Samstag, 17. Januar 2015

[REZENSION] Am Montag ist alles ganz anders ~ Christine Nöstlinger


Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Cover
Titel: Am Montag ist alles ganz anders
Autorin: Christine Nöstlinger
Genre: Kinder-/Jugendbuch
Erschienen: 21.11.2014
Seitenzahl: 128 Seiten
Format: Taschenbuch/eBook
ISBN: 978-3407781604
Preis: Print 5,95 Euro*/ebook  Euro*
Verlag: Beltz & Gelberg Verlag

Wie kommt man zu einer Punkfrisur? So bunt und grell, dass manche Leute vor sich hinmurmeln: »Oh Gott, diese Jugend von heute ...« Kathi hat Glück. Kathi hat nämliche Läuse. Da müssen die langen Haare weg. Und Kathis Großmutter ist Friseuse. Die macht genau die Frisur, die sich Kathi wünscht. Was die beiden sonst noch unternehmen und warum am Montag alles ganz anders ist, steht in diesem vergnüglichen Buch. (Textquelle: amazon.de)

Das Cover ist sehr bunt gehalten und zeigt die Protagonistin Kathi mit ihrer neuen Frisur. Mir hat das Cover durch die bunten Farben und der Illustration sehr gut gefallen.

""Jetzt hör mir einmal zu, meine Süße", sagt Kathis Mama am Freitag, beim Nachtmahl, zu Kathi."






Die Autorin Christine Nöstlinger war mir bisher nicht bekannt. Das Buch ist mir auf Grund des Covers beim Stöbern in der Bibliothek aufgefallen und somit war meine Neugierde geweckt.

Die Geschichte erzählt von einem kleinen Mädchen namens Kathi, die eine außergewöhnliche Punkfrisur trägt. Das ist nichts alltägliches und somit ist der Ärger vorprogrammiert. Kathi ist ein sehr liebevolles und aufgewecktes Kind. Sie durchlebt einige heikle Situationen, mit denen sie aber gut zurechtkommt. Sie versucht ihre Wünsche und Meinungen hartnäckig und selbstbewusst bei ihrer Familie und Freunden durch zu schlagen.
Das ist in der heutigen Zeit mit dem Thema Mobbing in den Schulen nicht mehr so. Dort haben viele Kinder Angst und lassen sich von den "Stärkeren" unterdrücken. Doch Kathi zeigt allen was Sache ist. Die einen Mitschüler mögen diese Eigenschaft, die Anderen halt nicht. Doch das ist Kathi egal.

Sehr schön hat mir die innige Verbindung zwischen Kathi und ihrer Großmutter gefallen. Immer wieder beobachtet man diesen starken Zusammenhalt zwischen Jung und Alt. Ihre Mutter dagegen, versteht Kathi in keinster Weise und mag die Großmutter auch nicht sonderlich. Sie kümmert sich nur um das Gerede der anderen Leute. Und da kommt Kathis neue Frisur gar nicht recht.

Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen und die recht große Schrift macht das Lesen den jungen Leser um einiges einfacher. Diese Geschichte würde ich eher Mädchen anraten, obwohl es auch von Jungs gelesen werden kann. Ich finde, es spricht die Mädels etwas eher an und macht schüchterne, kleine Mädchen vielleicht etwas mutiger.






Eine unterhaltsame Mädchengeschichte, die schüchterne Mädchen etwas mehr Mut macht. Ideal für zwischendurch!

    
3,5 von 5 Blumen 






Christine Nöstlinger ist ihrer Heimatstadt treu geblieben: 1936 in Wien geboren, lebt sie dort auch noch heute. Eigentlich ist sie ausgebildete Gebrauchsgrafikerin, entdeckte aber schon bald das Schreiben für sich und veröffentlichte erste Texte in Zeitungen und Zeitschriften. 1970 wurde sie dann auch Buchautorin: Ihr erstes Buch, "Die feuerrote Friederike", wurde veröffentlicht - mit ihren eigenen Illustrationen. Zahlreiche Bilder- und Kinderbücher folgten, und auch für Jugendliche erfand Nöstlinger Geschichten - die im Übrigen auch viele Erwachsene gerne lesen. Heute gehört sie zu den bekanntesten und anerkanntesten Kinder- und Jugendbuchautorinnen. Unter anderem wurde sie mit dem "Österreichischen Staatspreis" und der "Hans Christian Andersen-Medaille" geehrt.
(Textquelle: amazon.de)


© 2015 Katis-Buecherwelt
*Preis z. Zt. der Veröffentlichung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen