kommen sich unerwartet schnell näher; doch ist es eine schicksalhafte Begegnung oder tödlicher Leichtsinn?

 


In "Die Nacht in uns" begeben wir uns auf einige verschiedene Kulissen, von denen ich Euch heute einige vorstellen möchte. 


© Bild: pixabay.com

Hier hat Cassie, die Schwester von Airas & Amkaya, in einem Reetdachhaus gewohnt. Cassie hat dieses Haus immer als das "gemeinsame Zuhause" der Geschwister angesehen. Sie hat es liebevoll im "Green Gate Stil" eingerichtet.

Amrum (Öömrang: Oomram) ist eine Nordfriesische Insel. Sie liegt südlich von Sylt und westlich von Föhr und gehört zum Landkreis Nordfriesland in Schleswig-Holstein.

Amrum hat eine Größe von 20,46 km² und ist damit die zehntgrößte Insel Deutschlands. Sie gehört neben Sylt und Föhr zu den drei nordfriesischen Geestkerninseln. Der Geestkern von Amrum ist etwa 6 km lang und ungefähr 2,5 km breit. Er wird von einer flach gewölbten, saalekaltzeitlichen Moräne gebildet. Im Osten grenzt Amrum an dasWattenmeer.

© Bild: pixabay.com
Amrum hat etwa 2300 Einwohner und besteht verwaltungsmäßig aus den drei Gemeinden Norddorf auf Amrum, Nebel und Wittdün auf Amrum, die zum Amt Föhr-Amrumgehören.Amrum hat Seeklima. Die Durchschnittstemperaturen betragen im August zwischen 14 und 19 °C, im Januar und Februar zwischen −1 und 3 °C. Pro Tag scheint die Sonne im Mittel 4,7 Stunden; monatlich gibt es durchschnittlich elf Regentage. Die gemittelte Niederschlagsmenge liegt zwischen 800 und 850 Millimetern.

Auf Amrum herrscht aufgrund der salzhaltigen Luft und des relativ starken Windes Reizklima.

Auf Amrum wird heute vor allem Hochdeutsch gesprochen. Den Öömrang genannten Inseldialekt der Nordfriesischen Sprache beherrscht noch rund ein Drittel der Einwohner. Diese rund 800 Amrumer sind generell mehrsprachig. Die nordfriesischen Dialekte unterscheiden sich sehr stark. Das Öömrang ist dem Föhrer Friesisch noch recht ähnlich, aber selbst für Sprecher des zum selben Dialektzweig gehörenden Sylter Dialekts ist es bereits schwer zu verstehen. Viele Amrumer beherrschen auch Niederdeutsch, da dies die Sprache der küstennahen Seefahrer war. Dänisch wird nur von wenigen Amrumern gesprochen. (Textquelle: Wikipedia.com)

© Bild: www.blauemaus-amrum.de
Die Kneipe "Blaue Maus" gibt es tatsächlich und wird seit 1970 von Jan von den Weppen geführt. Ihr könnt dort Oldies hören, das Tanzbein schwingen, Wiskey geniessen oder einen Imbiss nehmen. Mehr zur Gaststätte findet Ihr ***HIER KLICK***.




Amkaya & Airas pendeln seit einigen Jahren zwischen Hamburg und San Francisco. Doch Hamburg bedeutete immer, Zeit mit Cassie zu verbringen. 

Hamburg liegt in Norddeutschland an den Mündungen der Bille und der Alster in die Unterelbe, die etwa 100 km weiter nordwestlich in die Nordsee mündet. Nahe dieser Mündung befindet sich der aus drei Inseln bestehende Stadtteil Neuwerk.

© Bild: pixabay.com
Die Alster wird in der Innenstadt zu einem künstlichen See aufgestaut. Dieser teilt sich in die größere Außenalster und die kleinere, vom historischen Kern der Stadt umschlossene Binnenalster. Die Zuflüsse zur Alster wie die Alster selbst sind im Stadtgebiet zum Teil kanalisiert. Sie sind zumeist von ausgedehnten öffentlichen Parkanlagen gesäumt. Die zahlreichen Fleete, Flüsschen und Kanäle der Stadt werden von mehr als 2500 Brücken überspannt. Weithin unbekannt ist, dass sich auf der größten Flussinsel der Elbe, in Wilhelmsburg, einer der letzten Tideauenwälder Europas befindet.

Hamburg grenzt im Norden an Schleswig-Holstein und im Süden an Niedersachsen.

Hamburg liegt in der warmgemäßigten Klimazone und ist durch ein Seeklima geprägt. Aufgrund der durch vorherrschende Westwinde maritimen Einflüsse ist das Klima im Winter milder, im Sommer kühler als im östlichen Hinterland.

