Dienstag, 1. Dezember 2015

[REZENSION] Obsidian - Schattendunkel (#1) ~ Jennifer L. Armentrout


   


Als die siebzehnjährige Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem winzigen neuen Wohnort kommt sie in den ersten Tagen nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Nur mit Mühe lässt sie sich dazu überreden, bei ihren Nachbarn zu klingeln, um "neue Freunde" zu finden. Und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau der Junge, dem sie von nun an am meisten aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat…(Textquelle: amazon.de)


Der Buchumschlag ist ein absolutes Highlight. Durch seine besondere Beschichtung der Oberfläche fühlt es sich samtweich an. Die Gestaltung hat mich von Anfang an verzaubert und es schimmert ein klein wenig perlmuttfarben. Viele verschiedene Lichtpunkte zieren das Cover, was mich an Bilder erinnert, bei denen man zu stark gegen das Sonnenlicht fotografiert hat. Unter dem Umschlag fand ich ebenfalls einen gestalteten Einband. Auch hier sind wieder die Lichtreflexe zu sehen.


"Ich blickte auf den Stapel Kartons in meinem neuen Zimmer und wünschte mir, das Internet würde schon funktionieren."



Die Autorin Jennifer L. Armentrout war mir bereits durch ihre Medienpräsenz bekannt, doch las ich mit "Obsidian" mein erstes Buch der Schriftstellerin. Ich kann bereits jetzt sagen, dass es bei weitem nicht der letzte Titel sein wird. Jennifer L. Armentrout hat mich ab der ersten Seite an begeistert und in ihrer Geschichte mitgerissen.

Katy zieht mit ihrer Mutter von Florida nach West Virginia um dort einen Neuanfang zu starten, nachdem ihr Vater verstorben ist. Katy ist so gar nicht begeistert von dem Umzug und als dann nicht mal das Internet funktioniert, wo sie es als leidenschaftliche Buchbloggerin dringend benötigt, ist das Desaster perfekt. Und als sie bei den Nachbarn klingelt, um nach dem nächsten Supermarkt zu fragen, stellt sich ihr der gutaussehende und unfreundliche Daemon vor. Schnell wird klar, die Beiden werden so schnell keine guten "Freunde". Doch so aufregend und anziehend er auf sie wirkt, merkt Katy, dass Daemon und seine Zwillingsschwester Dee etwas vor ihr verheimlichen. Wer sind sie und vor allem was?

Der Einstieg in die Story gelang mir bereits auf den ersten Seiten und ich begann mich in die Geschichte zu verlieben. Jennifer L. Armentrout hat einen sehr flüssig zu lesenden und lebendigen Schreibstil. Das Kopfkino schaltete sich schlagartig ein und zog sich durch das gesamte Buch.
Zahlreiche Aktion-Szenen finden hier nicht statt, dennoch baut sich die Spannung zunehmend auf und ich fieberte dem Showdown entgegen.

Textlich kam es hin und wieder zu unverständlichen Sätzen, fehlenden oder doppelten Wörtern, was mich kurzzeitig im Lesefluss stocken lies, was mir den Lesespaß aber nicht verdorben hat.

Die Charaktere sind sehr liebenswert beschrieben und ich fühlte mich schnell zu ihnen hingezogen und begann den einen oder anderen zu mögen oder zu hassen. Katy erinnerte mich in der Hinsicht auf das Bloggen an mich selbst und beschreibt sehr zutreffend ein Buchbloggerleben. Das war sehr faszinierend und ich habe mich zu ihr besonders hingezogen gefühlt. Daemon ist ein Mysterium für sich. Er ist verdammt aufregend und sexy, aber auf der anderen Seite ein Mistkerl mit einem weichen Kern, der mich um den Verstand gebracht hat.
Das Knistern zwischen den Protagonisten war mir am eigenem Leib fühlbar und zeitweise hatte ich starkes Herzklopfen.

Das Ende der Story war in einigen Punkten vorhersehbar. In der Schlussszene hat es mich trotz allem noch überrascht, denn mit diesem Abschluss habe ich nicht gerechnet und insgeheim doch ein klein wenig gehofft, es wäre doch anders gekommen.

Mit schweren Herzen habe ich das Buch geschlossen und kann es kaum erwarten, bald den zweiten Band "Onyx - Schattenschimmer" zu lesen. Die Lux-Reihe hat mich in ihren Bann gezogen und einen neuen Fan gewonnen.


"Obsidian - Schattendunkel" ist der erste Teil der Lux-Reihe und beeindruckte mich mit einer Mischung aus paranormalem Fantasy, Aktion und prickelnder Romantik. Eine absolute Leseempfehlung! ~ paranormale Romantasy ~ romantisch ~ spannend ~ unterhaltsam  


4,5 von 5 Blumen 


© Jennifer L. Armentrout
Jennifer L. Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden in West Virginia. Wenn sie nicht
gerade mit dem Schreiben eines neuen Buches beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an. Ihre E-Books waren in den USA auf Anhieb so erfolgreich, dass sie kurze Zeit später in den Druck kamen und sofort auf die Spitze der New-York-Times-Bestsellerliste kletterten.
(Textquelle: amazon.de)

 © 2015 Katis-Buecherwelt
© Cover: Carlsen Verlag;
© Autorenfoto:Jennifer L. Armentrout;

*Preise z. Zt. der Veröffentlichung