Dienstag, 29. Oktober 2013

[REZENSION] Landluft für Anfänger - Großstadtmädchen haben`s schwer - Nora Lämmermann & Simone Höft

© Bildquelle: Bastei Lübbe;
Weitere Informationen zum eBook
KLICK aufs Cover

Titel: Landluft für Anfänger – Großstadtmädchen haben´s schwer
Autoren: Nora Lämmermann & Simone Höft
Genre: Chic-Lit /eBook Episodenroman
Buchreihe: Landluft für Anfänger (#1)
Erschienen: 29.Oktober 2013
Seitenzahl: 87 Seiten
Format: eBook
ASIN: B00EVU0KMS
Preis: 1,99 Euro*
Verlag: Bastei Lübbe

                                                                     
Mia (33), ein quirliger, in den Tag hineinlebender, leicht chaotischer Hipster aus Berlin Prenzlauer Berg, und Iris (44), ein wandelndes Erfolgsrezept samt Ehemann, Kind und Karriere, haben nichts gemeinsam – außer ihrem Vater und einem Hof im Spreewald, den beide überraschend von ihrer Großmutter erben. Doch darüber freuen sich die Frauen nur kurz. Denn das Erbe ist an eine Bedingung geknüpft – und die hat weitreichende Konsequenzen …
Neben dem E-Book gibt es »Landluft für Anfänger« auch als Audio-Download (ungekürztes Hörbuch).(Textquelle: Bastei Lübbe Verlag)

Das Cover zeigt einen halben Frauenkörper, der einen Jeansrock und Cowboystiefel trägt. Passend zur Jahreszeit Herbst, sind ein kleiner Igel und einige bunte Blätter um die Beine der Frau abgebildet. Es ist ein frisches Cover, das auf einen turbulenten und humorvollen Frauenroman hoffen lässt.

„Etwas zu schwungvoll biege ich in die Kurve der Ausfahrt „Vetschau/Burg“ ein.“


„Landluft für Anfänger – Großstadtmädchen haben´s schwer“ ist ein digitaler Serienroman, dessen insgesamt 12 Folgen monatlich erscheinen werden.

Mia und Iris sind Halbgeschwister und haben rein gar nichts gemeinsam, außer ihren Vater. Mia ist die Jüngere der beiden Halbschwestern, Single, sehr tollpatschig und ein sehr lebhafter Typ. Dagegen ist die 11 Jahre ältere Schwester Iris eine betrogene Ehefrau, Mutter einer Tochter und Karrierefrau. Als die Großmutter verstirbt, vererbt diese den beiden Frauen ihren Hof im Spreewald. Doch das Erbe ist mit einer Bedingung verknüpft, die den beiden Schwestern so gar nicht schmeckt. Beide haben eine andere Auffassung davon, was sie mit dem Erbe anstellen möchten und dann ist da auch noch die Freundin der verstorbenen Großmutter, die in der Hütte wohnt.

In der ersten Folge lernen wir Mia und Iris kennen und man merkt, dass die Schwestern total verschieden sind. Mia ist mir durch ihre chaotische und tollpatschige Art sehr schnell ans Herz gewachsen. Ihre Schwester Iris ist mir leider sehr unsympathisch entgegengetreten. Sie ist durch und durch Karrierefrau, wirkte auf mich sehr kühl und nervte mich ein wenig mit ihrer ständigen Kalorienzählerei.

Die Kapitel sind in Form eines Tagebuches angeordnet und der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen. Es wird abwechselnd aus der Sicht von Mia oder Iris geschrieben. Durch die unterschiedlichen Schreibweisen kann man die beiden sehr gut auseinanderhalten. Mia nutzt sehr viel die SMS- und MMS-Funktionen ihres Handys, was hier auch mit eingeführt und optisch sehr schön dargestellt wurde. Bei Iris ist es ihr Outlook-Programm, das sie immer an ihre Termine erinnert. Durch diese modernen Kommunikationsmöglichkeiten wirkt die gesamte Geschichte sehr lebendig und realitätsnah.

„Landluft für Anfänger“ ist der gelungene Auftakt einer digitalen Episodenserie, die mich sehr gut unterhalten hat und auf deren Fortsetzung ich mich freue. Eine frische und humorvolle Story über zwei Geschwister, deren Leben unterschiedlicher nicht sein könnte und einem Erbe, das den beiden eine Bedingung abverlangt.


4,5 von 5 Vögel 




Nora Lämmermann, geboren 1978, und ihre Co-Autorin Simone Höft, geboren 1968, trennen – wie die Protagonistinnen ihrer Romanreihe – zehn Jahre Lebenserfahrung, ein Kind und 475 Kilometer Luftlinie zwischen München und Köln. Gemeinsam sind ihnen ein abgeschlossenes Germanistikstudium, die langjährige Arbeit für Film und Fernsehen sowie eine mal mehr mal weniger gut funktionierende WLAN-Verbindung.
»Landluft für Anfänger« ist ihre erste, gemeinsame Romanreihe. (Textquelle: Bastei Lübbe Verlag)

Simone Höft, geboren 1968, und ihre Co-Autorin Nora Lämmermann, geboren 1978, trennen – wie die Protagonistinnen ihrer Romanreihe – zehn Jahre Lebenserfahrung, ein Kind und 475 Kilometer Luftlinie zwischen Köln und München. Gemeinsam sind ihnen ein abgeschlossenes Germanistikstudium, die langjährige Arbeit für Film und Fernsehen sowie eine mal mehr mal weniger gut funktionierende WLAN-Verbindung.
»Landluft für Anfänger« ist ihre erste, gemeinsame Romanreihe. (Textquelle: Bastei Lübbe Verlag).


Ich bedanke mich recht herzlich 

für das zugesandte Rezensionsexemplar beim

Verlag.



© 2013 Katis-Buecherwelt
*Preis z. Zt. der Veröffentlichung