Samstag, 13. Juni 2015

[REZENSION] Das Geheimnis von Aldenham Park und der Fluch der Wölfe ~ Caroline Susemihl


Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Cover
Titel: Das Geheimnis von Aldenham Park und der Fluch der Wölfe
Autorin: Caroline Susemihl
Genre: Belletristik
Erschienen: 20.10.2014
Seitenzahl: 294 Seiten
Format: Taschenbuch/eBook
ISBN: 978-3738601398
Preis: Print 9,99 Euro*/ebook 5,49 Euro*
Verlag: Books on Demand



Serafine Durham erfährt, dass sie ein herrschaftliches Anwesen geerbt hat. Der Haken: Die junge Frau muss Aldenham Park mit Aidan Black, einem begnadeten Shakespeare Darsteller, teilen. Das erste Zusammentreffen verläuft turbulent. Die einsame Serafine setzt alles daran in Aldenham ein Zuhause zu finden. Schnell stellt sie fest, das alte Haus birgt mysteriöse Geheimnisse. Serafine begegnet leibhaftigen Geistern, hört von einem bedrohlichen, uralten Fluch und wird von ihrer Vergangenheit eingeholt. Dabei wird sie von ihren Gefühlen für den attraktiven Aidan, seinem Freund Simon und einem begabten Jungmimen hin und her gerissen. Am Ende steht alles auf dem Spiel und Serafine muss sich entscheiden. „Liebe ist der Schlüssel, und der Tod.“ (Textquelle: amazon.de)

Das Cover zeigt eine alte Tür, die umrahmt ist mit Efeu. Mir gefallen solche geheimnisvollen alten Türen immer sehr und es macht neugierig, was sich hinter der Tür verbirgt.
Der Klappentext ist etwas schwer zu lesen, durch die geschwungene weiße Schrift. Die Buchbindung ist sehr straf und es ist teilweise etwas schwer, das Buch offen zu halten.

"Es begab sich zu einer Zeit, als das Wünschen noch geholfen hat, dass sich ein bettelarmes Mädchen auf die Suche nach ihrer Familie machte ..."






Caroline Susemihl lernte ich während meinem geführten Interview mit der Autorin näher kennen und ich habe mich sehr auf ihren geheimnisvollen Roman gefreut. Leider hat mich das Buch nicht begeistern können, obwohl ich vom Klappentext sehr angetan war.

Die Geschichte beginnt mit dem ersten Zusammentreffen der beiden Erben von Aldenham Park, Serafine und Aidan. Schon nach dem ersten Kontakt verhielten sich die beiden Protagonisten so, als würden sie sich seit Jahren kennen, was mich sehr irritierte und mir nicht recht glaubwürdig herüber kam.

Ich wurde mit den Protagonisten einfach nicht warm und konnte mir sehr viele Handlungen einfach nicht erklären oder vorstellen.

Die Autorin hat hier versucht sehr viele verschiedene Genres in die Geschichte mit einfließen zu lassen. Die Idee dazu fand ich richtig gut, doch an der Umsetzung, die oftmals etwas holprig gestaltet war, bedarf noch ein wenig Überarbeitung. Als Leser hatte ich oftmals das Gefühl, die Autorin hat die Geschichte bereits vollständig gedanklich parat, doch lässt sie uns nicht daran teilhaben. Als ob ein Teil fehlen würde. Hier haben mir weiche Übergänge zu den einzelnen Handlungssträngen gefehlt.

Es finden sich hier einige Genres wie: eine geheimnisvolle Familiengeschichte, Mystery und Fantasy, eine Liebesgeschichte mit erotischen Szenen in einer Geschichte zusammen. Außerdem kann sich der Leser einen Anfang und ein Ende des Buches selbst auswählen. Dazu gibt es 5 verschiedene Texte, die alle anders geschrieben sind. Das ist eine tolle Idee, doch im Ganzen gesehen, vielleicht doch etwas zu viel des Guten. Hier hätte es mir besser gefallen, wenn weniger verschiedene Elemente eingeflossen wären und die Geschichte besser ausgearbeitet gewesen wäre.

Der Schreibfluss war trotz der holprigen Erzählung recht flüssig zu lesen, bis auf einige Wörter, die ich nicht kannte und nachschlagen musste. Einige Tippfehler ziehen sich durch das Buch, die mich jetzt nicht unbedingt großartig gestört haben, aber vorhanden sind.

Es gab auch sehr schöne Textstellen wie: "Wie findet man unter sechs Milliarden Menschen den, der das Gegenstück zu deiner Seele besitzt? Dessen Herz im selben Takt schlägt, dessen Atem deinen in Brand setzt, der sich berührt und die köstlichen Gefühle hervor ruft?" die mir sehr gefallen und mich berührt haben.






In "Das Geheimnis von Aldenham Park und der Fluch der Wölfe" findet man verschiedene Genres wie Familiendrama, Mystery und Fantasy, Liebe und Erotik in einer Geschichte verpackt, die noch einige holprige Übergänge aufweist. Der Leser wird dadurch verwirrt und nicht richtig an die Geschichte gefesselt. Eine tolle Idee mit einigen Schwächen, aber auch schönen Textzeilen. 

~ geheimnisvoll ~ verworren ~ ideenreich ~

    
2,0 von 5 Blumen 





© privat
Caroline Susemihl: Geboren am 16.06.1965, Hameln. Mutter von vier tollen Kindern, verheiratet. Mein Motto: Ich schreibe mir das Leben schön. Nach einem Fernstudium zur Poesiepädagogin leite ich verschiedene Schreibkurse. Ich liebe es Geschichten jeder Art zu erfinden. 2006 ist im Boccaccio Verlag meine Kurzgeschichte "Montage", in der Anthologie "Wild nach deinem Erdbeermund" erschienen. Am 12. Dezember 2008 ist im COOL-Verlag mein Lyrikband & Kurzgeschichtenband"Geh mit mir durch diese Nacht" erschienen. 2010 erschien im Verlag blue panther books, Aurelia Nymphe der Lust, unter dem Pseudonym Maria Bertani. (Textquelle: amazon.de)




© 2015 Katis-Buecherwelt
*Preis z. Zt. der Veröffentlichung