Samstag, 8. August 2015

[INTERVIEW] Im Interview Veit Etzold + Gewinnspiel




© missbehaviour
Name: Veit Etzold
Geburtsort: Bremen
Wohnort: Berlin
Homepage: www.veit-etzold.de
Familienstand: verheiratet
Kinder: keine
Genre: Thriller
Pseudonyme: keine

Ich mag: interessante Orte auf der ganzen Welt
Ich mag nicht: langweilige Menschen

Bisherige Veröffentlichungen: Final CutSeelenangst, Todeswächter; als Jugendbücher: Spiel des LebensSpiel der AngstDem Tod auf der Spur (True Crime), Das Große Tier (erster Thriller von mir)


1.) Stellen Sie sich doch bitte kurz für meine Leser vor.
Ich schreibe harte Psycho Thriller und berate zudem Unternehmen zu Themen wie Strategie und Storytelling.

2.) Wie sind Sie zum Schreiben gekommen und gab/gibt es noch andere Berufe die ausgeübt werden/wurden?
2006 hatte ich die wilde Idee, einen Thriller zu schreiben. Das wurde dann „Das Große Tier“, das 2010 bei Kiepenheuer & Witsch erschien. Ich habe früher in den Branchen Banken, Medienmanagement, Strategieberatung und Management Ausbildung gearbeitet und mache das nach wie vor, jetzt allerdings freiberuflich.

© Veit Ezold; Arbeitsplatz
3.) Wenn Sie schreiben, wo tun Sie es am liebsten und wie sieht Ihr Arbeitsplatz aus?
Am liebsten in meinem Büro zu Hause, da dort auch meine ganzen Recherche Materialien sind. Es geht aber eigentlich überall. Gerne auch im Café, in einer Bar oder auch im Zug und Flugzeug.
Siehe auch Foto

4.) Wenn Sie nicht gerade an einem Buch schreiben, was tun Sie dann gerne in Ihrer Freizeit?
Reisen, interessante Leute treffen, spannende Bücher lesen und neue Projekte planen.

5.) Wenn Sie selbst als Leser unterwegs sind, welche Bücher lesen Sie am liebsten und was eher gar nicht?
Gerne Thriller, aber auch Klassiker wie Thomas Mann und Dante. Was ich hasse, sind Biographien von irgendwelchen Pseudo-Promis, die von Ghostwritern geschrieben wurden.

6.) Haben Sie einen Lieblingsfilm oder ein Film der Ihnen aus der Kindheit gerade spontan einfällt, der gerne gesehen wurde und weshalb?
Als Kind habe ich mal „The Fog, Nebel des Grauens“ gesehen und hatte ziemlich Angst. Ansonsten gefallen mir Filme wie „Heat“ und „Terminator 2“ oder auch „Matrix“ und „Jackie Brown“ sehr gut.

7.) Wenn Sie ein Tier wären, welches wäre es und weshalb?
Alder. Der kann überall weg- und hinfliegen.

8.) Haben Sie ein Idol ? Wenn ja wer und weshalb?
Literarisch sicher Stephen King und Thomas Harris. Was Filme angeht, Michael Mann.

9.) Gibt es ein Sprichwort, welches Sie durch ihr Leben begleitet?
If you’re not at the table, you’re on the menu.

© Veit Etzold; Ausblick vom Arbeitsplatz
10.) Gibt es ein Lieblingsreiseziel, wenn ja welches und warum gerade dieses?
Gerne immer wieder London und New York. Und auch einige Orte in Asien.

11.) Gibt es derzeit neue Projekte? Worauf dürfen sich Ihre Leser freuen?
Über den Politthriller „Todesdeal“ im Oktober und natürlich einen neuen Psycho-Thriller im kommenden Jahr.

12.) Ein besonderes Ereignis in Ihrem Leben?
Meine Hochzeit.

13.) Eine peinliche Situation, worüber Sie heute lachen können?
Fällt mir nichts ein, vielleicht merke ich es nicht?

14.) In welcher Stadt außer Ihrem Geburts- und Wohnort, könnten Sie es sich vorstellen zu leben und weshalb?
Wenn das Geld dafür reicht, in New York. Oder auch Singapur oder Paris oder Florenz.

15.) Erzählen Sie uns doch etwas über Ihr aktuelles Buch. Wie ist die Idee entstanden? Wie sahen die Recherchen dazu aus?
Da würde ich zu viel vom Inhalt verraten. Es war eine Mischung aus Interviews mit Experten, Artikeln und einer großen Portion Paranoia.

16.) Hatten Sie beim aktuellen Buch ein Mitsprachrecht bei der Covergestaltung? Und wie gefällt es Ihnen persönlich?
Ja, hatte ich! Wir hatten im Vorfeld einige Diskussionen. So wie es jetzt ist, gefällt es mir sehr gut.

17.) Wie lange schreiben Sie Durchschnittlich an einem Roman? Und wie sieht der Werdegang von der Entstehung der Idee bis zur Veröffentlichung aus?
Erst kommt die Idee, dann diverse Diskussionen mit Experten. Danach das Exposé, anschließend das Szenenexposé, worauf eine große Excel-Tabelle mit den Kapiteln folgt und schlussendlich der Text. Das alles kann durchaus ein Jahr dauern, manchmal auch länger.

18.) Wie haben Sie sich gefühlt, als Ihr erstes Buch veröffentlicht wurde? Werden Sie oft in der Öffentlichkeit erkannt?
Da habe ich mich natürlich sehr gefreut. Und ja, ich wurde einmal bei Vapiano erkannt und der Fan bekam dann auch ein Autogramm.

© Veit Etzold
19.) Wie geht Ihre Familie damit um, dass sie in den Medien präsent sind?
So viel bin ich ja gar nicht in den Medien. Und da meine Frau Saskia noch viel mehr in den Medien ist als ich, ist das gar kein Problem.

20.) Die neue Generation ist das eBook. Was halten Sie persönlich davon und wie sehen Sie die Entwicklung?
Das eBook wird sicher seine Position festigen, aber das „echte“ Buch nicht verdrängen. Einfach weil Bücher sehr praktisch sind. Ich habe selbst auch einen Reader, lese aber nach wie vor „echte“ Bücher, genauso wie ich auch „echte“ Zeitungen lese.

21.) Momentan wird das Thema Selfpublishing sehr heiß diskutiert. Was halten Sie davon? Wenn Sie selber dazu gehören, weshalb haben Sie sich dazu entschieden?
Ich betreibe kein Selfpublishing, da meine Bücher sonst nicht in den Buchhandlungen wären und ich mich um alles selber kümmern müsste. Wenn man aber keinen Verlag findet, ist das sicher eine gute Option und einige Autoren leben sehr gut davon.

22.) Haben Sie Ihr Buch jemanden gewidmet? Und wenn ja, wer ist diese Person?
Meiner Frau Saskia, die mir dabei immer sehr hilft, was auch an ihrem Beruf liegt (Rechtsmedizinerin).

23.) Wenn Sie die Möglichkeit hätten, mit einer verstobenen Person einen Abend zu verbringen, wen würden sie gerne treffen und was würden Sie unternehmen?
Wahrscheinlich Peter Scholl Latour.


  1 x Taschenbuch von "Der Totenzeichner - Veit Etzold"
inkl. Katis-Buecherwelt Lesezeichen

 (Textquelle: amazon.de)
ACHTUNG!!! KANN SPOILER ENTHALTEN BAND 2!
Ein Leichenfund gibt der Berliner Polizei Rätsel auf. Dem Mordopfer wurden mysteriöse Zeichen in die Haut geritzt, die Clara Vidalis, Expertin für Pathopsychologie am LKA Berlin, bekannt vorkommen. Handelt es sich um kultische Symbole? Als die Obduktion der Leiche weitere grausame Details ans Licht bringt, wird klar, dass es einen ähnlichen Modus Operandi schon einmal gab: Vor zehn Jahren versetzte ein Serienkiller den Westen der USA in Angst und Schrecken. Einen Sommer lang trieb er dort sein Unwesen, bevor er sich mit der blutigen Botschaft verabschiedete: »It╔s not over, ╔til it╔s over«. Ist der Totenzeichner zurückgekehrt?


 Beantwortet die Gewinnspielfrage im Gewinnspiel-Formular und füllt dieses komplett aus.

Sammelt ein weiteres Los: 
Hinterlasst gerne einen Kommentar und schreibt uns, welches Buch hat euch bisher am besten von Veit Etzold gefallen oder welches interessiert euch am meisten?


Im Oktober 2015 erscheint ein neuer Politthriller von Veit Etzold. Wie lautet der Titel?
(Hinweis: Die Lösung findet ihr im Interview!)

Einsendeschluss ist der 20.08.2015 um 12:00 Uhr



Sollte das Formular einmal nicht dargestellt sein, so könnt Ihr dieses auch HIER erreichen!


Ich bedanke mich recht herzlich bei Veit Etzold für dieses sehr ausführliche Interview und der Bereitstellung des Bildmaterials. Lieben Dank auch an den Bastei Lübbe Verlag, die dazu beigetragen haben, dass dieses Interview zu Stande kam. Vielen lieben Dank!


Teilnahmebedingungen:
1.) Es darf jeder teilnehmen der das 18. Lebensjahr vollendet hat, oder aber bei Minderjährigen die Einverständniserklärung der Eltern besitzt.
2.)  Der Gewinn wird innerhalb einer Woche nach Auslosung von mir selbst versendet. 3.) Die Gewinner werden innerhalb von 1-3 Tagen nach Einsendeschluss ausgelost und  hier auf dem Blog bekannt gegeben. Mit der Auslosung und Versendung des Gewinns werden alle eingesendete Daten kommentarlos gelöscht!Eure Daten werden nicht an Dritte weiter gegeben.. 
5.) Der Gewinn kann nicht ausbezahlt werden.
6.) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen


© 2015 Katis-Buecherwelt
Bildmaterial © Veit Etzold; 
und siehe Angaben


Kommentare:

  1. Danke für daß interessante Interview. Leider muss ich sagen das ich bis jetzt noch kein Buch von Veit Etzold kenne. Würde mich riesig darüber freuen es zu lesen.
    LG und noch ein wunderschönes Wochenende
    Ricarda;-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Kati,
    von Veit Etzold kenne ich die ersten beiden Clara Vidalis - Bücher, mein Favorit ist "Seelenangst".
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Kati,

    zuersteineml möchte ich dir schreiben, das mir dein Blog sehr gut gefällt. Lieder hab ich ihn erst jetzt entdeckt, schnief.

    Das Interview ist sehr interssant. Auch ich muss gestehen, das ich bisher noch kein einziges Buch von Veit Etzold gelesen habe, aber mir vom Klappentext her, alle sehr gut gefallen und unheimlich spannend klingen. Seine Frau kenne ich durch die Medien und sehe sie sehr gerne, wenn sie etwas erklärt. Daher hat der Autor bestimmt auch sein zusätliches Wissen. Ein tolles Paar.

    Ich würde mich sehr darüber freuen das Buch zu gewinnen, drücke aber auch allen anderen Teilnehmern ganz fest die Daumen.

    Dir lasse ich ganz, ganz liebe Grüße da.

    twenny83.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Kathleen,
      meine Namensvetterin grins. Ist doch nicht schlimm.. nun hast du alle Zeit der Welt meinen Blog zu durchstöbern und kennen zu lernen.
      Ich drücke dir ganz fest die Daumen.
      Kati

      Löschen
  4. Hallo Kati,

    Ich kenne bisher nur sein erstes Jugendbuch, möchte aber schon lange endlich mal einen seiner Thriller lesen !

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia,
      auch dir viel Glück bei der Verlosung.
      Liebe Grüße
      Kati

      Löschen
  5. Ehrlich gesagt hat mir der Autor bisher nichts gesagt. Vor einigen Tagen kam Werbung von "Der Totenzeichner" im TV und danach habe ich mich über dieses Buch informiert. Es klingt wirklich spannend und dann musste ich einfach hier die Chance nutzen. Es wäre wirklich zu genial dieses Buch lesen zu können.

    LG, Steffi
    (happy.booktime@gmail.com)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,
      auch dir möchte ich ganz fest die Daumen drücken.
      Im TV hast du Veit Etzold entdeckt? Klasse... ich glaube ich muss mal mehr ins Fernsehen schauen grins ...
      Liebe Grüße
      Kati

      Löschen
  6. Hallo,

    ich habe bisher "Final Cut" gelesen und fand den super spannend :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Kati,

    klar, dass mir Veit Etzold ein Begriff ist, aber gelesen habe ich noch nichts von ihm. SEELENANGST klingt ja spannend - so richtig nach Psycho-Thriller.

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

    AntwortenLöschen
  8. Hallo! :)
    Ich kenne leider noch kein Buch von Veit Etzold aber "Final Cut" klingt wirklich sehr interessant und sonst natürlich auch "Totenzeichner". ;) Über das Buch würde ich mich sehr freuen.
    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
  9. Hallo ,

    Tolles Gewinnspiel und interessantes Interview :) Vielen Dank :)
    Ich habe leider noch nichts von Veit Etzold gelesen aber gehört das
    " Final Cut " interessant und spannend ist.
    Ich wünsche Dir einen schönen Nachmittag :)

    Liebe Grüße Margareta

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    ich hab bis jetzt noch nichts von Veit Etzold gelesen. Wusste bis jetzt gar nicht das es ein Autor mit diesem Namen gi bt, erst als ich bei dir das Interview entdeckte.

    gruss sandra
    sunnybeck@web.sw

    AntwortenLöschen