Mittwoch, 23. Juli 2014

[REZENSION] Silber - Das zweite Buch der Träume (#2) - Kerstin Gier


Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Bild
Titel: Silber - Das zweite Buch der Träume (#2)
Autorin: Kerstin Gier 
Buchreihe: Silber-Trilogie
Genre: Jugendbuch
Format: Gebundene Ausgabe/eBook
Erschienen: 23.06.2014
Seitenzahl: 416 Seiten
ISBN: 978-3841421678
ASIN: B00JFQ9P1U
Preis: Print 19,99 Euro*/ebook 17,99 Euro*
Kindle
Verlag: Fischer Jugendbuch Verlag



Mit freundlicher Unterstützung von



Das zweite Buch der Träume‹ ist die fulminante, spannende Fortsetzung der SILBER-Trilogie.

Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum fängt ihre Schwester Mia plötzlich mit dem Schlafwandeln an?

Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frisch-gebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben – sowohl tagsüber als auch nachts … (Textquelle: amazon.de)

Wie schon beim ersten Band fällt dieses Buch im Buchhandel durch das wunderbar gestaltete Cover direkt ins Auge des Betrachters. Dieses Buchcover ähnelt, von der Gestaltung, dem ersten Band. Es hat die Hauptfarbe türkis und zeigt Baumkronen und fantastische kleine Feen, die mit Schlüsseln durch die Luft fliegen. In der Mitte des Buchcovers erblickt man eine Traumtür, in der sich zwei Schatten in den Glasscheiben abbilden.
Auch die Gestaltung ohne Schutzumschlag lässt dem Buchliebhaber das Herz aufgehen. Dort entdeckt man ein schwarzes Buch mit einem weiß/schwarzen Leoparden und kleine Vögel.
Im Inneren des Buches findet man die Baumäste am Rand einiger Seiten, in regelmäßigen Abständen, wieder.
Der TittleTattle Blog ist ebenso wie im ersten Buch als ein Abdruck einer Blogseite abgedruckt worden.
Ich bin sehr begeistert von dieser sehr detaillierten Buchgestaltung und schaue es mir immer wieder gerne an.

"Charles hatte es mir wirklich nicht schwergemacht, seine Tür zu finden: Sie war mit einem lebensgroßen Foto von ihm selber bedruckt, breit grinsend in einem blütenweißen Kittel, auf dessen Brusttasche "Dr. med. dent. Charles Spencer " stand, und darunter: "Der Beste, den Sie für Ihre Zähne bekommen können."


Dies ist der zweite Teil der "Silber-Reihe" von Kerstin Gier und auf diesen Band habe ich mich sehr gefreut. Ich fand das Buch "Das zweite Buch der Träume" wirklich toll. Doch an den ersten Band kam es nicht ganz heran.

Kerstin Gier schaffte schriftlich eine sachte Einführung in die Geschichte. Was sehr vorteilhaft ist, wenn man den ersten Teil schon vor einer längeren Zeit gelesen hat. Ich selber habe es direkt im Anschluss an den ersten Teil gelesen und war so gesehen noch voll in der Story drin.

Die Traumwelt ist für mich immer wieder faszinierend und es hat mich beim Lesen verzaubert. Ich selbst habe in der Lesephase mehr geträumt als je zuvor. Dieses Phänomen hatte ich bereits beim ersten Band. Ich fühlte mich in dieser Geschichte einfach sehr wohl. Doch es passiert in diesem Teil nicht ganz so viel.

Es gibt einige Beziehungsprobleme. Allerdings auch neue, erfreuliche Botschaften. Im Endeffekt hat mir hier aber doch die Spannung etwas gefehlt. Gegen Mitte des Buches nimmt der Spannungsbogen etwas zu.Durchhalten ist hier angesagt! Man wird als Leser durchaus belohnt. Doch allzu viel sollte man nicht erwarten.

Was ich dennoch spannend finde, wer sich hinter dem Tittle Tattle Blog verbirgt und wer die Informationen an Secrecy gibt. Trotzdem wird etwas verraten. Doch wer Secrecy ist, bleibt immer noch ein Geheimnis.

Auf den Finalteil bin ich sehr gespannt. Ich denke es wird ein sehr spannender Teil mit grandiosen Aufdeckungen. „Ich hoffe es!“

In "Silber - Das zweite Buch der Träume" wurde ich abermals selbst in meine eigene Traumwelt entführt. Durch einige leichte & spannende Handlungen führt uns die Autorin weiter durch die Story. Immer tiefer hinein! Eine gewisse Spannung bleibt aber erhalten. Doch nicht annähernd so gut wie in dem ersten Band. Eine Wohlfühlstory, welche auf mehr hoffen lässt und jeder Fan der Autorin wird dem Finalteil absolut entgegen fiebern.
    

4,5 von 5 Vögel 





1995 begann die zu dieser Zeit nicht wirklich ausgelastete Diplom-Pädagogin
© privat
mit dem Schreiben. Seither hat Kerstin Gier zahlreiche Frauen- und Liebesromane verfasst, die allesamt von ihren Leserinnen mit
Begeisterung aufgenommen werden. Gleich die erste Veröffentlichung, "Männer und andere Katastrophen", wurde mit Heike Makatsch in der Hauptrolle verfilmt. 2005 wurde Kerstin Giers Buch "Ein unmoralisches Sonderangebot" mit dem DeLiA-Literaturpreis als bester deutschsprachiger Liebesroman des Jahres ausgezeichnet. Besonderer Beliebtheit erfreut sich auch die humorvolle Reihe rund um die "Mütter-Mafia". Unterbeschäftigung wie in der Zeit vor der Schriftstellerei hat die Autorin vermutlich länger nicht mehr erlebt. (Textquelle: amazon.de)
© 2014 Katis-Buecherwelt
*Preis z. Zt. der Veröffentlichung