Donnerstag, 21. Februar 2013

[Rezension] Bastian Sick - Happy AUA 2


Happy AUA 2 von Bastian Sick


(Weitere Informationen KLICK aufs Bild)

Erschienen: 2008
Seitenzahl: 192 Seiten
Format: Paperback
ISBN: 978-3462040289
Preis: 9,95 Euro
Leseprobe
Verlag: KiWi Verlag








Klappentext:
Alles Negatiefe wird positief! Wer die Welt verstehen will, muss sie lesen, heißt es. Doch das ist nur die halbe Wahrheit, denn vor dem Lesen kommt das Schreiben. Und Bastian Sick entdeckt dort immer wieder eine faszinierende und schillernde Welt. Ob es sich dabei um das Paradie’s handelt oder eine Expedition ins Herz der sprachlichen Finsternis, darf der Leser entscheiden. Nach dem großen Erfolg von Happy Aua, dem bizarrsten Deutschlesebuch der Welt, hat Bastian Sick erneut die lustigsten und kuriosesten Fundstücke aus den zahlreichen Einsendungen seiner Leserinnen und Leser ausgewählt und kommentiert. Er lädt ein zu einem Spaziergang durch den deutschen Schilderwald. Wandern Sie mit ihm durch die Niederungen der Speisekarten und über die Hochebenen der Bedienungsanleitungen bis hinein in die entlegensten Winkel der Internetportale und Boulevardmagazine. Messen Sie sich mit anderen Deutschkennern im Kommasaufen oder holen Sie Gold im Diskurswerfen! Ein Muss für alle, die nach den sensationellen Kolumnenbänden Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod und dem Vorgängerband Happy Aua einfach nicht genug kriegen können von der wunderbaren Welt der Sprache. Und für alle anderen auch. (Textquelle: amazon.de)

Zum Buch:
Das Cover wirkt sehr erfrischend und sommerlich und lässt einen auf ein frisches und humorvolles Buch hoffen. Im Buch sind zahlreiche Abbildungen von den Einsendungen und eine Erklärung von Bastian Sick.

Erster Satz:
„Liebe Leserinnen und Leser, im Laufe der vergangenen Monate, habe ich Wäschekörbe voller Post bekommen.“

Meine Meinung:
Dieses Buch hat mir sehr viel Spaß bereitet. Witzige Bilder von schrägen Schildern, oder witzige Rechtsschreibfehler mit fatalen Folgen und immer sehr humorvoll kommentiert von Bastian Sick. Eine sehr gelungene Sammlung, die man sich angesehen haben muss.
Mehr kann und möchte ich Euch nun auch nicht verraten, schaut es Euch an... es lohnt sich!


© Bild: Semmel Concerts; Weitere Informationen
KLICK aufs Bild)
Zum Autor: 
Bastian Sick, Bastian Sick, geboren in Lübeck, Studium der Geschichtswissenschaft und Romanistik, Tätigkeit als Lektor und Übersetzer, von 1995-1998 Dokumentarjournalist beim SPIEGEL, von 1999-2009 Mitarbeiter der Redaktion von SPIEGEL ONLINE, seit 2003 dort Autor der Sprachkolumne Zwiebelfisch. Im Mai 2003 konnte man zum ersten Mal den Zwiebelfisch lesen, Sicks heitere Kolumne über die deutsche Sprache, aus der später die Buchreihe Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod werden sollte. Es folgten zahlreiche Fernsehauftritte und eine Lesereise, die in der »größten Deutschstunde der Welt« gipfelte, zu der 15.000 Menschen in die Köln-Arena strömten. 2006 ging Bastian Sick erstmals mit einem eigenen Bühnenprogramm auf Tournee, einer Mischung aus Lesung, Kabarett und fröhlicher Show. Zuletzt erschien von ihm Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod – Folge 4. Seit 2009 arbeitet Bastian Sick als freier Autor. Er lebt in Hamburg. (Quelle:amazon.de)


Fazit: 
Ein witziger Irrgarten der deutschen Sprache, dargestellt in zahlreichen Bildern und humorvollen Kommentaren des Autors.

Meine Wertung:

5,0 von 5 Vögeln




Weitere erschienene Bücher des Autors Bastian Sick im KiWi Verlag:


      

© Katis-Buecherwelt