Mittwoch, 9. Juli 2014

[REZENSION] Der Tag, an dem mir das Leben schrieb (#3) - Nancy Salchow



Titel: Der Tag, an dem mir das Leben schrieb
Autorin: Nancy Salchow
Buchreihe: Lebensbuch (#3)
Genre: Erfahrungen/Schicksale, Unterhaltungsliteratur
Erschienen: 06.06.2014
Seitenzahl: 65 Seiten
Format: eBook
ASIN: B00KUJRRCU 
Preis: ebook 0,99 Euro*
Kindle
Verlag: Selfpublish



Der Weg zum eigenen Ich scheint steinig und endlos. Doch wie stark ist ein Traum, wenn man den Mut verliert, danach zu suchen? Und wie viel Kraft hat die Liebe, um aus der Ziellosigkeit herauszufinden?
Immer unterwegs zu neuen Ideen, immer zwischen den Worten. Die Liebe zu den Worten ist für die Autorin Nancy eine geradezu lebenswichtige. Umso schmerzlicher ist die Erkenntnis, dass ihr die Freude am Schreiben nach einer Depressionserkrankung scheinbar verlorengegangen ist. Doch das Leben hat seinen ganz eigenen Plan und hält eine ganz besondere Mission für sie bereit. (Textquelle: amazon.de)

Die einfache, aber doch sehr ansprechende Buchgestaltung hat mir sehr gut gefallen. Durch den blauen Hintergrund und der Wolke vermittelte mir dieses Buchcover eine enorme Weite, was dem Inhalt des Buches sehr gerecht wird. Die vielen kleinen Vögel, in Form von Schatten dargestellt, spiegelten Nancy Salchows Fans und Mitmenschen sehr gut wieder. Sie ist die Wolke, die uns ihre Geschichte und Empfindungen erzählt. Ich habe auch auf der Leine platzgenommen und habe mich ihren Ängsten & Gefühlen gestellt.

"Manchmal frage ich mich, wie mein Leben aussähe, wenn ich nicht so eine Drama-Queen wäre."


Dies ist das dritte eBook aus der Leben-Reihe von Nancy Salchow. Es ist mein erster Teil, den ich aus der Reihe gelesen habe. Daher war ich anfangs sehr überrascht, dass die Autorin hier selbst über ihr Leben, in Form eines Tagebuchs, schreibt. Doch dies machte mich noch neugieriger auf das, was sie uns, ihren Lesern, mit ihren Worten vermitteln möchte.

Nancy Salchow schreibt in Form eines Tagebuches und nimmt absolut kein Blatt vorm Mund. Sie schildert uns einige Lebenssituationen und lässt uns Leser tief in ihr Innerstes blicken. Wir erfahren von ihren Ängsten. Aber ich konnte auch die Liebe zu ihrem Partner förmlich spüren. Sie schreibt mit sehr vielen Emotionen und vermittelt diese direkt dem Leser.

Ganz am Anfang, als sie von ihrem verstorbenen Zwillingsbruder schreibt, habe ich einen dicken Kloß im Hals verspürt und es sind bei mir Tränen geflossen. In diesem Moment wäre ich gerne für sie da gewesen, um sie einfach mal fest zu drücken.

Ich habe bisher nur zwei eBooks von Nancy Salchow gelesen. Eines davon konnte mich nicht so begeistern. Doch mit ihrer eigenen Geschichte hat sie mich innerlich berührt. In näherer Zukunft werde ich die beiden Vorbände lesen. Die Autorin möchte ich einfach noch viel mehr kennenlernen und sie dabei noch besser verstehen.

Ich finde es sehr mutig von einer Autorin, die in der Öffentlichkeit steht, über ihre Erkrankung der Depression so zu schreiben und es als eine Art eigene Therapie nutzt.

Etwas irritiert hat mich, dass der Prolog sich komplett in einem Kapitel wiederholt hat. Es kam mir vor wie ein Déjà-vu.

An dieser Stelle möchte ich Nancy Salchow alles Liebe & Gute wünschen. Gebe Dir alle Zeit der Welt, die du selbst brauchst um wieder zu Dir und dem Schreiben zu finden. Die Leidenschaft des Schreibens wird Dich selbst wieder finden und versuche Dich nicht unter Druck zu setzen. Lass es auf dich zukommen! Wir, die Leser, werden auf Dich warten und freuen uns auf den Zeitpunkt, an dem es Dir einfach wieder besser geht.

Die Autorin Nancy Salchow spricht hier öffentlich über ihre Depressionen in Form eines Tagebuches und erreicht ihre Leser durch viel Gefühl & Mut. Mir hat das eBook sehr viel gegeben. Ich empfehle es nicht nur den Fans der Autorin, sondern auch all denjenigen die ebenso unter der Erkrankung leiden und hierdurch sehen: "Ich bin nicht allein". 
    

4,5 von 5 Vögel 


© privat von Nancy Salchow
Nancy Salchow, 1981 geboren, arbeitet von Kindesbeinen an an eigenen Romanprojekten, wagte sich allerdings erst 2011 mit ihren Werken an die Öffentlichkeit und stellte Leseproben ihrer Manuskripte auf Neobooks ein, der Autorenplattform der Verlagsgruppe Droemer Knaur. Seitdem hat sie über Neobooks/Droemer Knaur den Roman "Herzliche Restgrüße" sowie ihre eigene eBook-Edition mit den bisherigen Titeln "Das Glück im Augenwinkel" sowie "Das Luftblumenhaus" veröffentlicht. Außerdem erschienen mehrere eBooks von ihr auch im Selfpublishing, von denen es die Romane "Schlaflos in Tofuwürstchen" und "Unser sechzehntes Jahr" auf Amazon bis in die Top 100 der beliebtesten eBooks (bzw. 27 beliebtesten Romane) anlässlich des 1. Geburtstags von "Kindle in Deutschland" sowie in die Jahresbestseller 2011 (Tofuwürstchen) und 2012 (beide eBooks) schafften. Im Sommer 2013 erschien ihre sechsteilige eBook-Serie "Die Wildrosen-Insel" bei Knaur. Ihr im Selfpublishing erschienenes autobiografisches Werk "Das Leben, Zimmer 18 und du" erschien im September 2013 und schaffte es bereits im November auf die Shortlist der 35 Nominierungen für den Lovelybooks-Leserpreis 2013 in der Kategorie Liebesromane.

Im Herbst 2014 folgt ihr erstes Knaur-Taschenbuch.

Mehr über die Autorin auf ihrer Website www.nancysalchow.de oder auf www.facebook.com/nancysalchow. (Textquelle: amazon.de)

© 2014 Katis-Buecherwelt
*Preis z. Zt. der Veröffentlichung