Donnerstag, 10. März 2016

[REZENSION] Mea Suna - Seelentod (#4) ~ Any Cherubim

   



Ich atme, esse und schlafe, um zu funktionieren - mehr nicht. In mir ist so viel Schmerz, so viel Dunkelheit - so viel Seelentod.
Man sagt, die Zeit heilt alle Wunden, aber eine zerstörte Seele zu heilen ist unmöglich! Alles, was Jade liebte, und alles, woran sie je glaubte, wurde ihr genommen. Die Padres befürchten, Jade sei eine Gefahr für die Menschheit und für sich selbst. Deshalb halten sie sie auf Grace Island gefangen. Ihre dunkle Gabe scheint ihre einzige Verbündete zu sein. Kann Jade mit ihr die Menschen, die sie liebt, retten? (Textquelle: amazon.de)


Die Buchgestaltung passt sich perfekt an die ersten Bände der Reihe an. Im unteren Bereich des Covers zeigt sich die bekannte Waldlichtung und eine Maori-Krähe. Die junge Frau strahlt Stärke und Zufriedenheit aus, was ich sehr passend zum Abschlussband finde. Die farbliche Gestaltung und das Gesamtbild sind wunderschön anzusehen.


"Unaufhaltsam dröhnte der unendliche Schmerz in meiner Brust - in meinem Herzen."



Mit "Seelentod" schreibt die Autorin Any Cherubim den finalen Band der "Mea Suna" Reihe, welcher mich absolut begeistern konnte.

Amy wurde kaltblütig ermordet und die Illustri-Mädchen wurden zum Schutz auf Grace Island gebracht. Doch schnell merkt Jade, das etwas nicht stimmt und Gavin gibt ihr einen besonderen Chip, der die letzten Momente von Amy zeigt. Was genau ist passiert? Wer hat Amy umgebracht? Und warum sind die Padres so merkwürdig?

Das besondere an Any Cherubims Schreibstil ist, dass man sich sofort in die Geschichte einfinden kann. Es kam mir vor, als wäre ich gar nicht erst weggewesen und bin lückenlos wieder in die Story eingetaucht. Kleine Gedankenstützen, zu den vorherigen Bänden, machten es mir einfach, mich auch an kleinere Details zu erinnern.
Any Cherubim schreibt sehr lebendig und der Textfluss ist sehr flüssig zu lesen.

Die Charakteren sind grandios ausgearbeitet und glänzen mit starken Persönlichkeiten, die sich im Laufe der Buchreihe weiterentwickelt haben. Jade & Luca, Marie & Daniel, Agnes und Lucia waren dabei meine Lieblingsfiguren. Nicht zu vergessen Jaques, mit seinem wunderbaren französischem Akzent. Ich hätte ihm stundenlang zuhören können.

Der Spannungsbogen beginnt recht schnell anzusteigen und durchzieht sich durch das gesamte Buch, wobei es einige Zuspitzungen gibt und am Ende ein atemraubender Showdown auf mich wartete. Ich hatte teilweise Angst eine Seite weiterzublättern, weil ich schlimmes in den kommenden Zeilen erwartet habe. Eine Gänsehaut jagte die nächste und zwischenzeitlich bemerkte ich, dass ich die Luft beim Lesen anhielt, um danach japsend weiterzuatmen.

Was auch nicht fehlen darf neben der Spannung sind die Emotionen, die mir die Protagonisten vermitteln konnten. Ich habe hautnah miterlebt, was genau die Personen empfinden. Ich habe mit ihnen gezittert, gebangt, nach Lösungen gesucht und mich mit ihnen gefreut. Das Lesen war für mich eine Achterbahn der Gefühle und unsagbar spannend.
Es gab auch erotische Szenen, die sehr prickelnd und voller Leidenschaft geschrieben wurden.

Der Abschluss des Buches ließ mich zufrieden und glücklich zurück, doch auch mit einem weinenden Auge. Denn nun gibt es keinen weiteren Band und es heißt Abschied nehmen von liebgewonnenen Charakteren.

Wie auch schon im zweiten Band, gibt es wieder am Ende das Kapitel "Was wurde aus", welches ich verschlungen habe. Dort erfuhr ich noch einmal, was aus meinen Freunden geworden ist und das teilweise auf eine sehr humorvolle Art & Weise. Any Like eben!

Die "Mea Suna" Reihe ist eine sagenhafte Buchserie, die viele verschiedene Facetten vorweist, um den Leser an sich zu binden. Any Cherubim schafft es immer wieder mich zu überraschen, auch an Stellen, an denen ich glaubte, die Lösung gefunden zu haben - sie belehrte mich eines besseren.

"Mea Suna - Seelentod" ist der letzte Band und ein grandioser Abschluss der Reihe. Er überzeugt mit Spannung, starken Charakteren, einer wunderbaren Story, Emotionen und einem lebhaften Schreibstil. Einmal "Mea Suna" immer "Mea Suna". ~ atemberaubend ~ mitfiebernd ~ gefühlvoll ~ Eine absolute Leseempfehlung! 


5,0 von 5 Blumen 

"Solange sich unsere Seelen finden, egal wie viel Zeit vergeht, werden wir uns wiedersehen ... " (Kapitel 12)






© Any Cherubim
Any Cherubim wurde im Mai 1975 in Freiburg geboren. Schon früh hat sie mit dem Schreiben begonnen und ihre Leidenschaft für Geschichten entdeckt. Als 11 jährige sparte sie sich ihr Taschengeld zusammen, um eine elektrische Schreibmaschine zu kaufen. Zum Leidwesen ihrer Eltern, die durch das laute Tippgeräusch am Sonntagmorgen schon früh geweckt wurden. Im Februar 2013 wurde endlich ihr Kindheitstraum wahr und sie konnte mit ihrem ersten Roman 
"Half Moon Bay" ihr Debüt feiern. Homepage der Autorin: Any Cherubim Homepage
(Textquelle: Any Cherubim
 © 2016 Katis-Buecherwelt
© Cover: Any Cherubim;
© Autorenfoto: siehe Angaben
*Preise z. Zt. der Veröffentlichung