Samstag, 28. November 2015

[INTERVIEW] Im Interview Manuela Martini + Gewinnspiel




© Bild: Manuela Martini
Name: Manuela Martini
Geburtstag/Ort: 21.Oktober 1963
Wohnort: Barbate in Spanien
Homepage: www.manuelamartini.de
Familienstand: verheiratet mit Simona Vettori
Kinder: keine – aber 4 Hunde und 3 Katzen
Genre: Krimi/Thriller/Roman
Pseudonyme: Fran Ray (einige Kinderbücher unter Lou Peabody)

Ich mag: Faulsein, Städtereisen, Kochen, Grillen, Picknick am Strand, Freunde einladen, Lesen, Kino

Ich mag nicht: Überhebliche Menschen; Schreibblockaden; Gericht: Warme Zunge; Menschen, die andere Menschen und Tiere schlecht behandeln
 

Bisherige Veröffentlichungen: 
DIE INSEL, DIE RACHE DER INSEL, VAMOS A LA PLAYA-eine Schriftstellerin wandert aus, WENN ES DUNKEL WIRD, PUPPENRACHE, SOMMERNACHTSSCHREI, SOMMERFROST, OUTBACK (Australien-Krimi-Reihe mit 4 weiteren Folgen), DIE SAAT (Fran Ray), DAS SYNDIKAT (Fran Ray), DER SKANDAL (Fran Ray)


1.) Liebe Manuela, bitte stelle dich doch kurz für meine Leser vor.
Manuela Martini. Geboren 1963 in Mainz. Ich schreibe seit 15 Jahren Romane. Für Erwachsene und Jugendliche. Seit 8 Jahren lebe ich in Spanien. Jetzt an der andalusischen Atlantikküste.

© Bild: Manuela Martini
2.) Wie bist Du zum Schreiben gekommen und gab/gibt es noch andere Berufe die ausgeübt werden/wurden?
Seit dem ersten Buch, das ich gelesen habe, wollte ich Schriftstellerin werden. Es war ein
Abenteuerbuch. Später wurde ich etwas realistischer, beziehungsweise nahm die Ratschläge meiner Umgebung an, etwas „Richtiges“ zu lernen. Aber nach ein paar Semestern Medizin wusste ich, dass das doch nicht das Richtige für mich ist, ich arbeitete dann in Filmproduktionen und kam sozusagen über die Hintertür doch zum Schreiben.

3. )Wenn Du schreibst, wo tust Du es am liebsten und wie sieht Dein Arbeitsplatz aus?
Wenn ich nicht auf Recherchereise bin schreibe ich eigentlich immer am Schreibtisch. Da ist alles an seinem Platz, und vor allem warten zwei meiner Hunde (Simona nennt sie die Bürohunde) und eine der drei Katzen jeden Morgen bereits dort auf mich. Was will ich da machen? Ich kann sie doch nicht durcheinanderbringen und plötzlich woanders schreiben, oder? Meine Tiere wollen alles immer gleich haben.

© Bild: Manuela Martini
4.) Wenn Du nicht gerade an einem Buch schreibst, was tust Du dann gerne in Deiner Freizeit?
Ich gehe gern mit meinen Hunden spazieren, gleich vor unserem Haus ist einer dieser ausgedehnten
alten Pinienwälder, die sich bis ans Meer erstrecken. Oder ich gehe mit ihnen an den Strand. Ansonsten unternehme ich auch gern Ausflüge mit Simona, nach Cádiz oder Tarifa – ich koche gern, gehe gern Shoppen, und im Sommer liebe ich Grillabende mit unseren Freunden.

5.) Wenn Du selbst als Leserin unterwegs bist, welche Bücher liest Du am liebsten und was eher gar nicht?
Ich lese gern Biographien, die bringen mich oft auf Ideen für meine Charaktere. Außerdem sind es wirklich „wahre“ Geschichten, denn als Autorin durchschaue ich mittlerweile bei vielen Büchern zu schnell, wie ein Roman „gestrickt“ ist und dann langweilt er mich meistens. Tom Wolfe allerdings langweilt mich nie. Außerdem lese ich gern Nelson DeMille, eins, zwei von DonWinslow, Matt Ruff, das eine oder andere von Jodie Picoult, Kurzgeschichten von Richard Ford Jonathan Franzen und auch inzwischen mal wieder was von Houellebeque.

Fantasy und Romance liegen mir weniger.

6.) Hast Du einen Lieblingsfilm oder ein Film der Dir aus Deiner Kindheit gerade spontan einfällt, der gerne gesehen wurde und weshalb?
Bonanza und Daktari. Meine absoluten Lieblingsserien! Da spielten Tiere mit. Little Johns braun-weißes Pferd mochte ich besonders – und am Ende ging es immer gut aus. Bei Daktari liebte ich Clarence, den schielenden Löwen, und Judy, die kluge Schimpansin, besonders. Außerdem gab es die Sendungen immer Samstagabends. Da saßen mein Bruder und ich mit unserem Vater auf der Couch und sahen fern, während meine Mutter in der Küche für uns alle Grillhähnchen machte. Das war dann genau nach der Sendung fertig.

© Bild: Manuela Martini
7.) Wenn Du ein Tier wärst, welches wäre es und weshalb?
Bei mir wäre ich gern eine Katze. Dann könnte ich so gemütlich auf dem Schreibtisch einer
Schriftstellerin liegen und vor mich hinträumen.

8.) Hast Du ein Idol ? Wenn ja wer und weshalb?
Roald Amundsen war der Held meiner Kindheit. Weil er so mutig war – und ich es auch sein wollte.

9.) Gibt es ein Sprichwort, welches Sie durch ihr Leben begleitet?
Ja, ich hatte es auf einem großen Landschaftsposter als Vierzehnjährige über meinem Bett hängen.
If you have a dream, be ready to pay the price to make it come true.

Immer, wenn es mal wieder schwierig wird, wenn sich Bücher nicht so verkaufen, wie erwartet oder so, dann erinnere ich mich wieder daran. Ich hatte den Traum, Schriftstellerin zu werden. Und den habe ich wahr gemacht. Und nichts ist für nichts zu haben. So ist es leider nun mal.

© Bild: Manuela Martini
10.) Gibt es ein Lieblingsreiseziel, wenn ja welches und warum gerade dieses?
Inzwischen wohne ich ja dort, wo viele hinreisen und Urlaub machen wollen: In Andalusien. Ich
würde gern mal mit dem Rucksack durch Indien reisen – weil Simona von diesem Land so begeistert ist.

11.) Gibt es derzeit neue Projekte? Worauf dürfen sich Ihre Leser freuen?
Oh ja! Es gibt ein ganz besonderes, neues Buch, das ich herausgebracht habe.

MEIN CAFE DEL SUR – das bunte Strandcafé mit Herz und Verstand – hat Simona, meine Lebenspartnerin, geschrieben. Ich muss zugeben, sie kann wunderbar unterhaltsam und lustig schreiben. Noch nie habe ich so über mich – ja, ich komme darin auch vor! – und unser Leben gelacht.

Sie ist darin die Besitzerin eines Strandcafés, hier am Atlantikstrand, in dem so allerhand passiert.

© Bild: Manuela Martini
12.) Ein besonderes Ereignis in Deinem Leben?
Als es mir sehr schlecht ging und ich keine Perspektive mehr sah, bin ich Simona begegnet.


13.) Eine peinliche Situation, worüber Du heute lachen kannst?
Peinlich schon. Lachen nein ...

14.) In welcher Stadt außer Deinem Geburts- und Wohnort, könntest Du es sich vorstellen zu leben und weshalb?
Wenn wir keine Tiere und sehr viel Geld hätten: in Sydney in einem Haus in Surry Hills.

15.) Manuela erzähle uns doch etwas über Dein aktuelles Buch. Wie ist die Idee entstanden? Wie sahen die Recherchen dazu aus?
Das aktuelle Buch ist Mein Café del Sur – das ich zwar nicht selbst geschrieben – aber doch an der Idee und seiner Umsetzung mitgearbeitet habe.

Simona träumte schon immer von einem Café – aber es hat sich nie verwirklichen lassen. Da sie seit 14 Jahren mitbekommt, dass ich NUR Dinge erfinde, erfand sie einfach das Strandcafé. Wir haben eine Mein Café del Sur Facebook-Seite veröffentlicht, mit Rezepten, Drinks und kleinen Geschichten. Das Verrückte: Es ist so echt, dass die meisten glauben, das Café existiert wirklich. Selbst unsere Bekannten wollten uns in unserem Café besuchen. Im Buch geht es so lebensecht weiter. Inzwischen bin ich auch schon überzeugt, dass Simona wirklich ein Café da unten am Strand hat!

16.) Hattest Du beim aktuellen Buch ein Mitsprachrecht bei der Covergestaltung? Und wie gefällt es Dir persönlich?
Das Cover zu Mein Café del Sur haben wir einer Grafikerin in Auftrag gegeben, mit der wir uns über den Inhalt und unsere Vorstellungen intensiv unterhalten haben. Sylvia von hypepark hat das erste Kapitel gelesen und das Konzept auf Anhieb und ganz großartig umgesetzt.

Bei den Bücher, die ich für Verlage schreibe, ist das Mitspracherecht recht minimal. Meist wurde schon das Cover abgesegnet, bevor der Autor oder die Autorin gefragt werden. Inzwischen entscheiden immer mehr die Vertreter, wie ein Buch auszusehen und wie es zu heißen hat.

© Bild: Manuela Martini
17.) Wie lange schreibst Du durchschnittlich an einem Roman? Und wie sieht der Werdegang von der Entstehung der Idee bis zur Veröffentlichung aus?
An den Fran Ray-Thrillern, DIE SAAT, zum Beispiel habe ich ein Jahr gesessen, die Zeit der
Recherche nicht mitgerechnet, währenddessen ich an der Korrektur meines vorhergehenden Romans gearbeitet habe. Es brauchte viel Recherche über das Thema Gentechnologie und Saatgutkonzerne wie Monsanto und andere. Das Schreiben braucht sicher sechs bis sieben Monate, der Rest ist dann Überarbeitungszeit. Dann geht das Manuskript an den Lektor im Verlag, der sieht es durch, macht Anmerkungen, die ich wiederum einarbeite oder über die ich nachdenke. Schließlich wird der Text gesetzt, ich bekomme die Druckfahnen, die im Verlag schon von mehreren Korrektoren durchgesehen wurden, ich sehe sie auch noch mal durch und schicke sie zurück. Dann wird gedruckt. Es sind eine ganze Menge Leute an so einem Buch beteiligt. Denn noch ist es ja nicht in den Buchhandlungen. Die müssen es erst mal bestellen, weil sie es interessant für ihre Leser finden ...

18.) Wie hast Du dich gefühlt, als Dein erstes Buch veröffentlicht wurde? Wirst Du oft in der Öffentlichkeit erkannt?
Oh, beim ersten Buch bin ich in jede Buchhandlung in München gerannt und habe mein Buch im Regal gesucht – und war schrecklich enttäuscht, wenn ich es mal nicht gefunden habe. Ich muss gestehen, ich habe es auch mal aus dem Regal geholt und mit der Titelseite gut sichtbar auf einen besseren Platz gelegt ...

