Dienstag, 13. Mai 2014

[REZENSION] Achtung, Braut! - Annika Bühnemann


Titel: Achtung, Braut!
Autorin: Annika Bühnemann
Genre: ChickLit
Erschienen: 02.05.2014
Seitenzahl: 180 Seiten
Format: eBook
ASIN: B00JFPHEU0 
Preis: Print Euro*/ebook 0,99 Euro*
Verlag: feelings emotional ebooks (Knaur Verlag)





Ein charmanter Roman über eine gestresste Braut und die Frage, ob Liebe sogar Hochzeitsplanungen überstehen kann

Es soll der schönste Tag ihres Lebens werden, doch bei den Hochzeitsvorbereitungen von Emma und Daniel klappt nichts, wie es soll: die Schwiegereltern stellen sich quer, der Fotograf fällt aus und das Kleid passt nicht. Dabei will Emma, dass alles perfekt ist und steigert sich so in die Planung hinein, dass sie nicht nur ihre Traumhochzeit damit gefährdet. (Textquelle: amazon.de)

Das Cover zum Buch gefällt mir gut, weil ich selbst liebe diese Art der Schatten-darstellungen von Personen. In diesem Fall kann man sich gedanklich selbst ein Bild über das genaue Aussehen der Protagonisten machen. Die farbliche Gestaltung passt ebenfalls gut zusammen und man erkennt sofort um was es in dieser Geschichte geht ohne den Klappentext vorab gelesen zu haben.

„Emma: „Hallo, Mitbräute!“


Dies ist bereits das zweite ebook der Autorin, Bloggerin und Vloggerin Annika Bühnemann. Für mich ist es meine erst gelesene Story, die ich in sehr kurzer Zeit verschlungen habe.

Das Buch ist in mehreren einzelnen Kapiteln unterteilt und aus der Sicht von Emma & Daniel geschrieben. Diese Art des Schreibens empfand ich als sehr angenehm und somit bin ich beim Lesen den beiden Protagonisten um einiges näher gekommen. Doch gibt es auch einige Kapitel die nicht auf Emma oder Daniel ausgeschrieben sind, jedoch aus Sicht der Beiden geschrieben ist. Dadurch trat bei mir als Leserin eine Art Verwunderung auf, da ich den Unterschied zu den Kapitelüberschriften nicht gänzlich nachvollziehen konnte. Mein Lesefluss wurde dadurch jedoch nicht beeinträchtigt oder gestört.

Während des Lesens musste ich einige Parallelen zu Emma und mir selbst feststellen. Mich hat es teilweise schon etwas erschreckt und auch nachdenklich gemacht. Emma ist eine Perfektionistin und plant nach ihrem Willen. Sie merkte es allerdings in ihrem ganzen Eifer nicht, dass sie nur „ihren Willen“ durchsetzt. Im Endeffekt vergisst sie in der ganzen Planungssituation das magische Wort WIR. Denn schließlich geht es hier um die Traumhochzeit von ihr & Daniel. Diese Eigenschaft hat die Autorin sehr schön vermittelt. Die Handlungsstränge empfand ich daher als sehr authentisch.

Die Schwiegereltern des Paares sind beide charakterlich sehr verschieden. Aber in eines sind sich die beiden einig. Gegen die Hochzeit zu sein.
Zum Anfang empfand ich dies als zu sehr von der Autorin aufgetragen und betont. Hier hätte ich mir wenigstens ein harmonisches Elternteil auf der Seite der Freudigen gewünscht. Doch im nach hinein passte diese Konstellation einfach perfekt zu dieser Geschichte.

Diese turbulente Hochzeitsstory hat mich sehr gut unterhalten und mich zum nachdenken, schmunzeln, ärgern und hoffen gebracht.

„Achtung, Braut!“ ist eine turbulente Hochzeitsstory, die in der Planung viele Hindernisse zu bewältigen hat und die Leser mit Humor und Herz sehr gut unterhält.
    

4,0 von 5 Vögel 





Bildquelle: © Karlies Kalnins - www.karlis.de
Einen Kaffee, einen Stift und ein Notizbuch - mehr braucht Annika Bühnemann nicht, um glücklich zu sein.
Da ein Notizbuch allein aber nicht die Miete bezahlt, hat die 1987 geborene Optimistin zunächst Business Administration studiert und einen "ordentlichen" Beruf ergriffen, bevor sie zum Schreiben kam. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrem Pudel in der Wesermarsch, nördlich von Oldenburg. Mit ihren lustigen Liebesgeschichten will sie anderen Frauen Mut machen, Träume umzusetzen und für das eigene Glück zu kämpfen. (Textquelle: amazon.de)

Weitere Infos zur Autorin findet ihr hier:
Homepage: www.annikabuehnemann.de
Youtube: www.youtube.com/channel/UCg9w6P3MR7NE-E58xMzGvGg (Textquelle: amazon.de)


© 2014 Katis-Buecherwelt
*Preis z. Zt. der Veröffentlichung

Kommentare:

  1. Das Buch habe ich auch schon auf dem Reader. Dann kann ich mich ja auf die Geschichte freuen.

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vanessa,
      du wirst bestimmt viel Spaß haben und ich bin auf deine Meinung schon gespannt.
      Lg Kati

      Löschen
  2. Liebe Kati,
    ich habe dir eben bei Amazon schon geantwortet. Ich freue mich sehr über diese schöne Rezension und mir ist ein Stein vom Herzen gefallen, dass dir die Geschichte zugesagt hat.
    Den Rest wiederhole ich nochmal:
    Das mit den Kapiteln sollte natürlich nicht verwirren, tut mir leid, wenn das nicht so deutlich rüberkam. Manchmal war es notwendig, ein neues Kapitel einzuleiten, aber ich wollte die Erzählperspektive beibehalten (also zB aus Emmas Sicht weitererzählen), weshalb in der Überschrift nicht nochmal "Emma" wiederholt wurde. An anderen Stellen wollte ich mitten im Kapitel zu Daniels Sicht wechseln, ohne ein neues Kapitel zu beginnen, deshalb ein Wechsel mittendrin. Danke für die Rückmeldung, ich hoffe, du konntest trotzdem durchsteigen.
    "Hier hätte ich mir wenigstens ein harmonisches Elternteil auf der Seite der Freudigen gewünscht." --> tatsächlich sollte sich Daniels Vater in einer ersten Version für die beiden freuen, aber 1. wäre mir das zu klischeehaft gewesen mit der "bösen Schwiegermutter" und 2. passt es einfach nicht zur Figur und ihrer Vergangenheit. Dafür freuen sich Tina und Markus für die beiden, so ein bisschen als Ersatz ;) Wenn man das Hintergrundwissen über Daniels Eltern bekommt, macht es, denke ich, Sinn, wie du ja auch geschrieben hast.
    Also, vielen lieben Dank für diese Rezension!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annika,
      ich danke dir auch für die lieben Worte und den Erklärungen. Zum Ende hin habe ich fast gar nicht mehr darauf geachtet, wie die Kapitel heißen, weil man in den ersten Sätzen sofort bemerkt hat, aus welcher Sicht gerade erzählt wird. Daher ist alles gut :-)
      Zu den Eltern, ist es echt interessant nun zu wissen, dass es erst anders hätte sei sollen, du dich aber doch umentschieden hast. Die Entscheidung war gut und ich fand es im Verlaufe des Buches immer stimmiger und es passte einfach.
      Vielleicht gibt es eine weitere Story von Emma & Daniel, wie die beiden sich vielleicht auf Zwillinge vorbereiten? :-) Würde auf jeden Fall gerne Emma noch ein wenig in ihrem Leben weiterverfolgen.
      Lg Kati

      Löschen