Dienstag, 23. Juni 2015

[REZENSION] Die Widerspenstigkeit des Glücks ~ Gabrielle Zevin


© Cover: Diana Verlag;
Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Cover
Titel: Die Widerspenstigkeit des Glücks
Autorin: Gabrielle Zevin
Genre: Belletristik
Erschienen: 11.05.2015
Seitenzahl: 287 Seiten
Format: Broschiert/eBook
ISBN: 978-3453358621
Preis: Print 12,99 Euro*/ebook 9,99 Euro*
LESEPROBE ***KLICK***
Verlag: Diana Verlag

 
Ein bezaubernder Roman und ein modernes Märchen
Amelia ist Verlagsvertreterin und lernt dabei die eigenwilligsten Buchhändler kennen. Genau so einer ist A. J. Fikry. In seinem Herzen haben nur turmhohe Bücherstapel Platz. Bis er einen ungebetenen Gast entdeckt: Eines Morgens sitzt die zweijährige Waise Maya in der Kinderbuchecke seiner Buchhandlung. Gegen seinen Willen nimmt sich A. J. des kleinen Mädchens an, das sein Leben kurzerhand auf den Kopf stellt. Und auch Amelia wird er nicht so schnell vergessen können ...
(Textquelle: buecher.de)

Die Buchcovergestaltung zeigt einen Sternenhimmel mit vielen kleineren Illustrationen. Jede einzelne Grafik passt hervorragend zur Geschichte und der örtlichen Umgebung im Buch. Eine lange Buchrückenreihe, mit Büchern bekannter Autoren, umschließt das Buch. In den Innenseiten der Klappbroschüre ist die Buchgestaltung weitergeführt. Mir gefällt diese Aufmachung sehr gut. Der Titel macht nachdenklich, erklärt sich aber im Laufe der Story.

"Auf der Fähre von Hyannis nach Alice Island lackiert Amelia Loman ihre Nägel gelb, und während sie darauf wartet, dass sie trocknen, überfliegt sie die Notizen ihres Vorgängers."






Mit "Die Widerspenstigkeit des Glücks" schreibt die Autorin Gabrielle Zevin ihren ersten Erwachsenenroman, der sich direkt in die Herzen eines jeden Buchliebhabers schleicht.

Der Buchhändler A.J. Fikry lebt auf einer kleinen Insel namens Alice Island (USA), auf der er die einzige kleine Buchhandlung betreibt. Mit seiner Frau Nic baut er das Büchergeschäft liebevoll auf, bis zu ihrem tragischen Unfall. Danach ist nichts mehr wie es einmal war. A.J. verkriecht sich und lehnt sehr viele Bücher einfach ab, die ihm nahe gehen könnten. Er glaubt nicht mehr an das Glück, bis ein kleines Mädchen ihm zeigt, was Liebe und Glück bedeute. Sie bringt ihm wieder bei, wie es ist zu lieben und zu leben.

Zu Beginn der Geschichte hatte ich einige Leseschwierigkeiten. Der Text ließ mich teilweise stotternd lesen und ich verstand nicht genau den Sinn hinter dem Geschriebenen. Doch mitten im 3. Kapitel passierte es dann - die Geschichte hat mich gepackt und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Die Story findet fast ausschließlich in einer Buchhandlung statt und dies lässt einem Büchernerd das Herz höher schlagen. Ein Traum, der sich in diesem Buch erfüllt. Es handelt von Büchern, einer Buchhandlung, Verlegern und Autoren.

Die Autorin Gabrielle Zevin schreibt mit viel Leidenschaft und ausdrucksstarken Sätzen, die mich immer wieder nachdenklich stimmten und eine wohlige Atmosphäre geschaffen hat.

Zu Beginn eines Kapitels schreibt der Protagonist A.J., in Form eines Briefes, über verschiedene bekannte Bücher seine Gedanken für jemanden auf. Was es genau mit diesen Briefen auf sich hat, erklärt sich am Ende der Geschichte von selbst.

Es finden sich hier sehr viele bekannte Bücher und Autoren wieder, um die sich die Protagonisten unterhalten. Einige davon waren mir zwar namentlich bekannt, aber nicht inhaltlich, so dass ich sehr viel im Internet recherchiert habe. Ich wollte einfach wissen, worum es in diesen Büchern ging. Bei einem Buchtitel wurde ich nicht fündig, da dieser anscheinend nur in der Story entstanden ist. Gerne hätte ich genau dieses Buch gelesen.

Das Ende hat mich traurig gestimmt, aber auch zum Nachdenken gebracht. Die Botschaft die Gabrielle Zevin uns hier vermittelt, dass das Glück einem vielleicht nicht immer auf einem guten Weg begegnet, es aber jeden, auf seine Art & Weise trifft, hat mich sehr berührt.






Mit "Die Widerspenstigkeit des Glücks" hat die Autorin Gabrielle Zevin ein absolutes Wohlfühlbuch mit einer großen Portion Leidenschaft zur Literatur und zum Lesen geschaffen. Eine Hommage an alle Buchhandlungen, Verleger und Buchliebhaber. ~ ausdrucksstark ~ ergreifend ~ leidenschaftlich  

    
4,5 von 5 Blumen 



"Kein Mensch ist eine Insel; jedes Buch ist eine Welt" (Seite 19)

"Das, was uns mit zwanzig gefällt, ist nicht notwendigerweisedas, was uns mit vierzig anspricht und umgekehrt. Das gilt für Bücher und auch fürs Leben." (Seite 55)

"Manchmal finden uns Bücher erst, wenn die Zeit reif ist." (Seite 113)


©  Bild Hans Canosa




Gabrielle Zevin wurde in New York geboren und studierte Literatur in Harvard. Sie hat bereits mehrere Romane und Drehbücher veröffentlicht, die in über zwanzig Sprachen übersetzt und mit vielen Preisen ausgezeichnet wurden. Heute lebt die Autorin in Los Angeles. (Textquelle: Diana Verlag)






© 2015 Katis-Buecherwelt
*Preis z. Zt. der Veröffentlichung