© Bild: Manuela Martini
19.) Momentan wird das Thema Selfpublishing sehr heiß diskutiert, was hältst Du davon? Wenn Du selbst dazu gehörst, weshalb hast Du dich dazu entschieden?
Ich gebe seit ein paar Jahren einige Bücher selbst als eBook heraus. Abgesehen davon, dass es mir der
technische Aspekt daran Spaß macht, konnten auch so einige Bücher wieder veröffentlicht werden, die vergriffen waren. Es ist praktisch, auf einem Reader so viele Bücher stets dabei zu haben und sie überall lesen zu können. Auch konnte ich so Stoffe veröffentlichen, für die sich Verlage nicht entscheiden konnten. Die Kehrseite dieser Entwicklung: es gibt inzwischen eine solche Flut von eBooks, unterschiedlichster Qualitäten, zu solch niedrigen Preisen, dass sich beim Publikum die Auffassung verbreitet, eBooks hätten keinen Wert oder seien sogar für nichts zu haben. Davon kein natürlich kein Schriftsteller leben.

An einem Buch von 300 Seiten oder mehr sitze ich etwa- 6-12 Monate – ob eBook oder Druckbuch. Das vergessen die Leute – oder es ist ihnen egal. Flatrates werden inzwischen auch von großen Verlagen angeboten. Der allergrößte Teil des Geldes wird von diesen in Marketing, Werbung und das Aufkaufen von E-Book-Plattformen investiert – und nur ein minimaler Teil in Inhalte – sprich: Manuskripte.

Die Entwicklung:
Schriftsteller müssen noch mehr und noch schneller schreiben – um von ihrer Arbeit leben zu können. Obwohl mir diese Entwicklung nicht gefällt, würde ich wieder Schriftstellerin werden.

© Bild: Manuela Martini
20.) Wenn Du die Möglichkeit hättest mit einer verstorbenen Person einen Abend zu verbringen, wen würdest Du gerne treffen und was würdet Ihr unternehmen?
Neil Armstrong. Ich würde gern mit ihm am Strand bei einem Drink sitzen und über das Universum
und den Mond und das Leben an sich plaudern.



1 x gebundene Ausgabe von "Die Insel" 
+ Goodies
(Buch wurde einmal vorsichtig gelesen)

(Textquelle: amazon.de)

BAND 1
Der Job auf der Perlenfarm mitten im türkisblauen Pazifik scheint perfekt – bis Hannah eines Tages im Dschungel der Vulkaninsel auf einen verlassenen Bunker stößt. Und dort jene mysteriösen Worte aus dem Tagebuch ihrer leiblichen Mutter entdeckt, die sie bis in ihre Träume verfolgen: Mete bab ou alatranp – Prepare for what is coming! "Die Insel" in der erste Teil von Manuela Martinis zwei-bändiger Insel-Reihe. Band 2 heißt "Die Rache der Insel".

  

Besucht Manuela Martini auf Facebook!



 

 Beantwortet die Gewinnspielfrage im Gewinnspiel-Formular und füllt dieses komplett aus.

Sammelt ein weiteres Los: 
Hinterlasst doch gerne auch einen Kommentar und schreibt mir, warum gerade ihr das Buch gewinnen solltet. Für diesen Kommentar wandert ein weiteres Los in die Lostrommel.


Was hing früher über Manuelas Bett an der Wand, als sie 14 Jahre alt war?  
(Hinweis: Die Lösung findet ihr im Interview!)

Einsendeschluss ist der 10.12.2015 um 12:00 Uhr


Sollte das Formular einmal nicht dargestellt sein, so könnt Ihr dieses auch HIER erreichen!


Ich bedanke mich recht herzlich bei der Autorin Manuela Martini für dieses ausführliche Interview.
Vielen herzlichen Dank. 


