Freitag, 14. März 2014

[REZENSION] In Dir - Carmen Weinand

Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Cover

Titel: In Dir
Autorin: Carmen Weinand
Genre: Kurzgeschichten, Horror
Erschienen: 19. Oktober 2013
Seitenzahl: 36 Seiten
Format: eBook
ASIN: B00G12OQ3I
Preis: 1,49 Euro*
Verlag: Amrun Verlag


Ob zu Hause, im Social Network oder in der geschlossenen Anstalt – Der Teufel steckt nicht nur im Detail. Noch viel lieber steckt er IN DIR !

Drei Horror-Kurzgeschichten von Carmen Weinand:
- In Ihr
- Freakbook
- Jenna (Textquelle: amazon.de)

Das Cover vermittelt direkt den blanken Horror. Der schwarze Hintergrund wirkt sehr düster und der blutverschmierte Laptop lässt einen die Gänsehaut am Rücken herunter laufen. Die Gestaltung ist sehr gelungen und spiegelt den Inhalt perfekt dar.

Wie lange das schon so geht, kann ich gar nicht mehr so genau definieren, aber ich beobachte diese ganze Sache schon eine ganze Weile.


Ich durfte Carmen Weinand in einem gemeinsamen Projekt kennenlernen und kam daher in den Genuss einige ihrer Kurzgeschichten bereits in der Entstehungsphase lesen zu dürfen und war total aufgeregt, als das eBook endlich erschienen ist.

In Dir:
Hier lernen wir Mike kennen, dessen Freundin von einem Dämon besessen ist.

Bei dieser Story ist es mir heiß und kalt über den Rücken heruntergelaufen. Die erotische und doch total gruselige Szene im Bad hat mein Herz höher schlagen lassen. Doch auch der Part im gemeinsamen Bett der beiden Protagonisten ließ mich erschaudern.
Beim Lesen schaute ich immer wieder zu meinem schlafenden Partner und zuckte bei jeder seiner Bewegungen zusammen. Gruselfaktor pur.

Freakbook
„Freakbook“ ist eine Social Network Plattform (ähnlich wie Facebook) und erzählt über eine Beauty-Bloggerin, die über eine andere Freakbook-Userin verärgert ist und dies schnell zum Hass führt. Durch ein von ihr installiertes Programm „Squeeze“ passieren grausame Dinge mit der verhassten Person und ein Ausstieg scheint unmöglich. Hier ist absoluter Horror garantiert.

Jenna
Dies ist der zweite Teil von „In Dir“ und wir erfahren wo Mike sich vor seiner vom Dämon besessenen Freundin Jen versteckt hält. Doch Jen ist ihm auf den Fersen und wird ebenfalls in die Anstalt eingewiesen in der sich Mike niedergelassen hat. Der Horror kann beginnen...

Für mich war das Genre „Horror“ Neuland, doch Carmen Weinand hat mich überzeugen können, dass dieses Genre ebenfalls etwas für mich ist. Ich bin daher schon sehr gespannt auf weitere Geschichten.

Durch den sehr lockeren und bildhaft vorstellbaren Schreibstil, war ich direkt in den Geschichten drin. Ich konnte die pure Angst der Charaktere spüren und schaute mich oftmals beim Lesen um, weil mich die Angst so gepackt hat, dass ich es überall hab knistern und rascheln hören.

Für alle Horror-Fans ein muss und für Neulinge ein perfekter Einstieg in das Horror-Genre.

In diesen drei Horror-Kurzgeschichten lernt man das Fürchten und Gänsehaut-Feeling ist garantiert. Ich freue mich schon auf weitere Storys aus der Feder von Carmen Weinand und kann diese Sammlung nur jedem Horror-Fan ans Herz legen. Eine absolute Leseempfehlung .
  

5,0 von 5 Vögel 


© privat

Carmen Weinand ist Betreiberin des Horror-Blogs “Horror and more” und hat sich mit einer Kurzgeschichte in den Horror-Legionen zum ersten Mal in die Gefilde einer Autorin gewagt. Dies ist ihr wahrlich gelungen, denn ihre Ideen und ihr Stil kommen bei den Fans des Genres – und darüber hinaus – sehr gut an.
Mit der Kurzgeschichten-Sammlung “In Dir” veröffentlicht Carmen Weinand drei Kurzgeschichten aus dem Horror-Genre. Derzeit schreibt sie an ihrem ersten Roman. (Textquelle: Amrun Verlag)



© 2014 Katis-Buecherwelt
*Preis z. Zt. der Veröffentlichung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen