Montag, 25. August 2014

[REZENSION] In Blut und Liebe - Constantin Dupien


Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Cover
Titel: In Blut und Liebe
Autor: Constantin Dupien
Genre: Horror/Erzählungen
Erschienen: 22.12.2013
Seitenzahl: 135 Seiten
Format: Taschenbuch/eBook
ISBN:  978-3944729251
ASIN: B00IBO6W2W 
Preis: Print 10,80 Euro*/ebook 2,99 Euro*
Kindle
Verlag: Amrun Verlag




In Blut geschrieben Herzensblut ist jedes Wort Gedankengut, das mit Liebe wurd gewählt, das mit Liebe uns erzählt. Von Gefahren und von Leid, Von dem was geht, von dem was bleibt. Erzählungen von Constantin Dupien, illustriert von Melanie Stoll und Julia Takagi, mit Einleitungen von Vincent Voss. (Textquelle: amazon.de)

Das Buch ist in seiner schwarz-weiß-Darstellung sehr einfach gehalten und zeigt im Comicstyle eine blutverschmierte Waffe im Lichtschein einer alten Kellerlampe. Es wirkt düster und macht neugierig, was es damit auf sich hat. Doch im Buchhandel wäre ich wohl über dieses Cover nicht gestolpert. Das Buchinnere hat mich dann schon mehr begeistern können, durch die vielen Illustrationen von Julia Tagaki und Melanie Stoll.

"Mexikaner! Sie kommen."


Aufmerksam wurde ich auf den Autor Constantin Dupien auf der Internetplattform Facebook. Dort habe ich in der Vergangenheit einiges über den Autor gelesen und gehört. Als der erste Kontakt zu Stande kam, war ich sehr neugierig und wollte nun auch endlich seine Geschichten lesen.

In dieser Sammlung werden dem Leser insgesamt 14 Stories geboten. Darunter auch einige Gedichte. Sie alle handeln vom Tod, dem Töten und auch über die wahre Liebe, die in vielen verschiedenen Facetten dargestellt werden.

Es gibt sehr gelungene Kapitel- und Geschichtenillustrationen, welche die Story bildlich wieder gibt. Der Autor Vincent Voss läutet durch eine kleine Erzählung in die Geschichte ein. Es wirkte auf mich, als würde ich ein Hörspiel hören und der Erzähler bereitet mich auf die bevorstehende Geschichte vor. Dies hat mir sehr gut gefallen.

Allerdings hatte ich mit dem Schreibstil des Autors so meine eigenen Probleme. Schnell merkte ich, dass dies hier keine Erzählungen sind, die mich auf eine spannende Art & Weise unterhalten. Die Texte sind sehr schwermütig zu lesen. Jedoch auch sehr tiefgründig.

Einige Kurzgeschichten sind mit sehr kurzen, abgehackten Sätzen geschrieben, die es mir schwer machten zu lesen. Wiederherum gab es auch locker geschriebene Geschichten, denen ich besser folgen und es auch als Leser genießen konnte.

Ich empfehle diese Kurzgeschichtensammlung wahren Liebhabern von schwermütiger Literatur, welche nicht unbedingt auf die große Spannung Wert legen, sondern auf das Literarische können.

Eine Kurzgeschichtensammlung, die nicht für jedermann geeignet ist.Doch für Liebhaber der schweren und tiefgründigen Literatur ein Highlight! Nicht empfehlenswert für Leser, die eine spannende und unterhaltsame Lektüre suchen. 
    

2,5 von 5 Vögel 


© Bildquelle: amazon.de
 
Der sportbegeisterte Leipziger Autor und Herausgeber Constantin Dupien veröffentlicht 2013 die Anthologie
"Mängelexemplare und andere makabre Erzählungen" im Verlag Edition Lepidoptera. Außerdem ist er in der Anthologie "Horror Legionen - Der Almanach deutscher Horror- und Mystery-Autoren" des Amrûn-Verlages vertreten. Ebenfalls im Amrûn-Verlag erscheint seine Geschichtensammlung "In Blut und Liebe" - ein Kunstprojekt und Genrebastard.

Constantin Dupien liest mit Vorliebe Detektivgeschichten und klassische Phantastik á la Edgar Allan Poe. Homepage: www.constantin-dupien.de  (Textquelle: amazon.de)  




© 2014 Katis-Buecherwelt
*Preis z. Zt. der Veröffentlichung