Freitag, 12. September 2014

[REZENSION] Appetithappen - Lena Hooge


Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Cover; Bildquelle: Droemer Knaur Verlag
Titel: Appetithappen
Autorin: Lena Hooge
Genre: Belletristik, ChickLit, Liebesroman
Erschienen: 01.09.2014
Seitenzahl: 28 Seiten
Format: eBook
ASIN: B00KCGFF7A
Preis: Print Euro*/ebook 0,00 Euro*
Kindle
Verlag: Droemer Knaur Verlag





Der "Appetithappen" zu Lena Hooges wunderbarem Roman "Bauchgefühle"

Der perfekte Anlass für ein Shrimps-Schaumsüppchen, denkt sich Gastronom Ringo Schlüter - und fährt zur Eröffnung seines neuen Lokals am Mainufer eine Menge seltsamer Köstlichkeiten auf. Dass er die Speisen als Flying Buffet servieren lässt, bedeutet für Restaurantkritikerin Mari Bertram Stress pur: Sie ist nicht nur dem Geschmack, sondern auch den Kellnern auf der Spur, die sie quer durch das Lokal verfolgen muss, um überhaupt einen Happen zu ergattern. Nebenbei gilt es, die Verbalattacken ihrer Konkurrentin Nicole abzuwehren und den verschlossenen Simon zu ergründen, der besser küssen als reden kann. Als dann auch noch ein toter Hund in einer Prada-Tüte auftaucht, stellt sich die Frage, was der Koch eigentlich in die Suppe gemischt hat...

In diesem kurzen "Appetithappen" erfährt man, wie Simon und Mari aus "Bauchgefühle" zum ersten Mal zusammenkommen, bevor sie sich im Wirrwarr aus Missverständnissen, Ängsten und Ränkespielen im Job vorübergehend wieder verlieren. (Textquelle: amazon.de)

Diese Kurzgeschichte ist nur im Format eines eBooks erhältlich und ist eine kleine Vorgeschichte des Romans "Bauchgefühle".

Die Buchgestaltung gefällt mir sehr gut, auf Grund der frischen und bunten Farbgestaltung. Das Cover ist identisch mit dem Roman und unterscheidet sich lediglich in der Farbbeschaffenheit.

"Nur als Oktopus hatte man die Chance, bei einem Flying Buffet satt zu werden."


Mit großer Freude habe ich diese kurze Vorgeschichte, nach dem Lesen des Romans "Bauchgefühle", gelesen.

In dieser Kurzgeschichte finden wir einen lockeren und flüssig zu lesenden Schreibstil der Autorin vor. So wie man es schon aus dem Roman "Bauchgefühle" gewohnt ist.

Hier wird erzählt, wie Mari und Simon sich annähern und es zum One Night-Stand kommt.

Sehr humorvoll finden wir unsere Restaurantkritiker bei einer Eröffnungsfeier wieder. Ich habe hier sehr viel Schmunzeln müssen, denn die Autorin hat hier ordentlich ihre humorvolle Ader zum Ausdruck gebracht. Selbst die Protagonistin Nicole fand ich hier vom Wesen her viel angenehmer und eher etwas tollpatschig. Aber auch Mitleid fühlte ich ihr gegenüber.

Etwas traurig war ich allerdings, als ich bemerkte, dass die Kurzgeschichte schon zu Ende war. Mari, Simon und Nicole sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich werde sie vermissen.

Diese Kurzgeschichte kann sowohl vor dem Roman, als auch nach dem Roman gelesen werden. Es macht in beiden Fällen enorm Spaß.

Die Kurzgeschichte "Appetithappen" erzählt wie Mari und Simon sich näher gekommen sind. Mit sehr viel Humor durchzogen, erhielt ich als Leserin einen kleinen Einblick in Maris Welt. Ein perfekter Appetithappen und Einstieg in den Roman "Bauchgefühle". Aber auch nach dem Roman gelesen, ein schmackhafter Nachtisch, der Lust auf mehr macht. 


5,0 von 5 Vögel 


© Michael Kleinespel
Lena Hooge ist das Pseudonym der Journalistin und Autorin Andrea Hackenberg. Sie kam 1973 mit einer
Lena Hooge ist auf Facebook und freut sich über ein Feedback ihrer Leserinnen und Leser. Menge Lebensmittelallergien zur Welt und verträgt weder Laktose noch Weichtiere. Bei Restaurantbesuchen bestellt sie sicherheitshalber Spaghetti und sieht anderen dabei zu, wie sie aufregendere Dinge essen. Sie ist süchtig nach gelbem Wackelpudding, liebt den Anblick von unverwüsteten Buffets und brütet gerne über Rezepten, die sie niemals nachkochen könnte. Zusammen mit ihrer Familie lebt sie in Frankfurt am Main.  (Textquelle: amazon.de)



© 2014 Katis-Buecherwelt
*Preis z. Zt. der Veröffentlichung