Dienstag, 11. August 2015

[FILM-REZENSION] Entschuldige, Ich liebe dich ~ Frederico Moccia ~ Joaquín Llamas


 






Ein Liebesfilm der Lust macht, sich wieder selbst zu verlieben. Und eine hinreißende Liebeserklärung an das Leben.

Als der erfolgreiche Geschäftsmann Álex im hektischen Berufsverkehr fast die Abiturientin Niki überfährt, funkt es sofort gewaltig zwischen den beiden. Niki zeigt ihm 'ihr' Leben, das so ganz anders ist als seines. Der Beginn einer großen Liebe gegen alle Widerstände ...
(Textquelle: amazon.de)



Die Umschlaggestaltung lässt direkt erahnen, dass es sich hier um einen Liebesfilm handelt. Ein frisch verliebten Paar, was Zärtlichkeiten austauscht. Mir gefällt diese Darstellung sehr gut und weckt das Interesse in mir, diesen Film anschauen zu wollen.


In "Entschuldige, Ich liebe dich" hat der Regisseur Joaquin LLamas einen sehr unterhaltsamen und gefühlvollen Liebesfilm präsentiert. Es handelt sich hier um die Buchverfilmung von dem Autor Federico Moccia. Der Roman erschien 2011 im ullstein Buchverlag.

Niki ist eine 17-jährige Schülerin die durch einen Verkehrsunfall den Geschäftsmann Alex kennenlernt. Schnell bahnt sich eine besondere Nähe zwischen ihnen an, doch es trennt sie ein Altersunterschied von 20 Jahren. Gewinnt hier die Vernunft oder die Liebe?

Immer wieder wird man mit einer solchen Story - Teenager verliebt sich in bodenständigen und erfolgreichen Mann - konfrontiert, doch hat mich diese Geschichte mitgerissen und begeistert.
Auf der einen Seite finden wir Teenager die für ihren Abschluss lernen und einen Führerschein machen, die auf ihre Emotionen achten und danach handeln. Auf der anderen Seite das harte Erwachsenen-Leben, ein Leben mit Job und dem täglichen Gefühl, immer alles richtig tun zu wollen und vor allem, alles durchdacht anzugehen. Wenn diese beiden Welten aufeinander treffen, gibt es eine Explosion voller Leidenschaft und eine Menge Lebensfreude.

Die Schauspieler Paloma Bloyd (Niki) und Daniele Liotti (Alex) haben ihre Rollen sehr gut umgesetzt und brachten mich oftmals zum Lachen, Schluchzen und bereiteten mir des Öfteren wildes Herzklopfen. Beide sind sehr attraktiv und als Zuschauer wünscht man sich förmlich in einer der Protagonisten zu stecken.

Die Kulissen sind abwechslungsreich und zeigen zeitweise wundervolle Ortschaften und Strände.

"Entschuldige, ich liebe dich" ist eine Buchverfilmung des Romans von Federico Moccia. Eine abwechslungsreiche und emotionale Liebesgeschichte, die man immer wieder anschauen kann. Herzklopfen, Schluchzer und eine humorvolle lockere Art wird hier garantiert. ~ Feel-Good-Romanze ~ gefühlvoll ~ lebendig ~ ein Hauch Dramatik ~ 

    
5,0 von 5 Blumen 


 
 
© Bildmaterial Capelight Pictures 

© ullstein Buchverlag

© 2015 Katis-Buecherwelt
*Preis z. Zt. der Veröffentlichung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen