Freitag, 27. Juni 2014

[INTERVIEW] Im Autoren-Interview Angelika Schwarzhuber mit Gewinnspiel


Kleiner Steckbrief zur Person

© Carolin Apfelbeck

Name:
Angelika Schwarzhuber
Geburtstag/Ort: 1965 geboren in einer kleinen bayerischen Stadt an der Donau
Wohnort: Niederbayern
Homepage: www.angelika-schwarzhuber.de
Familienstand: geschieden
Kinder: 2 Söhne. Felix und Elias
Genre: Romantische Liebeskomödien

Bisherige Veröffentlichungen:
Liebesschmarrn und Erdbeerblues, Hochzeitsstrudel und Zwetschgenglück; Liebesschmarrn und Erdbeerblues - Wie alles begann
Ich mag: Kuchen mit Nüssen
Ich mag nicht: Kuchen mit Rosinen
 




Einige Fragen an die Autorin

1.) Stellen Sie sich doch bitte kurz für meine Leser vor.
Mein Name ist Angelika Schwarzhuber und ich bin mit Herz und Seele Roman- und Drehbuchautorin. Ich bin geschieden, habe zwei Söhne, einen ziemlich gefräßigen Kater namens Fleck und lebe auf dem Land.

2.) Wie sind Sie zum Schreiben gekommen und gab/gibt es noch andere Berufe die ausgeübt werden/wurden?
Geschichten schreibe ich schon, seit ich das komplette Alphabet beherrsche. Seit ich denken kann, schwirren in meinem Kopf Geschichten herum und glücklicherweise darf ich diese jetzt in meinen Büchern oder Filmen auch anderen Menschen erzählen. Ursprünglich habe ich jedoch angefangen mit der Ausbildung in einem sozialen Beruf und dann habe ich eine kaufmännische Ausbildung gemacht, bevor ich mich ganz dem Schreiben widmete.

© A. Schwarzhuber
3.)Wenn Sie schreiben, wo tun Sie es am liebsten und wie sieht Ihr Arbeitsplatz aus?
Am liebsten schreibe ich mit dem Macbook auf dem Schoß auf dem Sofa. Und wenn es schön ist draußen
gerne auch auf meiner Terrasse.

4.) Wenn Sie nicht gerade an einem Buch schreiben, was tun Sie dann gerne in Ihrer Freizeit?
Meine – leider nur sehr knappe - Freizeit verbringe ich so weit es geht mit meiner Familie und Freunden. Ich lese natürlich sehr gerne und bin ein begeisterter Serienjunkie. Im Sommer gehe ich so oft es geht schwimmen, spiele Karten mit Freunden oder mache Fahrradausflüge in meiner wunderschönen Heimat.

5.) Wenn Sie selbst als Leserin unterwegs sind, welche Bücher lesen Sie am liebsten und was eher gar nicht?
Ich lese am liebsten Thriller, aber mich interessieren auch andere Genres. Meistens wähle ich das nach dem Autor aus. In den letzten Jahren greife ich meistens zu Romanen aus meinem Verlag beziehungsweise zu Büchern, die liebe Kollegen geschrieben haben. Und hier ist so gut wie jedes Genre vertreten. Bücher, die mich nicht schon auf den ersten Seiten auf irgendeine Weise mitreißen, berühren oder neugierig machen lege ich zur Seite.

6.) Haben Sie einen Lieblingsfilm oder ein Film der Ihnen aus der Kindheit gerade spontan einfällt, der gerne gesehen wurde und weshalb?
Ghost – Nachricht von Sam. Das ist eine Geschichte, die mich immer wieder zum Lachen und zum Weinen bringt.

7.) Wenn Sie ein Tier wären, welches wäre es und weshalb?
Vielleicht ein Elefant. Die können ja sehr alt werden.

