Samstag, 7. März 2015

[REZENSION] Unser Chemo-Baby ~ Andy Cools


Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Cover
Titel: Unser Chemo-Baby
Autor: Andy Cools
Genre: Erfahrungen/Schicksale
Erschienen: 02.03.2015
Seitenzahl: 183 Seiten
Format: Taschenbuch/eBook
ISBN: 978-3426655573
Preis: Print 14,99 Euro*/ebook 12,99 Euro*
ZUR LESEPROBE ***KLICK***
Verlag: Droemer Knaur Verlag


Lesley und ihr Mann Andy wünschen sich sehnlichst ein Kind. Und so ist die Freude groß, als sie endlich schwanger wird. Doch dann wird bei ihr eine besonders aggressive Form von Brustkrebs diagnostiziert. Das Paar steht vor einem Gewissenskonflikt. Sollen sie sich ganz auf Lesleys Genesung konzentrieren und das Kind aufgeben oder sich für den ungeborenen Nachwuchs entscheiden und damit das Leben der Mutter noch weiter gefährden? Denn sich schwanger einer Chemotherapie unterziehen – das scheint ausgeschlossen. Lesley und Andy legen ihr Schicksal in die Hände von Ärzten, die sich für Mutter UND Kind entscheiden; ein Novum in der Medizin. Und so beginnt ein dramatischer Kampf um das Leben zweier Menschen. (Textquelle: amazon.de)

Das Cover zeigt eine glückliche kleine Familie. Doch schon beim Anblick der Mutter, mit ihrem kahl rasierten Kopf und dem Titel, erahnt hier der Leser, dass es sich nicht um eine einfache Lesekost handeln wird.
Im Buchinneren sind einige hochwertige Fotografien von Andy und seiner Frau Lesley abgebildet.
Eine schöne Buchgestaltung, die sehr viel Liebe ausstrahlt!

"So hart das Schicksal manche Paare treffen kann, so herzerwärmend kann andererseits die Art sein, wie sie damit umgehen."






Als ich dieses Buch beim Droemer Knaur Verlag entdeckte, wusste ich sofort, dass ich diese Geschichte unbedingt lesen möchte.
Ich bin keine Betroffene, an Krebs erkrankte, dennoch interessiert mich dieses Thema, Rund um die Erkrankung, aber auch die psychische Ebene.

Der Autor ist gleichzeitig auch der Mann, der an Brustkrebs erkrankten Lesley und erzählt hier die gemeinsame Geschichte, um den Kampf zweier geliebter Leben.

Andy schreibt seine Lebensgeschichte so auf, als würde man direkt vor ihm sitzen und dabei bringt er seine Liebe zu Lesley und seinem ungeborenem Sohn bedingungslos zum Ausdruck.
Er erzählt vom Kinderwunsch bis zum tragischen Tag der Feststellung der Diagnose, vom Kampf des Überlebens und der Hoffnung auf ein gesundes Kind. 
Es gibt nur wenige medizinische Erklärungen, die mir doch ein wenig gefehlt haben. Diese Geschichte bezieht sich überwiegend auf den emotionalen Aspekt und gibt Betroffenen neuen Mut und die Kraft zu kämpfen.

Viele glauben noch, eine Krebserkrankung während einer Schwangerschaft sei nicht behandelbar, doch diese Lebensgeschichte und der Stand der Forschung zeigt, das es mittlerweile sehr wohl möglich ist.
Andy und Lesley geben Hoffnung und machen Mut!

Was ich allerdings sehr schade fand, war, dass auf dem inneren Klappentext bereits das gesamte Buch erzählt wurde und somit beim Lesen nichts neues mehr zu erfahren gab.

Im Buchinneren finden sich hochwertige Fotografien, die eine Journalistin gemacht hat, während sie Andy und Lesley auf Grund einer Reportage begleitet hat.

Ich wünsche der kleinen Familie alles Liebe und vor allem Gesundheit. Und danke dir Andy, dass du deine Geschichte mit vielen anderen teilst und ihnen somit neue Hoffnung schöpfen lässt.







Endlich Schwanger doch dann eine erschütternde Diagnose "Brustkrebs". Andy Cools und Lesley berichten über ihren Kampf um die aggressive Krebserkrankung und einem gesunden Sohn. Eine hoffnungsschöpfende und mutmachende Lebensgeschichte für Betroffene oder Angehörige.

    
3,5 von 5 Blumen 


© Bild: privat

Andy Cools arbeitet bei einer belgischen Bank. In diesem Buch beschreibt er die Zeit zwischen Hoffnung und Verzweiflung, die er mit seiner Frau Lesley durchlitt.  (Textquelle: amazon.de)




© 2015 Katis-Buecherwelt
*Preis z. Zt. der Veröffentlichung

Kommentare:

  1. Scheint ein interessantes Buch zu sein. Hoffentlich kann ich mich noch daran erinnern NICHT den inneren Buchklappentext zu lesen, wenn ich mir das Buch irgendwann zulege.
    Danke das Du dieses Buch vorstellt. Ich finde auch solche Bücher dürfen wir auf unseren Blogs zeigen!!!
    LG Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moni,
      danke dir und ich bin gespannt, was du dann von dem Buch zu berichten hast.
      Liebe Grüße
      Kati

      Löschen
  2. Hallöchen liebe Kati
    eine schöne Rezension hast du geschrieben, auch wenn ich immer nicht verstehen kann, warum man solche Bücher mit einem Punktesystem bewertet, da jemand einem das sein eigenes Leben und auch sein eigenes Leiden erzählt, aber nun gut das empfindet ja auch jeder anders. Ja natürlich gab es nichts "neues" zu erfahren in dem Sinne, dass man wusste, dass das Kind überleben wird, aber das fand ich auch okay, dazu musste man ja nur den Titel lesen und das Cover ansehen. :D Ansonsten fand ich, gab es schon einiges zu erfahren.
    Ich habe deine Rezension in meiner verlinkt, ich hoffe, dass das okay ist für dich. Die wird morgen (3.4.) online gehen. :)
    Wünsche dir frohe Ostern!

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lotta,
      du hast mit dem Punktesystem vollkommen recht, was die Sparte Schicksalsromene/Tatsachenromane angeht. Es ist da immer sehr schwer zu beurteilen, weil wie du schon sagtest, ist es eine wahre Geschichte über ein Leben was erzählt wird. Bisher habe ich diese immer nach meinem Befinden bewertet, nicht immer ganz glücklich, weil es einfach schwer ist. Eine richtige Lösung zu diesem Problem hab ich noch nicht gefunden,weil viele Seiten einfach eine Bewertung via Punktesystem erwarten.
      Danke dir fürs verlinken, ich schaue gerne auch in deine Rezension hinein.
      Liebe Grüße
      Kati

      Löschen