Der wärmste Monat ist der Juli mit durchschnittlich 17,4 °C, der kälteste der Januar mit 1,3 °C. Temperaturen um die 28 °C sind im Hochsommer keine Seltenheit. An der Wetterstation Hamburg-Fuhlsbüttel wurde ein Maximalwert von 37,3 °C (9. August 1992) gemessen. Das Klima ist ganzjährig feucht. Im Laufe eines Jahres fallen durchschnittlich 773 mm Niederschlag, an durchschnittlich 52 Tagen im Jahr herrscht Nebel. Im Winterhalbjahr kann es sehr stürmisch werden. Sprichwörtlich ist das Hamburger Schmuddelwetter.

© Bild: pixabay.com
Den bislang höchsten Einwohnerstand mit 1,86 Millionen erreichte Hamburg im Jahre 1964. Stadtflucht und Suburbanisierung führten anschließend zu einem Bevölkerungsrückgang bis 1986 auf rund 1,6 Millionen Einwohner. Seitdem ist die Bevölkerungszahl auf 1,76 Millionen (November 2014) angestiegen. Für die kommenden Jahre (bis 2030) wird für Hamburg ein weiterer Bevölkerungsanstieg vorausgesagt, in der mittleren Projektion auf etwa 1,9 Millionen Einwohner.

Hamburg ist – mit einigem Abstand – der weltweit drittgrößte Musicalstandort nach New York und London und zählte im Jahr 2007 zwei Millionen Musicalbesucher. (Textquelle: Wikipedia.com)


© Bild: pixabay.com
In San Francisco ist trotz der vielen Sonnenstunden der Hauptwohnsitz von Amkaya & Airas.

San Francisco, offiziell City and County of San Francisco (Stadt und Kreis von San Francisco), ist eine Stadt und eine Metropolregion im US-BundesstaatKalifornien an der Westküste der Vereinigten Staaten am Pazifischen Ozean. Mit 805.235 Einwohnern (Stand der Volkszählung 2010) ist sie die viertgrößte Stadt Kaliforniens. Im globalen Vergleich gilt sie neben ähnlich großen Städten wie etwa Frankfurt am Main oder Amsterdam als mittelgroße Weltstadt.

Der Name der Stadt ist spanischen Ursprungs. San Francisco ist nach dem Heiligen Franziskus, also Franz von Assisi, benannt.

Die Großstadt liegt an der nördlichen Spitze der San-Francisco-Halbinsel, welche die Bucht von San Francisco südwestlich abschließt. Das Stadtgebiet, welches deckungsgleich mit dem gleichnamigen County ist (offizielle Eigenbezeichnung der Stadt: City and County of San Francisco), besitzt einen näherungsweise quadratischen Umriss mit ca. 11 km Kantenlänge. Die Stadt wird im Westen vom Pazifik, im Norden vomGolden Gate und im Osten von der Bucht begrenzt.

San Francisco ist auch berühmt für seine Hügel, die ab dreißig Metern Höhe Hill genannt werden; im gesamten Stadtgebiet gibt es derer zweiundvierzig. 

© Bild: pixabay.com
Das vorherrschende mediterrane Klima wird stark von der Lage San Franciscos an der Küste des Pazifik beeinflusst, insbesondere durch den aus nördlicher Richtung kommenden, kalten Kalifornienstrom. Die Sommer sind deshalb kühler als in anderen Regionen vergleichbarer geografischer Breite und nahezu regenfrei. 

Die Winter sind vergleichsweise mild und niederschlagsreich, Frost gibt es nur sehr selten. Die Tagestemperatur im Sommer reicht von 15 bis 25 Grad Celsius. Bekannt sind aber auch die morgendlichen Nebelschwaden, die vom Meer her über die Hügel ziehen. 

Weltberühmt ist die von Joseph B. Strauss konstruierte Golden Gate Bridge über das Golden Gate, die Öffnung zur Bucht von San Francisco. Sie ist 2,8 km lang und 25 m breit, die beiden Pylone sind jeweils 227 m hoch und stehen 1.280 m voneinander entfernt. Die Brücke wurde am 19. April 1937 fertiggestellt und am 28. Mai des Jahres offiziell für den Verkehr freigegeben. (Textquelle: Wikipedia.com)


© Bildquelle: Wikipedia.com; www.gernot-keller.com

Im Hafen von Almeria mussten die Geschwister Abschied nehmen von ihrem Vater am 12. September 1891. Seit dem haben sie ihn nicht mehr gesehen. Amkaya war zu dem Zeitpunkt 9 Jahre alt.