Teilnahmebedingungen:
1.) Es darf jeder teilnehmen der das 18. Lebensjahr vollendet hat, oder aber bei Minderjährigen die Einverständniserklärung der Eltern besitzt.
2.) Eine Teilnahme mit gültiger Wohnadresse in Deutschland, Österreich und Schweiz ist möglich!
3.)  Der Gewinn wird innerhalb einer Woche nach Auslosung von mir selbst auf dem Postwege versendet.
4.) Der Gewinner wird innerhalb von 1-3 Tagen nach Einsendeschluss ausgelost und  hier auf dem Blog namentlich bekannt gegeben. 
5.) Mit der Auslosung und Versendung des Gewinns werden alle eingesendete Daten kommentarlos gelöscht und nicht an Dritte weitergeleitet! 
6.) Der Gewinn kann nicht ausbezahlt werden.
7.) Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook.
8.) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


© 2015 Katis-Buecherwelt
© Autorenfotos: Manuela Martini (bereitgestellt)
© Banner Hintergrund (Strand): pixabay.com;
© Cover: Arena Verlag
© Gestaltung: Katis-Buecherwelt 

Kommentare:

  1. Wow, das habt ihr beide super hinbekommen. Bin jetzt total neugierig auf das Buch.

    LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,
      das freut mich total. Lieben Dank und dir viel Glück bei der Verlosung.
      LG Kati

      Löschen
  2. Huhu Kati!
    Sehr schönes Interview, das mich berührt hat: Da hat Manuela einfach ihren Traum umgesetzt - bewundernswert!
    Das hat mich auch sehr neugierig auf "Die Insel" gemacht - nicht nur thematisch interessiert mich das Buch, sondern auch wie Manuela es geschrieben hat. Liegt wohl an der Sympathie, die im Interview so rüberkam :)
    Liebe Grüße
    Jill
    reallyhappy(at)gmx.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jill,
      es freut mich, dass wir dich neugierig auf das Buch machen konnten und ich drücke dir für die Verlosung ganz fest die Daumen.
      Ich beneide Manuela auch sehr... ich weiß nicht, ob ich den Mumm dazu hätte auszuwandern.
      LG Kati

      Löschen
  3. Liebe Kati,

    vielen Dank für ein weiteres tolles, interessantes Autoreninterview und eine weitere wundervolle Verlosung! Ich würde das Buch sehr gerne lesen, weil ich "Insel-Romane" liebe, das Buch bestimmt die perfekte Lektüre für den nächsten Urlaub wäre und weil das Buch eine spannende, mysteriöse und geheimnisvolle Handlung verspricht, die genau meinen Geschmachk trifft.

    Viele liebe Grüße und einen schönen 1. Advent
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katja,
      Lieben Dank und ich hoffe, du hattest auch einen schönen 1. Advent.
      Auch dir viel Glück bei der Verlosung.
      LG Kati

      Löschen
  4. Hallo Kati, Nachricht mit Antwort ist raus. Warum ich das Buch gewinnen sollte? Weil mich auch sehr oft die Insel ruft %-) und weil ich glaube, dass dieser Thriller mir gefallen könnte. LG Hen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ich höre die Insel auch schon rufen :-)
      Auch dir viel Glück bei der Verlosung.
      LG Kati

      Löschen
  5. Hallo,

    tolles Interview. Das Buch klingt wirklich sehr spannend und die Autorin wirkte auch sehr sympathisch ;)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      schön, dass du wieder dabei bist und dir das Interview gefallen hat. Dir viel Glück.
      LG Kati

      Löschen
  6. Hallo Kati,
    danke erstmal für dieses tolle Gewinnspiel! :)
    Das Interview ist echt supi geworden und der Klappentext macht neugierig. Würde sehr gerne mal etwas von Manuela Martini lesen :D
    Wünsche dir und deinen Lieben noch eine schöne Weihnachtszeit! :)
    LG Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vanessa,
      danke dir und es freut mich und Manuela sehr, dass dir das Interview gefällt. Viel Glück bei der Auslosung

      Löschen
  7. Hey,

    tolles Interview und sehr ausführlich :)

    An dem Gewinnspiel habe ich jetzt auch teilgenommen, da ich das Buch schon länger auf der Wunschliste stehen habe :D

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,

    tolles Interview... das Buch klingt total toll :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen