Mittwoch, 4. November 2015

[DVD-Rezension] Buenos Dias, Prinzessin ~ Carlos Sedes


 


Das Leben der 17-jährigen Valeria gerät gewaltig aus den Fugen. Nicht, dass es nicht schon schlimm genug wäre, dass ihre Eltern sich scheiden lassen und sie mit ihrer Mutter widerwillig nach Madrid ziehen muss. In der neuen Schule hat sie auch direkt Stress an der Backe und wird für mehrere Wochen zum Nachsitzen verdonnert. Aber das hat auch seine guten Seiten: Die Gruppe der Unangepassten wird schnell zu guten Freunden und dann gibt es da noch Raúl. Vielleicht ist das neue Leben doch gar nicht so schlecht?
(Textquelle: amazon.de)



Die DVD-Gestaltung zeigt eine romantische Szene eines verliebten Pärchens und es vermittelt mir, dass es sich hier um eine Liebesgeschichte handeln wird. Im Hintergrund zeigen sich fröhliche Teenager. Mir gefällt diese Gestaltung sehr gut und ich habe mich auf eine emotionale Teenagerstory eingestellt.


"Buenos Dias, Prinzessin" ist eine Produktion von Capelight pictures, welche 2014 in Spanien produziert wurde. Die Gestaltung des Films sprach mich sofort an und ich erhoffte mir einen gefühlvollen Filmabend.

Valeria, 17 Jahre alt, zieht mit ihrer Mutter ungewollt, wegen der Scheidung ihrer Eltern, nach Madrid. Neue Schule, neue Freunde. Bereits am ersten Tag gerät sie in einem Konflikt, der sie und andere Mitschüler zum Nachsitzen in einer sozialen Gruppe verdonnert. Recht schnell freunden sich die Schüler miteinander an - sie nennen sich "die Unangepassten", aber auch die Liebe hält Einzug, was für Probleme untereinander sorgt. Hält die Freundschaft zwischen ihnen an und hat die Liebe eine Chance?

Die Darsteller haben gute Arbeit geleistet und spielten ihre Rollen sehr gut. Zeitweise war ich emotional involviert und fühlte die Traurigkeit der einzelnen Teenager mit, aber auch deren Freude und verliebt sein.

Jeder Schüler hat seine eigene Vergangenheit und seine Gründe, warum er gerade in dieser soziale Gruppe gelandet ist. Sie versuchen darüber zu reden, doch nicht jeder gibt sein Inneres preis. Gefehlt hat mir hier die Tiefe über die einzelnen Charaktere, die nur zart wiedergegeben wurden. Mehr Einzelheiten über die Nebencharaktere hätte ich sehr begrüßt.

Der Verlauf der Geschichte war zunehmend vorhersehbar und mit einigen Klischees bespickt. Dadurch wurde mir jedoch in keinster Weise die Freude am Zusehen genommen.

Sehr begeistert hat mich, dass sozial schwächere Teenager, gemeinsam eine Einheit gebildet haben und sich nicht unterkriegen lassen. Sie haben für ihr Glück gekämpft und gesiegt. Dieser Film gibt anderen jungen Menschen neuen Mut. Es wird gezeigt, dass sie nicht alleine dastehen und sich anderen gegenüber öffnen können, um das Ausleben zu können, was sie tief in sich drinnen fühlen. Ein Film über die Liebe, Freundschaft, Akzeptanz und Zusammenhalt!

"Buenos Dias, Prinzessin" zeigt einen romantischen und authentischen Teenagerfilm der zum Nachdenken anregt und zeitweise berührt. Trotz einigen Klischees ein wunderbarer Film für einen gemütlichen Filmabend. ~ authentisch ~ romantisch ~ berührend ~  

    
4,0 von 5 Blumen 



 
 
© Bildmaterial Capelight Pictures 
© 2015 Katis-Buecherwelt
© Bildmaterial: capelight pictures
*Preis z. Zt. der Veröffentlichung