Almería ist eine Hafenstadt in der autonomen Region Andalusien im Süden Spaniens. Die Stadt liegt auf dem Schwemmland des Rio Andarax in einer weiten Mittelmeerbucht (Costa de Almería). Das Stadtbild ist nordafrikanisch geprägt: enge Gassen, alte, weiße Häuser, Gärten und Palmenalleen. Almería ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz.

Der Name der Stadt leitet sich vom arabischen al-Mariyya, "Spiegel des Meeres" ab.

Almería wurde im Jahr 955 von Abd ar-Rahman III. als ein Haupthafen seines großen Reiches gegründet.
Das 16. Jahrhundert war für Almería ein Jahrhundert der Naturkatastrophen; es erlitt mindestens vier Erdbeben, von denen das im Jahr 1522 besonders viel Verwüstung anrichtete. Außerdem fanden in jenem Jahrhundert regelmäßige Angriffe durch Berber-Piraten statt, die noch bis in das 18. Jahrhundert anhielten. Hauptsächlich wurden dabei Bewohner der Küstengegenden in die Sklaverei nach Nordafrika verschleppt.

© Bild: wikipedia.com
Almería ist eine der Städte mit den meisten Sonnenstunden Spaniens im Jahr, knapp 3.000. Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt bei 18 °C bis 19 °C; im Winter ist die Wassertemperatur sogar höher als die Lufttemperatur. Häufig weht ein starker Wind.

Die Alcazaba ist eine auf einem Hügel gelegene maurische Festung, von der aus man die ganze Stadt überblicken kann. Ihr Bau wurde 955 auf Veranlassung von Abd ar-Rahman III, während das Kalifat von Córdoba bestand, begonnen. 

Als 1522 weite Teile der Stadt einem Erdbeben zum Opfer fielen, wurde auch die Alcazaba beschädigt. Die Restaurationsarbeiten dauern bis heute an.

Offensichtlich war „Bully“ Herbig von der landschaftlichen Vielfalt rund um Almería sehr angetan, denn sein Film Der Schuh des Manitu kann als Hommage an zahlreiche Western gesehen werden, die in den 1960er und 1970er Jahren in den staubigen Tälern und Ebenen rund um den kleinen Wüstenort Tabernas und im Nationalpark Cabo de Gata Nijar gedreht wurden. Damals galt die Provinz Almería als das 'europäische Hollywood', und es wird geschätzt, dass hier fast 500 Westernfilme gedreht wurden. (Textquelle: Wikipedia.com)

Das waren einige Schauplätze in der die Geschichte spielt. Außerdem entführt Euch Sylvie Grohne nach New York, Las Vegas, Lake Tahoe und Bubión/Alpujarra. 



Habt Ihr den ein oder anderen vorgestellten Ort schon mal bereist? Oder welchen Schauplatz würdet Ihr gerne mal live erleben? Und warum? 


Hinterlasst einfach einen Kommentar mit der Beantwortung der Gewinnspielfrage unter diesem Beitrag und schon landet ein Los in der Lostrommel.

Während der gesamten Blogtour können täglich Lose gesammelt werden. Beantwortet dazu einfach die jeweilige Tagesfrage der Blogtour-Station.

Einsendeschluss ist der 03.04.2016 um 23:59 Uhr


28.03. ~ Tag 1 - Buchvorstellung ~ Nenyas Bücher Wunderland
29.03. ~ Tag 2 - Die Protagonisten stellen sich vor ~ Blonderschatten`s Welt der Bücher
30.03. ~Tag 3 - Naked ~ Bücherwanderin
31.03. ~ Tag 4 - Die Vampire im Vergleich ~ Little Bookland
01.04. ~ Tag 5 - Vampire, Halbvampire, Dhampire, Klischees und Legende ~ Vanessas Bücherecke
02.04. ~ Tag 6 ~ Engel und Nephilim ~ Traumfantasiewelten
03.04. ~ Tag 7 ~ Schauplätze ~ Katis-Buecherwelt
04.04. ~ Gewinnerauslosung auf allen Blogs

Lieben Dank, 
für eure Aufmerksamkeit und eurem Interesse an dieser Blogtour!


Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen. 
Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Das Gewinnspiel endet am 3.4.2016 um 23:59 Uhr.
© 2016 Katis-Buecherwelt
Eine Aktion von CP-Ideenwelt;
© Banner:CP-Ideenwelt;
© Cover:Sylvie Grohne;
© weiteres Bildmaterial siehe Angaben;
© Textquellen: (Klappentext): amazon.de;
© Textquellen Ortschaften: wikipedia.com