8.) Haben Sie ein Idol ? Wenn ja wer und weshalb?
Nein. Ich habe kein Idol. Als Jugendliche war ich jedoch absolut begeistert von den Beatles. Das waren schon so etwas wie Idole für mich damals.

9.) Gibt es ein Sprichwort, welches Sie durch ihr Leben begleitet?
Mein Sohn hat gerade heute einen Satz gesagt, der mich sehr nachdenklich gemacht hat: „Die Menschen haben die Zeit nur erfunden, um sich selbst zu stressen.“ Vielleicht sollte man sich wirklich viel weniger stressen und sich mehr Zeit nehmen für die Dinge im Leben, die einem wichtig sind.

Eine Art Lebensmotto, das mich begleitet, ist: "Wer dankbar ist, bekommt immer mehr Grund, um dankbar zu sein."

10.) Gibt es ein Lieblingsreiseziel, wenn ja welches und warum gerade dieses?
Ja. Die Malediven. Ich bin ganz verzaubert, wenn ich Bilder davon sehe und möchte diese herrlichen Farben irgendwann gerne mit eigenen Augen sehen.

11.) 10 Dinge die Sie in Ihrem Leben noch erreichen oder gerne tun möchten!
  • Einen perfekten Lidstrich hinbekommen.
  • Socken stricken.
  • 10 Kilos abnehmen.
  • Einen Bestseller schreiben, der unter den ersten 10 auf der Spiegelbestsellerliste landet.
  • Irgendwann mal eine rüstige gesunde Oma sein, die unglaublich viele schöne Dinge mit ihren Enkelkindern unternehmen kann.
  • Auf Island in einer heißen Quelle baden.
  • Italienisch lernen.
  • Meinen Traummann finden.
  • Einen internationalen Filmpreis bekommen.
  • Den Jakobsweg gehen.
12.) Gibt es derzeit neue Projekte? Worauf dürfen sich Ihre Leser freuen?
Ja. Es gibt im März 2015 einen neuen Roman mit dem Titel „September in Sacramento“ und weitere Projekte sind gerade in Entwicklung.

13.) Ein besonderes Ereignis in Ihrem Leben?
Die Geburt meiner Söhne.

14.) Eine peinliche Situation, worüber Sie heute lachen können?
© A. Schwarzhuber
Ich tu mich sehr schwer damit, mir Gesichter zu merken. Und so kann es vorkommen, dass ich auf
Veranstaltungen innerhalb kürzester Zeit jemanden zweimal begrüße, weil ich mich nicht mehr erinnern kann, dass ich schon „Hallo“ gesagt habe. Das passiert mir leider öfter und ist mir immer sehr peinlich.

15.) In welcher Stadt außer Ihrem Geburts- und Wohnort, könnten Sie es sich vorstellen zu leben und weshalb?
In Berlin. Ich finde, das ist eine tolle Stadt voller Leben. Ich mag Berlin sehr gerne.

16.) Erzählen Sie uns doch etwas über Ihr aktuelles Buch. Wie ist die Idee entstanden? Wie sahen die Recherchen dazu aus?
Mein aktueller Roman „Hochzeitsstrudel und Zwetschgenglück“ ist wieder eine romantische Komödie, die in München und der Gegend um Passau spielt. Es geht um eine junge Frau, die ein großes Vermögen erbt, jedoch nur unter der Bedingung, dass sie aufs Land zieht und innerhalb von drei Monaten einen Bauern heiratet.
Die Geschichte entstand aus drei verschiedenen Ideen: 1. Die Sache mit dem Erbe 2. der etwas ungewöhnliche Beruf meiner Heldin – sie organsiert besondere Geschenke für vermögende Männer – und 3. ein Rucksack, der in den Bergen verschollen ist und viele Jahre später wieder auftaucht.

Die Recherche dafür war relativ einfach. Es gab jedoch einige Fragen zur Landwirtschaft und zu Highland Rindern.

