Dienstag, 7. Mai 2013

[Ich lese] Die Bürde der Schatten - Susanne Klaffenböck-Pointecker


Die Bürde der Schatten von Susanne Klaffenböck-Pointecker


(Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Cover)


ISBN: 978-3861961451
Seitenzahl: 254 Seiten
Preis: 11,90 Euro
Verlag: MTM-Verlag

Klappentext: (Quelle: amazon.de)
Schärding im Jahr 1935: Nacht für Nacht wird Franziska von den flüsternden Schatten der Toten heimgesucht. Sie wandeln durch ihr Zimmer, kommen ihr ganz nahe. Wegen ihrer Gabe wird sie von den Mitmenschen gemieden und fristet ein einsames Dasein. Nur ihre Freundin Magdalena begleitet sie stets treu durch jede Lebenslage. Als Franziskas Vater sie mit seinem alten Schwager Johann verheiratet, scheint ihr Schicksal besiegelt: Auf die junge Frau wartet ein Leben ohne Liebe und Hoffnung. Erst als Franziska dem Zwangsarbeiter Lucien begegnet, scheint sie die Stimmen der Toten zu besiegen. Vom Zauber der Liebe gefesselt, gibt sie sich der verbotenen Leidenschaft hin. Franziska ist beseelt von dem Wunsch, dieses Glück für immer zu halten, doch nach Ende des Krieges ist Lucien gezwungen, in seine Heimat zurückzukehren. Eine mitreißende Geschichte über eine große Liebe in einer Zeit, die mehr vom Sterben als vom Leben spricht.


Mein erster Eindruck:
Das Cover gefällt mir recht gut. Ganz auf alt gemacht in schwarz/weiß gehalten, die alte Schrift, total passend zur Geschichte und der Zeit in der wir uns in dem Buch befinden.

Ich habe nun die ersten 50 Seiten gelesen und ich konnte mich direkt in die Geschichte hineinversetzen. Franzi finde ich total faszinierend und ich bin gespannt, inwiefern sie sich mit ihrer Gabe zurechtfinden wird und bewundere ihre Stärke, das alles zu ertragen, was ihr angetan wird, sei es körperlich als auch seelisch. Schockierend finde ich den Vater, dem ich gerne schon an die Gurgel gegangen wäre, und auch den anderen Dorfleuten.
Wieder mal eine Geschichte die mich direkt packt und ich freue mich schon so, es später weiterlesen zu können.



© 2013 Katis-Buecherwelt