Samstag, 3. Oktober 2015

[INTERVIEW] Im Interview Lilly M. Daniel + Gewinnspiel ~ Mein KopfKino Verlag-Aktion (#4)



Hallo liebe Leser,

heute befinden wir uns bereits bei der dritten Autorin im Rahmen der Mein KopfKino Verlags-Aktion. Letzte Woche war Tanja Bern zu Gast und heute stellt sich Lilly M. Daniel meinen Fragen. 
Wer den ersten Beitrag zur Verlagsvorschau mit dem Verleger-Interview verpasst  hat, kann diesen ***HIER KLICK*** gerne noch einmal nachlesen. 

Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim Kennenlernen von Lilly M. Daniel! 


© privat
Name: Daniela Schmitz
Geburtstag/Ort: 21.05.1982 in Erkelenz
Wohnort: Wegberg
Familienstand: in einer Partnerschaft
Kinder: 2 Töchter (11 & 2 Jahre)
Genre: Drama
Pseudonyme: Lilly M. Daniel
 
Ich mag: Großbritannien, Musik, Kunst, asiatisches Essen

Ich mag nicht: Zeitdruck

Bisherige Veröffentlichungen: 
"Auch die gute Hoffnung stirbt zuletzt" im KopfKino Verlag


1.) Stellen Sie sich doch bitte kurz für meine Leser vor.
Als gelernte Kauffrau einer Buchhandlung habe ich schon früh die Liebe zur Literatur entdeckt. Nun endlich habe ich die Möglichkeit, meine Geschichten interessierten Lesern näher zu bringen.

2.) Wie sind Sie zum Schreiben gekommen und gab/gibt es noch andere Berufe die ausgeübt werden/wurden?
Zur Zeit bin ich mit meiner knapp 2-jährigen Tochter in Elternzeit. Meine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau habe ich in einer mittelständischen Buchhandlung absolviert und war danach in verschiedenen kaufmännischen Bereichen tätig.

3.) Wenn Sie schreiben, wo tun Sie es am liebsten und wie sieht Ihr Arbeitsplatz aus?
Aus Mangel an Alternativen schreibe ich zur Zeit am Familien-PC. Dementsprechend sieht der Arbeitsplatz auch aus. Ein einziges Chaos, fabriziert von vier Menschen.

© privat

4.) Wenn Sie nicht gerade an einem Buch schreiben, was tun Sie dann gerne in Ihrer Freizeit?
Wenn ein Autor nicht schreibt, dann liest er. Ich lese gern, aber natürlich bleibt neben den beiden Kindern, Lebensgefährten und Hund nicht viel Zeit zum Lesen und Schreiben.

5.) Wenn Sie selbst als Leser/in unterwegs sind, welche Bücher lesen Sie am liebsten und was eher gar nicht?
Ich mag Stephen King und Sebastian Fitzek, ärgere mich aber, wenn es am Ende doch zu übertrieben abgedreht ist. Ansonsten mag ich Nick Hornby gerne. Fantasy ist eher nicht so meins. In der Welt von Werwölfen, Elfen und Hexen bin ich nicht zu Hause.

6.)Haben Sie ein Idol ? Wenn ja wer und weshalb?
Ich bewundere den britischen Schauspieler Hugh Laurie sehr. Hierzulande ist er ja als griesgrämiger Dr. House bekannt, startete aber seine Karriere in England als brillanter Comedian an der Seite von Stephen Fry und Rowan Atkinson (Mr. Bean). Auch als Musiker ist er sehr erfolgreich, ich durfte ihn vor einigen Jahren live in Bochum sehen. Es war ein tolles Konzert. Wenn das nicht schon genug wäre, Hugh Laurie schreibt derzeit auch an seinem 2. Roman. Ein echtes Allround-Talent.

