Dienstag, 19. August 2014

[ICH HABE GELESEN] Fragen zum Buch: Liebesschmarrn und Erdbeerblues (#1) - Angelika Schwarzhuber


Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Cover
Titel: Liebesschmarrn und Edbeerblues (#1) 
Autorin: Angelika Schwarzhuber
Genre: ChickLit, Unterhaltungsiteratur, Liebesroman
Erschienen: 16.07.2012
Seitenzahl: 333 Seiten
Format: Taschenbuch/eBook
ISBN: 978-3442379555
ASIN: B0089YH1V0 
Preis: Print 9,99 Euro*/ebook  8,99 Euro*
Kindle
Verlag: blanvalet Verlag

Klappentext: (Textquelle: amazonde)
Traumprinz gesucht, Bayer gefunden - Sagt man in Bayern eigentlich auch »Ich liebe dich«?
Michi ist ihr Traummann – bis er »Ich liebe dich« zu ihr sagt. Genauer: »I hob mi fei sakrisch in di valiabt«. Lene rennt kopflos davon und kommt zu dem Schluss: Auf Bayerisch gibt es Liebe nicht!
Diese Theorie schlägt nicht nur im niederbayerischen Passau hohe Wellen und beschert Lene mehrere Männer, die ihr das Gegenteil beweisen wollen. Da ist Karl Huber, der Sprachwissenschaftler, der die bayerische Kultur durch diesen »Schmarrn« gefährdet sieht. Ernesto, der Spanier, der so schön »Te quiero« sagen kann. Und immer noch oder schon wieder Michi, der zu ihr zurückwill. Doch was will Lene?
Der Regionalkrimi war gestern - Regionalromantik ist heute!

1.) Wie gefällt dir die Buchgestaltung?

Katis-Buecherwelt:
Das Buchcover ist ein richtiger Hingucker. Die altdeutsche Schriftart und der Titel gibt dem Leser auf Anhieb den Hinweis: "Hier handelt es sich um einen bayrischen Roman!". Die Oberfläche der Kartonage fühlt sich im blauen Bereich etwas rauh an. Der weiße Außenrand ist glatt und glänzend hervorgehoben. Im Inneren der Klappbroschüre ist im vorderen und hinteren Buchbereich eine Vokabelliste (Hochdeutsch - Bairisch) aufgelistet. Diese Liste hat mir sehr weitergeholfen und mich zudem sehr amüsiert.

2.) Welchen Eindruck hattest du nach den ersten Seiten?

Katis-Buecherwelt:
Als Erstes ist mir direkt aufgefallen, dass es eine kleinere Abweichung zur Vorgeschichte "Wie alles begann" gab. Ich hatte Bilder im Kopf, die nun nicht mehr passten und ich selbst musste hier umdenken. Das fand ich etwas schade. Ansonsten war ich sehr neugierig, was mich in diesem Buch erwarten wird. Ich hab mich darauf gefreut, Lene besser kennenzulernen.

3.) War es schwierig in das Geschehen der Geschichte reinzukommen?

Katis-Buecherwelt:
Nein. Dadurch das ich bereits die Vorgeschichte gelesen habe, wusste ich was mich erwartete. Aber auch wenn ich diese nicht gelesen hätte, wäre ich ohne Probleme direkt in der Geschichte angekommen.

4.) Kannst du etwas mit dem Schreibstil der Autorin anfangen?

Katis-Buecherwelt:
Der Schreibstil ist sehr locker und frisch und die Seiten verfliegen nur so dahin. Besonders die bayerischen Dialoge fand ich sehr humorvoll und ich hab oft schmunzeln müssen.

5.) Welches persönliche Bild hast du von der Hauptprotagonistin?

Katis-Buecherwelt:
Oje... Lene ist sehr tollpatschig und erweist sich auch hier als eine naive junge Frau. Ich habe sehr oft gedacht: „Mensch Lene, warum tust du das jetzt? Hast du denn gar keine Würde mehr?“. Ich hatte teilweise das Gefühl sie traut sich nicht aus sich heraus. Sie vermittelt Unschlüssigkeit und handelt oftmals unüberlegt.

6.) Was war deine Lieblingsszene in dem Buch?

Katis-Buecherwelt:
Das kann ich gerade nicht genau sagen ohne zu Spoilern. Aber es war ziemlich am Ende und betraf Claudia und ihren Vater.

7.) Welchen Satz fandest du im Buch am besten?

Katis-Buecherwelt:
"I mog di wi an Schweinsbratn und könnt di jeden Tag fressen vor Liab"

8.) Wie gefällt dir das Ende vom Buch?

Katis-Buecherwelt:
Das Ende ist für mich zufriedenstellend und ich konnte mit der Geschichte abschließen. Allerdings habe ich mir ab Seite 107 schon so einiges gedacht, in welche Richtung der Abschluss geht. Und behielt damit auch recht.

9.) Probierst du die Rezepte von dieser Kurzgeschichte aus?

Katis-Buecherwelt:
Alle wahrscheinlich nicht, aber die Wodka-Marmelade von Lene werde ich auf jeden Fall ausprobieren!

10.) Was ist dein Fazit?

Katis-Buecherwelt:
"Liebesschmarrn und Erdbeerblues" ist ein humorvoller und regionalromantischer Roman, der den Leser bestens unterhält. Mit viel Witz und Romantik führt Angelika Schwarzhuber uns auf eine turbulente Suche nach dem einen Satz, der zur richtigen Zeit, in der richtigen Art & Weise und am richtigen Ort ausgesprochen wird.



Meine Wertung:



©2014 Katis-Buecherwelt
*Preise z.Zt. der Veröffentlichung