Montag, 11. August 2014

[REZENSION] Der Mann in Nachbars Garten - Elke Becker


Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Cover
Titel: Der Mann in Nachbars Garten
Autorin: Elke Becker
Genre: ChickLit; Liebesroman
Erschienen: 08.07.2014
Seitenzahl: 218 Seiten
Format: Taschenbuch/eBook
ISBN:  978-1477825341
ASIN: B00KDOXGAY 
Preis: Print 9,99 Euro*/ebook 4,99 Euro*
Kindle
Verlag: amazon publishing





Eva lebt seit wenigen Wochen ihren Karrieretraum als Grafikerin in London. Unvermittelt stellt ihr Freund Sascha sie vor die Tatsache, dass er ihr nicht in die britische Metropole nachfolgen wird. Er lässt sie eiskalt sitzen. Enttäuscht und wütend stürzt sie sich in die Arbeit.
Als ihre Eltern nach einem Autounfall ihre Hilfe benötigen, muss sie zurück in das spießige Dorf ihrer Kindertage, um sich dort um ihren griesgrämigen Vater zu kümmern. Durch die Rückkehr in ihre Heimat riskiert Eva allerdings nicht nur ihren Traumjob, sondern auch ihr Herz. Doch mit der Liebe ist es wie mit den verbotenen Früchten: die Versuchung lauert in Nachbars Garten. (Textquelle: amazon.de)

Die Buchgestaltung hat es mir wirklich total angetan. Das Cover zeigt einen weißen, in Shabby-Look, gestalteten Gartenzaun und Patchworkherzen an einer Wäscheleine, einen mit Gänsefüßchen übersäten, saftgrünen Rasen auf dem ein Apfelbaum in Herzform steht. Die Gestaltung wird perfektioniert durch den sexy aussehenden Typen. Zwar zeigt sich dieses Prachtexemplar nur von hinten und regt somit die Fantasie der Leser enorm an.
Die Oberfläche des Taschenbuches ist samtig weich und liegt dadurch sehr schön in der Hand. Ich liebe diese besondere Buchbeschichtung.

"Eva rannte die Treppenstufen zu ihrem Apartment hoch."


Dies ist für mich der erste Roman von der Autorin Elke Becker, welchen ich gelesen habe und es wird bestimmt nicht der Letzte sein.

Mit einem sehr flüssig zu lesenden Schreibstil konnte mich die Autorin sofort an die Geschichte fesseln. Ich hatte das Gefühl direkt dabei zu sein, obwohl ich an einigen Stellen das ganz große Kribbeln und Knistern vermisst habe.

Die Protagonistin Eva mochte ich auf Anhieb und mir gefiel ihre Schlagfertigkeit. Aber vor allem auch ihren Ehrgeiz im Job.

Die kleinen Auseinandersetzungen zwischen Eva und ihrem Vater fand ich sehr witzig und auch authentisch wiedergegeben. Die Autorin Elke Becker gab ein sehr gutes Bild über einen älteren Ehemann & Vater wieder, der sich an seine Gewohnheiten so sehr festgelebt hat, dass er nur schwer aus seinem eigenen Trott herauszubekommen ist. In der Geschichte wird lieber gehungert, anstatt sich selbständig mal ein Brot zu schmieren.

Obwohl es eine sehr klischeehafte Liebesgeschichte ist, hatte ich eine Menge Spaß beim Lesen. Die Geschichte ist recht schnell vorhersehbar, doch tat es dem Lesevergnügen keinen Abbruch. Zwischenzeitlich hat mir ein wenig die Dramatik gefehlt. Es verlief so gesehen alles sehr friedlich ab. Ein paar unvorhersehbare und vielleicht auch dramatische Szenen hätten die Story um einiges interessanter wirken lassen.

Ich habe diesen Roman mit Freude gelesen. Es gab einige humorvolle Szenen und romantische Augenblicke, welche diese Geschichte zu einem kleinen Wohlfühlbuch für zwischendurch machten.

Die Autorin Elke Becker liefert hier einen humorvollen und romantischen Liebesroman für wohlige Lesestunden ab. Als Leserin beginnt man das Schwärmen für den begehrten Mann in Nachbars Garten und wünscht sich in die Haut der Protagonistin Eva zu stecken. Eine absolute Leseempfehlung für einen sonnigen Nachmittag im Liegestuhl!
    

4,5 von 5 Vögel 



© Privat
Geboren wurde Elke Becker 1970 im schwäbischen Ulm. Ihre früh geweckte Abenteuerlust führte sie regelmäßig nach Süd- und Mittelamerika. Vom südamerikanischen Leben fasziniert, schmiss sie mit 30 ihren Job als Vorstandssekretärin, um in Venezuela Spanisch zu studieren. Dort begann sie auch mit dem Schreiben.Es folgte eine Ausbildung zur Drehbuchautorin. Aus ihrer Feder stammt das Drehbuch zum Kurzfilm »Maries Stimme«, der auf zahlreichen internationalen Festivals gezeigt wurde.

Als unabhängige Autorin veröffentlichte Elke Becker sehr erfolgreich Titel wie »Yoga ist auch keine Lösung« und »Ticket ins Glück«. Unter dem Namen J. J. Bidell schrieb sie außerdem die Fantasy-Trilogie »Im Schatten des Mondlichts«.

Für ihr aktuelles Buch »Der Mann in Nachbars Garten« hat sich die Autorin entschieden, mit Amazon Publishing zusammenzuarbeiten.

Seit 2005 lebt und arbeitet Elke Becker auf Mallorca.
 (Textquelle: amazon.de)



© 2014 Katis-Buecherwelt
*Preis z. Zt. der Veröffentlichung