17.) Hatten Sie beim aktuellen Buch ein Mitsprachrecht bei der Covergestaltung? Und wie gefällt es Ihnen persönlich?
Die Frage zum Mitspracherecht hat sich in diesem Fall gar nicht gestellt. Das Cover war vom Design her sehr angelehnt an meinen ersten Roman „Liebesschmarrn und Erdbeerblues“ und ich finde, die beiden Cover passen sehr gut zusammen.

18.) Wie lange schreiben Sie Durchschnittlich an einem Roman? Und wie sieht der Werdegang von der Entstehung der Idee bis zur Veröffentlichung aus?
Normalerweise schreibe ich ca. 4 Monate an einen Roman. Vorher gibt es ein Exposé und das „Okay“ des Verlages. Dann geht es auch schon mit dem Schreiben los. Danach wird das Buch noch überarbeitet und geht ins Lektorat.

18.) Wie haben Sie sich gefühlt, als Ihr erstes Buch veröffentlicht wurde? Werden Sie oft in der Öffentlichkeit erkannt?
Das Gefühl ist schwer zu beschreiben, weil es mit nichts vergleichbar ist. Es ist einfach wundervoll, spannend, aufregend. In der Gegend, in der ich lebe, kennen mich sehr viele Leute meist persönlich und auch aus der Presse. Ansonsten kommt es mal vor, wenn ich unterwegs bin, dass mich jemand erkennt. Aber nicht allzu oft.

19.) Wie geht Ihre Familie damit um, dass sie in den Medien präsent sind?
© Carolin Apfelbeck
Die kommen alle sehr gut klar damit. Wobei ich meine Familie weitgehend heraushalte, wenn es möglich ist.

20.) Die neue Generation ist das ebook, was halten Sie persönlich davon und wie sehen Sie die Entwicklung?
Persönlich bin ich ein sehr großer Fan des gedruckten Buches. Aber ich habe natürlich auch die Vorteile von ebooks erkannt und wenn ich unterwegs bin, dann nehme ich meistens einen Reader mit. Sicherlich wird es zukünftig immer mehr ebooks geben, aber ich hoffe trotzdem, dass das gedruckte Buch weiterhin eine große Rolle spielen wird.

22.) Momentan wird das Thema Selfpublishing sehr heiß diskutiert, was halten Sie davon? Wenn Sie selber dazu gehören, weshalb haben Sie sich dazu entschieden?
Da ich in einem tollen Verlag veröffentlicht werde, habe ich mich selbst nicht wirklich damit befasst.

23.) Haben Sie ihr Buch jemanden gewidmet? Und wenn ja, wer ist diese Person?
Meinen Debütroman habe ich meinen Eltern gewidmet und das zweite Buch meinen Söhnen.

24.) Wenn Sie die Möglichkeit hätten mit einer verstobenen Person einen Abend zu verbringen, wen würden sie gerne treffen und was würden Sie unternehmen?
Ich würde gerne meinen Papa treffen, der noch sehr jung verstarb und mit ihm so viel Zeit wie möglich verbringen.



In diesem Buchpaket ist enthalten:

1 x Exemplar "Liebesschmarrn und Erdbeerblues" von Angelika Schwarzhuber - signiert - 
1 x passend zum Buch genähtes Tatüta 
1 x signiertes Lesezeichen von Angelika Schwarzhuber
1 x Lesezeichen von Katis-Buecherwelt

Trostpreis:
1 x passend zum Buch genähtes Tatüta
1 x signiertes Lesezeichen von Angelika Schwarzhuber
1 x Lesezeichen von Katis-Buecherwelt

Klappenetext: (Textquelle: amazon.de)
Traumprinz gesucht, Bayer gefunden - Sagt man in Bayern eigentlich auch »Ich liebe dich«?

Michi ist ihr Traummann – bis er »Ich liebe dich« zu ihr sagt. Genauer: »I hob mi fei sakrisch in di valiabt«. Lene rennt kopflos davon und kommt zu dem Schluss: Auf Bayerisch gibt es Liebe nicht! 

