Donnerstag, 20. März 2014

[REZENSION] Die Reise der blauen Perle nach Kambodscha - Mo Anders

Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Cover

Titel: Die Reise der blauen Perle nach Kambodscha (#3)
Autorin: Mo Anders
Genre: Kinder- u. Jugendbuch, Abenteuer
Erschienen: 22. Januar 2014
Seitenzahl: 164 Seiten
Format: Taschenbuch/eBook
ISBN: 978-3000406768 
kindle; epub
Preis: Print 7,95 Euro*/eBook 2,99 Euro*
Verlag: Selfpublish



Einzeln lesbar, da jeder Band in einem neuen Land mit neuen Hauptfiguren spielt. Band 3: Kambodscha
Heng grübelt, wie er der Gibbonmama Punthea bei der Flucht vor den Affenfängern helfen soll. Er wendet sich an die Götter der Dschungeltempel von Angkor. Wenn nur das Affenkind Punk nicht immer so viel Quatsch machen würde. Bei einer Reise in die Hauptstadt geraten sie mitten ins Drachenbootrennen. Heng steht vor einer der größten Herausforderungen seines Lebens. (Textquelle: amazon.de)

Der Hintergrund ist in einem Grünton verlaufend in ein helles Gelb gehalten und zeigt mehrere farbige Illustrationen, die auch im Buchinneren zu finden sind. Oberhalb des Covers sind einige verschiedene Ortschaften abgebildet und die blaue Perle, die auf Reisen geht um Kinder auf der ganzen Welt eine abenteuerliche Begegnung beschert. Die Schrift ist ziemlich groß und dadurch sehr angenehm beim lesen und ideal für Erstleser.

“Amok, wie lecker“, sagt Heng und beugt sich über das Fischcurry mit geflochtenen Körbchen aus Bananenblättern.


„Die Reise der blauen Perle nach Kambodscha“ ist bereits der dritte Band der Abenteuerserie von Mo Anders und dieser hat mich wieder einmal sehr gut unterhalten.

Heng ist mit seinen Eltern von Österreich nach Kambodscha in die Heimat seiner Mutter umgesiedelt. Seine zurück gebliebene Freundin Franziska hat ihm mitgeteilt, dass sie ihm eine Überraschung per Post zugesendet hat. Doch er wartet nun seit Wochen auf das Eintreffen des Briefes und hat die Hoffnung fast aufgegeben, als dann doch plötzlich der Briefträger mit dem Umschlag in der Hand bei ihm eingetroffen ist.
In dem Brief befindet sich ein Armband an dem eine Perle befestigt ist und Heng findet dieses Armband dann doch nicht so aufregend wie er sich erhofft hatte. Doch schon bald merkt er, dass diese Perle etwas ganz besonderes ist. Heng kann auf einmal mit Tieren sprechen und er freundet sich mit einer Gibbonmutter und ihrem Kind an und das Abenteuer beginnt. Er versucht die Affen vor Tierfängern zu retten und hilft bei der Suche nach dem Gibbonvater.

Durch den sehr lockeren und bildhaft vorstellbaren Schreibstil der Autorin befindet man sich ab den ersten Zeilen direkt in der Geschichte. Man lernt Heng und seine Familie kennen und im nächsten Moment befindet man sich schon in einer Abenteuergeschichte, in der man die Kultur Kambodschas näher kennenlernt.

Auf abenteuerlicher Erkundungs- bzw. Rettungstour werden mehrere Ortschaften vorgestellt und beschrieben. Am Ende des Buches findet man eine kleine Vokabelliste, in der man von der Sprache Khmer einen Einblick erhält und so sich ein wenig auf spielerischer Weise unterhalten kann.

Viele Illustrationen, die von der Autorin Mo Anders selbst gezeichnet sind, untermalen diese Story und lässt den Leser vollkommen in diese Reise eintauchen.

Ich hatte eine Menge Spaß beim Lesen und war begeistert, wieder etwas mehr über eine andere Kultur gelernt zu haben und war fasziniert, dass die Autorin diese Reise selbst nachgereist ist und was sie dort alles erlebt hat. Ich freue mich daher sehr auf den nächsten Band und bin gespannt, wohin uns Mo Anders entführen wird.

„Diese abenteuerliche Reise führt die Leser nach Kambodscha und neben neuen Freunden den Gibbonaffen lernt man auf spielerische Art einige neuer Ortschaften und Kulturen kennen. Eine absolute Leseempfehlung für abenteuerliche und wissbegierige Jungen und Mädchen, die gerne in andere Länder reisen und neue Länder kennenlernen möchten.
  

5,0 von 5 Vögel 


© privat

Mo Anders liebt Reisen. Mit dem Rucksack ist sie von Brasilien bis Feuerland gereist und kreuz und quer durch Europa und Australien. In mehr als dreißig Ländern war sie unterwegs. Sie ist auf der Suche nach dem Besonderen, dem Ursprünglichen und dem Charakteristischen. Im Studium hat sie erforscht, wie ein Image eines Landes entsteht, wie es sich verändert und welchen Einfluss es hat. Mo Anders lebt mit ihrer Familie in Berlin.(Textquelle:  amazon.de)



© 2014 Katis-Buecherwelt
*Preis z. Zt. der Veröffentlichung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen