Dienstag, 23. Februar 2016

[GEWINNSPIEL] Wir feiern rein ... 4 Jahre Katis-Buecherwelt mit Juliane Käppler

Hallo liebe Leser,
den Start der Veranstaltung hat die liebe Autorin Any Cherubim ***KLICK ZUM GEWINNSPIEL*** gemacht, gefolgt von Elvira Zeißler ***KLICK ZU ELVIRAS GEWINNSPIEL*** und gestern Maya Shepherd ***KLICK ZU MAYAS GEWINNSPIEL***. Wir können heute den Countdown mit der lieben Juliane Käppler und dem Droemer Knaur Verlag feiern.

Wer Juliane noch nicht kennt, kann sie nun kurz kennenlernen. 

Oft werde ich gefragt, wie ich zum Schreiben gekommen bin. Dabei bin ICH überhaupt nicht zum Schreiben gekommen, das Schreiben kam vielmehr zu mir. Und zwar ziemlich früh. Als ich Buchstaben lernte und erste Wörter schrieb, fiel mir auf, dass sich manche Worte reimten. Diese Worte notierte ich in einem Büchlein, was mir aber bald zu langweilig wurde. So ging es für mich weiter, wie für viele andere, die heute Autorinnen und Autoren sind: Ich schrieb erste Gedichte, später Erzählungen und Kurzgeschichten und schließlich einen Roman, der längst in einer vergessenen Schublade vor sich hin staubt. Dass diesen einen ersten Roman keiner wollte, irritierte mich damals wohl, stoppte mich aber nicht. Irgendwann gefielen meine Worte einem Verlag. Nun sind wir hier.

Prinzipiell glaube ich nicht, dass das Schreiben etwas ist, das man erlernen kann – man kann sich darin üben, an seinen Techniken feilen, einen eigenen unverwechselbaren Stil bekommen, das schon. Davon abgesehen denke ich, dass es ganz einfach ein Teil des Selbst ist.

Juliane Käppler ist ebenfalls unter den Pseudonymen Alexa McNight und Jules Saint-Cruz bekannt. 
(Textquelle: juliane-kaeppler.de)



Die sieben Tode des Max Leif: Ein Hypochonder-Roman Willkommen in Hawks Summers Lost Von Herzen
  
  
  


(Textquelle: amazon.de)

Witzig, wehleidig, wunderbar! 


Max Leif ist ein Überflieger, immer auf der Überholspur, immer ganz vorn. Doch jetzt wird er ausgebremst, vom Tod höchstpersönlich. Der holt sich seinen besten Freund, und Max weiß einfach: Er ist der Nächste. Das plötzliche Fieber kann nur eine HIV-Infektion sein, der schmerzende Magen eine exotische Seuche und der Husten erst … Die Beteuerungen der Ärzte, die Beruhigungsversuche seiner Freunde, ja selbst die energischen Kommandos seiner russischen Putzfrau Jekaterina helfen nicht gegen die Macht von Max‘ Einbildung. In Erwartung seines baldigen Ablebens verkauft er sein Unternehmen und trifft hektisch weitere Vorkehrungen. Denn einfach so sterben ist nicht drin! Zuerst muss er einen Weg finden, die eine Sache zu regeln, die in keinem Testament erscheinen darf ...


 

Besucht Juliane Käppler auf Facebook!

 

 Beantwortet die Gewinnspielfrage als Kommentar unter diesem Beitrag.
Hinterlasst mir im Kommentar eine Kontaktmöglichkeit, wie ich Euch im Gewinnfall erreichen kann (email). Ansonsten schaut bitte nach der Auslosung selbst vorbei, ob Ihr gewonnen habt. 

Ich würde mich freuen, wenn ...  
ihr diesen Beitrag auf Facebook, Twitter & Co. teilen würdet. (kein MUSS, um an dem Gewinnspiel teilzunehmen). 

Juliane Käppler begann schon sehr früh mit dem Schreiben. Könnt Ihr Euch  noch an Euer erstgelesenes bzw. vorgelesenes Buch erinnern?  

Einsendeschluss ist der 02.03.2016 um 12:00 Uhr


Ich bedanke mich recht herzlich bei der Autorin Juliane Käppler und dem 


 die mich bei meinem Vorhaben und dem Verlosungsmaterial unterstützt haben.
Vielen herzlichen Dank. 

Schaut auch morgen wieder rein!



Teilnahmebedingungen:
1.) Es darf jeder teilnehmen der das 18. Lebensjahr vollendet hat, oder aber bei Minderjährigen die Einverständniserklärung der Eltern besitzt.
2.) Nur eine Teilnahme mit gültiger Wohnadresse in Deutschland ist möglich!
3.)  Der Gewinn wird schnellstmöglich nach Auslosung vonder Autorin selbst auf dem Postwege versendet. Bei Verlust, auf dem Postwege, kann kein Ersatz geleistet werden. 
4.) Der Gewinner wird innerhalb von 1-3 Tagen nach Einsendeschluss ausgelost und  hier auf dem Blog namentlich bekannt gegeben. Mit der Teilnahme seid Ihr damit einverstanden, dass Euer Name veröffentlicht wird. 
5.) Mit der Auslosung und Versendung des Gewinns werden alle eingesendete Daten kommentarlos gelöscht. Die Gewinneradresse wird an die Autorin zwecks Gewinnübersendung weitergeleitet.
6.) Der Gewinn kann nicht ausbezahlt werden.
7.) Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook.
8.) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

© 2016 Katis-Buecherwelt
© Autorenfoto:Juliane Käppler;
© Autorenvita: juliane-kaeppler.de;

© Cover:Droemer Knaur Verlag; Juliane Käppler;
books2read, 

Kommentare:

  1. Huhu,

    heute setzte ich gerne mal aus und wünsche allen einfach einen schönen Tag...bei uns schneit es schon wieder mal.


    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    an das erste vorgelesene Buch an das ich mich erinnern kann ist "Max & Moritz"... aber das war sicher nicht wirklich das erste :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  3. Huhu liebe Kati,

    mmh, ich kann mich leider nicht mehr daran erinnern, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass mein erstes vorgelesenes Buch von Astrid Lindgren war.
    Und wenn ich später Kinder habe, wird das auch das erste Buch sein, dass ich ihnen vorlesen möchte - die Autorin ist einfach unglaublich! :-) <3

    Liebe Grüße,
    Hannah
    (wonderworldofbooksfromhannah@gmail.com)
    <3

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    ach nein, daran kann ich mich wirklich nicht erinnern und meine Eltern wissen es auch nicht mehr. Vorlesen gehörte bei uns früher immer dazu, genauso wie der wöchentliche Gang in die Bücherei. Sehr viel Astrid Lindgren, daran kann ich mich erinnern und dann noch ein Bilderbuch über einen kleinen Esel.

    lg, Jutta (jutta.liest [ät] gmail.com)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Kati, bei mir waren es immer die älteren Schwestern, die mir und meiner kleineren Schwester vorgelesen haben. Mein Lieblingsbuch war damals eine Zusammenfassung des "Struwwelpeters" (Max und Moritz, Suppenkasper, Das Feuerzeug, Hans guck in die Luft u.s.w.) und das war so viel ich noch weiß auch mein erstes Buch.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Kati :)

    Ist bei mir ja schon ewig her...grins.
    Aber ich kann mich noch gut an Rotkäppchen erinnern, das war wohl das erste was ich vorgelesen bekommen hab und dann die ganze Palette der Gebrüder Grimm.
    Liebe Grüße Kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Hi Kati :)
    ich schon wieder ;) Ich glaube eines meiner ersten Bücher war "Die Kinder von Bullerbü"... was ich selbst gelesen habe.
    Als erstes wurden mir (denke ich) Märchen vorgelesen.
    Bei beiden Antworten habe ich jetzt mal Pixie-Bücher außen vor gelassen :D

    Viele Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    ich kann mich nur an das Bilderbuch" Der gestiefelte Kater " erinnern. Glaub aber nicht, daß es das erste war.
    LG Claudia
    gelini-claudia@web.de

    AntwortenLöschen
  9. Huhu Kathi,
    mein 1. Buch war sicherlich der Struwelpeter
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  10. Huhu!

    Da meine Eltern mir und meinen Geschwistern schon früh Bücher vorgelesen haben, kannich mich da gar nicht mehr erinnern, das waren zu viele Kinderbücher vor zu langer Zeit. :D
    Es gab allerdings ein größeres Vorleseprojekt. Als ich glaube ich so etwa 6 Jahre alt war, hat mein Papa begonnen uns Narnia vorzulesen. Und ich glaube, daher war die Reihe auch bei den ersten selbsgelesenen "richtigen" Büchern, weil ich irgendwann nicht mehr warten wollte, bis mein Papa uns abends die nächsten paar Seiten vorliest. :)

    GLG, Insi
    die_insi@gmx.de

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Kati, eines meiner ersten Bücher die ich immer wieder vorgelesen bekommen habe, weil ich es so genial fand, war das große Pippi Langstrumpf Buch und das war auch eines meiner ersten Bücher, die ich dann selber gelesen habe. LG Hen

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Kati,
    mein erstes vorgelesenes Buch waren Grimm' s Märchen, das erste selbst gelesene Buch hieß "Dorle und Morle" (Autor weiß ich leider nicht mehr).
    Liebe Grüße, Anakalia (st47k@aol.com)

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Kati,

    eins der ersten Bücher, an die ich mich erinnern kann, war "Ede und Unku". Das mussten wir damals in der Grundschule lesen und obwohl mir das Buch gar nicht gefiel, fällt es mir immer als erstes ein :)

    Liebe Grüße
    Diana
    BuchBria@web.de

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,

    ich kann mich an mein erstes gelesenes Buch erinnern... ich besitze es auch noch immer und jedes Mal wenn ich es wieder mal in die Hand nehme, erinnere ich mich daran, wie ich zum ersten Mal ein Buch selbst beendet habe :D

    LG (PPS13743@ku.de)

    AntwortenLöschen
  15. Hallo ,

    Ich kann mich nicht mehr erinnern was ich
    als ersters gelesen habe .

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  16. Guten Abend,
    leider kann ich mich daran nicht mehr erinnern.
    Das ist eigentlich sehr schade.
    Liebe Grüße Jeannine M.

    AntwortenLöschen
  17. Hallo,

    also vorgelesen bekam ich zu erst eine Märchensammlung. Zumindest ist das das erste Buch, an das ich mich noch erinnern kann. Diese beiden Bände stehen auch heute noch in meinem Regal. Mein erstes selbst gelesenes Buch war Pippi Langstrumpf. Das habe ich damals von meinem Uropa auf dem Nürnberger Weihnachtsmarkt geschenkt bekommen.

    Liebe Grüße
    Melanie
    melanie@nessisbuecherregal.de

    AntwortenLöschen