Dienstag, 4. Oktober 2016

[AKTUELL] Gemeinsam Lesen #5


1.) Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Aktuell lese ich in "Das Buch vom Meer" von Morten A. Strøksnes. Ich befinde mich auf der Seite 150 von 350.

© Cover: DVA Verlag
Klapptentext:
Ein Sehnsuchtsbuch - über die Freiheit und das Glück, die Naturgewalten zu spüren

Zwei Freunde in einem kleinen Boot, die sich einen lang gehegten Traum erfüllen: Aus den Tiefen des Nordatlantiks wollen sie einen Eishai ziehen, jenes sagenumwobene Ungeheuer, das sich nur selten an der Oberfläche zeigt. Während sie warten, branden wie Wellen die Meeresmythen und Legenden an das Boot, und Morten A. Strøksnes erzählt von echten und erfundenen Wesen, von Quallenarten mit dreihundert Mägen, von Seegurken und Teufelsanglern. Von mutigen Polarforschern, Walfängern und Kartografen und natürlich vom harten Leben an arktischen Ufern, vom Skrei, der vielen Generationen das Überleben auf den Lofoten sicherte, von der Farbe und dem Klang des Meeres. Eine salzige Abenteuergeschichte über die Freiheit und das Glück, den Naturgewalten zu trotzen – und ein atemberaubendes Buch, das uns staunen lässt über die unergründlichen Geheimnisse des Meeres.
(Quelle: amazon.de)

2.) Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Von denen, die mit ihm gefahren sind, wird er als tüchtiger Seemann und Walfänger beschrieben."

3.) Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Als ich mit dem Buch begonnen habe, war ich recht begeistert. Ich habe mich auf eine interessante Reise zweier Männer gefreut, die sich einen Traum erfüllen möchten - einen Eishai zu fangen. Zunehmend bekam ich Informationen zum Meer und den Lebewesen unter Wasser. Die eigentliche Geschichte rückt dabei stark in den Hintergrund. Es ist eine Mischung aus Roman und Sachbuch, was ich nicht erwartet habe. Ich erfuhr einige interessante Fakten, aber es gibt auch langatmige und für mich nicht gerade reizende Themen in der Geschichte. Was ich genau davon halten soll, kann ich bisher nicht genau sagen. Auf jeden Fall nicht das, was ich erwartet und erhofft habe.

4.) Führt Ihr Listen über Euer Leseverhalten?
Ganz klar JA! Ich habe sogar mehrere Listen. Erst gestern ist eine neue dazugekommen, die ich auf einem Blog entdeckt habe. Eine Exeltabelle für die Blogplanung.
Ich besitze einen Filofax, in dem ich meinen Blogkalender und meine Lesemonate führe. Außerdem benutze ich das Programm Bucharchiv V3, indem ich alle meine Bücher verwalte und worin meine Rezensionen entstehen.
Auf meinem Handy benutze ich die App Buchcatalogue, damit ich immer mal nachsehen kann, welche Bücher auf meinem SuB liegen. Denn wenn man viele Bücher hat, kann es schon mal zu Doppelkäufen kommen und nun schaue ich einfach in meine App und es kommt einfach nicht mehr dazu. Für Notizen während des Lesens nutze ich einen X17. Dort mache ich mir Anmerkungen zum Buch, was mir hinterher beim rezensieren behilflich ist. 

Wie listet Ihr Euer Leseverhalten auf?




Hinweise zur Aktion:
Die Aktion "Gemeinsam Lesen" wurde von Asaviels Blog ins Leben gerufen. Zwischenzeitlich hat sie aufgehört und die liebe Nadja & Steffi von Schlunzenbücher führen nun diese Serie fort.
Es gibt 4 Fragen die zu beantworten sind, wobei die 4. Frage jede Woche variiert. Jeden Dienstag gibt es eine neue Frage für Euren Beitrag auf dem Blog von Schlunzenbücher. Teilnehmen dürfen alle, dei daran Spaß haben.  


© 2016 Katis-Buecherwelt
© Banner: Schlunzenbücher Blog
© Cover: DVA Verlag

Kommentare:

  1. Hey,

    schade, dass das Buch dich nicht wirklich packen kann... es steht auf meiner Wunschliste und ich hätte ehrlich gesagt auch nicht mit einer Roman/Sachbuch-Mischung gerechnet (ich dachte, es sei ein reines Sachbuch^^), also kann ich verstehen, dass es dich überrascht. Ich hoffe, dass es dir bald besser gefallen wird :)

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hoffe ich auch Kerstin. Gestern konnte ich mich nicht aufraffen zum Lesen, aber heute wird es weitergehen.

      Löschen
  2. Hallo und guten Tag,

    klar Du als Profi brauchst solche Hilfsmittel und Listen.

    Ich lese, was mir gefällt und mache mir, wenn es denn eine Rezi dazu geben soll... mache ich mir Notizen auf einem Schmierblatt

    LG...Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,
      das klingt ja komisch "Profi" :-)
      Ich liebe Listen und Notizbücher, Stifte und all den Kram. Das habe ich von meinem Opa geerbt, der war auch so mit seiner Listenführung. Mich entspannt sowas und ich bin halt gerne durchgeplant, besonders wenn es um meinen Blog geht.

      Vor dem Bloggen habe ich nur ein kleines Notizheft geführt und notiert, was ich gelesen habe.

      Liebe Grüße
      Kati

      Löschen
  3. Huhu Kati,

    hm, das war jetzt nicht böse oder gar negativ gemeint. O.K.

    Nun ich lese oder lese auch mal nicht....mache mir auch keine Gedanken über mögliche Unlust beim Lesen

    ... führe, aber dafür auch keine Aufzeichnung. Lesevorschritte nennt man das wohl auf den Blogseiten ganz gerne immer oder?

    Oder habe Listen möglicherweise mit SUB Büchern...

    Klar braucht ein Blog Struktur ..man muss wissen, wann man welches Buch bringen kann oder nicht?

    O.K. wenn es Dir dazu auch noch Freunde macht mit Listen zuarbeiten dann ist das doch schön.

    Deshalb darfst Du mir den Ausdruck "Profi" in dieser Beziehung nicht übel nehmen.O.K.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grins .. Karin .. das habe ich rein gar nicht negativ aufgenommen, im Gegenteil. Alles gut :-*

      Löschen