7.) Wenn Sie ein Tier wären, welches wäre es und weshalb?
Am liebsten ein Hund :D Essen, schlafen und geliebt werden

8.) Gibt es ein Lieblingsreiseziel, wenn ja welches und warum?
Ich liebe Großbritannien. Da ich selbst vom Land bin, möchte ich mich hin und wieder einfach in die Weltstadt London schmeißen und den Duft der weiten Welt erleben.

9.) Gibt es derzeit neue Projekte? Worauf dürfen sich Ihre Leser freuen?
Ich schreibe derzeit an einer Geschichte, die das Leben der Protagonistin auf lange Sicht verändern wird. Außerdem haben viele Leser meines Erstlings "Auch die gute Hoffnung stirbt zuletzt" gefragt, ob es für die Hauptfigur Theresa ein Comeback gibt.

10.) Ein besonderes Ereignis in Ihrem Leben?
Die Geburten meiner Kinder waren natürlich die schönsten Ereignisse in meinem Leben.

© privat; Sommer 2015
11.) In welcher Stadt außer Ihrem Geburts- und Wohnort, könnten Sie es sich vorstellen zu leben und weshalb?
Wir machen regelmäßig Urlaub im niederländischen Küstenstädtchen Renesse (siehe Foto). Bis zum Ruhestand habe ich noch einige Jahre vor mir, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dort eine kleine Pension zu betreiben.

12.) Erzählen Sie uns doch etwas über Ihr aktuelles Buch. Wie ist die Idee entstanden? Wie sahen die Recherchen dazu aus?
In "Auch die gute Hoffnung stirbt zuletzt" steckt sehr viel Autobiographisches. Darum liegt mir diese Geschichte auch so sehr am Herzen. Schlussendlich ist es aber doch ganz anders gekommen, als es im Buch tatsächlich ausgeht. Was davon wahr ist und was nicht, das bleibt allerdings mein Geheimnis.

13.) Hatten Sie beim aktuellen Buch ein Mitspracherecht bei der Covergestaltung? Und wie gefällt es Ihnen persönlich?
Der Kopfkino-Verlag hat mir das Cover vorgeschlagen, aber von mir aus war es sofort klar, dass es auch dieses bleibt. Ich habe direkt die nachdenkliche Theresa mit ihrer Hand auf dem Bauch in dem Cover erkannt.

14.) Wie lange schreiben Sie Durchschnittlich an einem Roman? Und wie sieht der Werdegang von der Entstehung der Idee bis zur Veröffentlichung aus?
Die Veröffentlichung der "guten Hoffnung" ging relativ schnell, denn das Konzept der Geschichte stand schon so weit fest. Das Lektorat hat wenige Wochen in Anspruch genommen, so dass bereits Anfang Mai die Veröffentlichung anstand. Generell dauert das Schreiben aber etwas länger, denn hauptberuflich bin ich als Mutter 24 Stunden für meine Kinder im Einsatz. Die Zeit zum Schreiben muss ich mir abzwacken.

15.) Wie haben Sie sich gefühlt, als Ihr erstes Buch veröffentlicht wurde? Werden Sie oft in der Öffentlichkeit erkannt?
Da mir die Geschichte der "guten Hoffnung " sehr am Herzen liegt, ist mir sprichwörtlich ein Stein von diesem gefallen. Ich fand schon lange, dass diese Geschichte einfach erzählt werden muss, um Frauen zu zeigen, dass es im Leben immer weiter geht und man die Hoffnung nie aufgeben soll.

16.) Wie geht Ihre Familie damit um, dass sie in den Medien präsent sind?
Mein Lebensgefährte unterstützt mich in meiner Arbeit als Autorin und freut sich genauso wie ich über jedes positive Feedback.

21.) Die neue Generation ist das eBook, was halten Sie persönlich davon und wie sehen Sie die Entwicklung?
Ich selbst bin eher ein altmodischer Mensch. Ich selbst besitze nicht einmal einen eBook-Reader. Außerdem stöbere ich allzu gern in der Buchhandlung meines Vertrauens. Allerdings sehe ich für mich als Autor eine wunderbare Möglichkeit, viel mehr Leser zu erreichen, denn ein eBook ist günstiger als ein gedrucktes Buch, die Kaufentscheidung fällt einfacher für den potenziellen Leser.