Diese Theorie schlägt nicht nur im niederbayerischen Passau hohe Wellen und beschert Lene mehrere Männer, die ihr das Gegenteil beweisen wollen. Da ist Karl Huber, der Sprachwissenschaftler, der die bayerische Kultur durch diesen »Schmarrn« gefährdet sieht. Ernesto, der Spanier, der so schön »Te quiero« sagen kann. Und immer noch oder schon wieder Michi, der zu ihr zurückwill. Doch was will Lene?

Der Regionalkrimi war gestern - Regionalromantik ist heute!


Wie könnt Ihr gewinnen?

1.) Beantwortet die Gewinnspielfrage und füllt das Gewinnspielformular komplett aus und schon landet Ihr im Lostopf!
(Die Antwort wird bei der Verlosung veröffentlicht)

Gewinnspielfrage:
Wie heißt die beste Freundin der Protagonisten Lene aus "Liebesschmarrn und Erdbeerblues?
(Hinweis: Die Lösung findet Ihr in der Leseprobe)

Einsendeschluss ist der 09.07.2014 um 12:00 Uhr



Sollte das Formular einmal nicht dargestellt sein, so könnt Ihr dieses auch HIER erreichen!


Ich bedanke mich recht herzlich bei Angelika Schwarzhuber für dieses sehr unterhaltsame und interesante Interview und für das bereitgestellte Verlosungsexemplar.
Vielen lieben Dank 


Teilnahmebedingungen:
1.) Es darf jeder teilnehmen der das 18. Lebensjahr vollendet hat, oder aber bei Minderjährigen die Einverständniserklärung der Eltern besitzt.
2.) Euer Wohnsitz sollte auf Grund der Versandkosten in Deutschland sein!
3.) Der Gewinn wird innerhalb einer Woche nach Auslosung versendet.

4.) Die Adressdlten werden nach Auslosung des Gewinners gelöscht.
 5.) Die Verlosung wird innerhalb von 1-3 Tagen nach Einsendeschluss ausgelost und die Gewinner werden hier bekanntgegeben.
6) Die Übermittlung des Gewinns erfolgt über Katis-Buecherwelt!
7.) Der Gewinn kann nicht ausbezahlt werden
8.) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen



© 2014 Katis-Buecherwelt
© Bildquellen Autorenfoto Carolin Apfelbeck;
© Bildquellen Arbeitsplatz und Katzenfoto A. Schwarzhuber
 


[AKTUELL] Günstige und kostenlose eBook-Schnäppchen (#6)


Interessante Kindle Deals der Woche

Wiedersehen in Virgin River - Robyn Carr  = 3,49 Euro*
Liebe im Abseits - Sarah Palm = 2,99 Euro*
Küsse vor dem Anpfiff - Sarah Palm  = 0,99 Euro*
  
  
 Weitere Informationen zu den eBooks KLICK aufs Cover

Die eBooks sind natürlich zum selben Preis auch auf anderen Portalen im epub Format erhältlich z.B. buecher.de)

Weitere günstige Schnäppchen

Mit Verzögerung ins Glück - Sarah Saxx = 0,99 Euro*
Eine (un)mögliche Liebe - Ella Wünsche = 0,99 Euro*
Sweet like Candy - Allie Kinsley  = 2,99 Euro*
Hetzkirschen - Hannah Kaiser = 2,99 Euro*  
      
   
Weitere Informationen zu den eBooks KLICK aufs Cover

Kostenlose eBooks

      


Habt ihr eins der eBooks vielleicht schon gelesen und könnt es empfehlen? Ich freue mich auf eure Kommentare und bin gespannt, welches eBook ihr auch direkt gekauft habt.



© 2014 Katis-Buecherwelt
*Preise zur Zt. des Veröffentlichten Beitrages