22.) Wenn Sie die Möglichkeit hätten mit einer verstorbenen Person einen Abend zu verbringen, wen würden sie gerne treffen und was würden Sie unternehmen?
Meine Mutter ist schon sehr früh gestorben. Da war ich gerade 20 Jahre alt. Ich würde alles dafür geben, meiner Mutter ihre Enkel vorzustellen und dann würden wir etwas mit den Kindern gemeinsam machen.



1 x "Auch die gute Hoffnung stirbt zuletzt" von Lilly M. Daniel als Kindle eBook (als Amazon-Gutschein)
1 x "Auch die gute Hoffnung stirbt zuletzt" von Lilly M. Daniel als Hörbuch (als Audible-Gutschein oder Dropbox-Link)


 (Textquelle: amazon.de)

Theresa ist verzweifelt. Ihr Freund hat sie verlassen. Marco war ihr Traummann, und sie waren eigentlich schon verlobt. Ihre Zukunft mit ihm war fest geplant. Heirat. Kinder. Eine eigene Familie. Für die 26jährige bricht eine Welt zusammen. Sie schließt sich ein, nimmt am Leben nicht mehr teil und will mit niemandem reden. Als sie jedoch feststellt, dass sie schwanger ist, schöpft sie neue Hoffnung. Kommt Marco zu ihr zurück, wenn er erfährt, dass er Vater wird? Falls nicht, steht sie vor einer schwierigen Entscheidung. Doch dann geschieht etwas Unerwartetes.

 


 Beantwortet die Gewinnspielfrage im Gewinnspiel-Formular und füllt dieses komplett aus.

Sammelt ein weiteres Los: 
Hinterlasst doch gerne auch einen Kommentar und schreibt uns, wie euch das Interview gefallen hat? Für diesen Kommentar wandert ein weiteres Los in die Lostrommel. 


Lilly M. Daniel kann sich sehr gut vorstellen irgendwann eine Pension zu betreiben. An welchem Ort? 
(Hinweis: Die Lösung findet ihr im Interview!)

Einsendeschluss ist der 15.10.2015 um 12:00 Uhr



Sollte das Formular einmal nicht dargestellt sein, so könnt Ihr dieses auch HIER erreichen!


Ich bedanke mich recht herzlich bei der Autorin Lilly M. Daniel für dieses ausführliche Interview und dem Bildmaterial.

Lieben Dank auch an 


und dem Verleger Thomas Dellenbusch, der diese Aktion möglich gemacht hat, sowie für das umfangreiche Verlosungsmaterial. Vielen lieben Dank!


Teilnahmebedingungen:
1.) Es darf jeder teilnehmen der das 18. Lebensjahr vollendet hat, oder aber bei Minderjährigen die Einverständniserklärung der Eltern besitzt.
2.)  Der Gewinn wird innerhalb einer Woche nach Auslosung vom Verlag Mein KopfKino an den Gewinner übermittelt entweder durch einen Amazon-Gutschein, Audible-Gutschein oder per Dropbox-Link per email.
3.) Der Gewinner wird innerhalb von 1-3 Tagen nach Einsendeschluss ausgelost und  hier auf dem Blog bekannt gegeben. Mit der Auslosung und Versendung des Gewinns werden alle eingesendete Daten kommentarlos gelöscht!Die Daten des Gewinners werden an den Mein KopfKino Verlag zur Gewinnübermittlung weitergeletet! Mit der Teilnahme am Gewinnspiel wird dies gestattet.
4.) Der Gewinn kann nicht ausbezahlt werden.
5.) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen


© 2015 Katis-Buecherwelt
Bildrechte siehe Angaben unter den Grafiken