Samstag, 5. Oktober 2013

[REZENSION] Ralf-Linus Höke - Shades of hä?

(Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Cover)

Titel: Shades of hä?
Autor: Ralf Linus Höke
Illustrator: André Sedlaczek
Genre: Humor, Satire
Erschienen: 07. März 2013
Seitenzahl: 96 Seiten
Format: Taschenbuch/ebook
ISBN: 978-3830333319
ASIN: B00AM3529O
Preis: 8,95 Euro*/6,99 Euro*
Verlag: LAPPAN Verlag


Dieser satirische Ratgeber ist das perfekte Geschenk für alle Männer der zahlreichen Leserinnen von "Shades of Grey". Shades of hä? fasst die wichtigsten Handlungsstränge der Bestseller für Männer leicht verständlich zusammen. Er bietet fundierte Lebenshilfe, erhellende Tests und praktische Übungen wie zum Beispiel den SM-Vokabeltest - und dabei vor allem jede Menge Spaß und Ironie! Es passiert täglich. Eine Frau legt nach der Lektüre von "Shades of Grey" das Buch zur Seite und formt mit bebenden Lippen einen Satz, der für Männer nicht folgenschwerer sein könnte: "Das will ich auch". Aber was bloß? Dieses Buch hilft dem unbedarften SM-Neuling. Es fasst die wahrhaft fesselnde Handlung des Originals verständlich zusammen, vermittelt spielerisch das nötige Basiswissen im Bereich BDSM und gibt praxisorientierte Heimwerkertipps für den Bau des nötigen Rüstzeugs. Und damit ist es: Die perfekte Bettlektüre für den Mann! (Textquelle: Amazon.de)

Das Cover fällt durch die knallige pinke Farbe und dem Kaktus, der einem männlichen Geschlechtsorgan ähnelt, direkt ins Auge. Daneben befindet sich eine Karikatur mit sehr fragendem Ausdruck. Das wirkt auf mich richtig komisch und es verspricht, ein heiteres Buch zu werden.

Das Schicksal ereilte mich in Form eines unscheinbaren Päckchens.


Der Autor Ralf Linus Höke schafft mit „Shades of hä?“ eine perfekte Satire zu dem Bestseller „Shades of Grey“ durch knallharte und humorvolle Texte, untermalt mit fantastischen Illustrationen.

Ich selbst habe die besagte Erotik-Trilogie noch nicht gelesen. Dennoch hatte ich mit diesem Büchlein eine Menge Spaß, und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass ich nach dem Lesen der Trilogie dieses Buch nochmals in die Hand nehmen werde.

Die Art, wie hier der männliche Part versucht, „Shades of Grey“ zu verstehen und sich in einer Selbsthilfegruppe mit anderen Betroffenen, deren Frauen dieser Serie verfallen sind, zu helfen, macht irrsinnig viel Spaß.

So versucht der Mann dieses Exemplar zu vernichten und alle Exemplare aufzukaufen. Doch wohin danach?

Zitat: „NOTIZ: Beim Umweltbundesamt anfragen, ob „Shades of Grey“ unter Sondermüll fällt.“

Zudem gibt es in der Rubrik „Basiswissen“ einen interessanten Fragebogen. Da wäre z.B.:

Frage 1: Was versteht man unter „Analstöpsel“?
A = Hartnäckige Verdauungsstörung nach Genuss von zu viel Schokolade;
B = Fahrrad ohne Sattel oder
C = Ein Urologe, der während der Prostata-Untersuchung einschläft.

In diesem Abschnitt habe ich Tränen gelacht und habe ihn mehrfach durchgelesen. Auch mein Partner hatte eine Menge Spaß beim Lesen.

Ich kann diese Satire nur allen empfehlen, die kein Problem mit einer etwas derben Aussprache haben, und allgemein mit dem Thema „Sex und Erotik“ im humorvollen Blickwinkel etwas anfangen können. Viele erotische Illustrationen durchziehen dieses Buch, welche ebenfalls große Lacher hervorrufen.

Eine humorvolle Satire zu „Shades of Grey“ die mir zahlreiche Lachtränen beschert hat. Auch für Leser, die die Erotik-Serie nicht kennen, eine absolut humorvolle Unterhaltung.

5,0 von 5 Vögel 

Bildquelle: Lappan Verlagsseite
Ralf "Linus" Höke, 1961 in Mönchengladbach geboren, war Anfang der 1990er Jahre als Autor für nahezu alle großen Comedy Shows im Deutschen Fernsehen tätig. Bevor er mit dem Schreiben begann, verdiente er sich seinen Lebensunterhalt unter anderem als Kindergärtner, Gitarrenverkäufer sowie Bühnenschauspieler und tourte mit der Band Ballhaus durch Deutschland. Heute erarbeitet Ralf Höke Bühnenprogramme für etablierte Kabarettbühnen wie Die Stachelschweine und Die Distel in Berlin und lebt in der Nähe von Köln. (Textquelle: Amazon.de)




© 2013 Katis-Buecherwelt
*Preis z. Zt. der Veröffentlichung



Kommentare:

  1. Hey, Kati :)
    Ich hab Shades of Grey auch noch nicht gelesen aber viele meiner Schulkollegen sind begeistert davon. Da ich nicht so der Erotikfan bin werde ich es wahrscheinlich auch nicht lesen aber dieses Buch hört sich doch sehr witzig an :'D
    Sehr gute Rezension!
    Lg. Jasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jasi,
      ich habe die Trilogie hier im SUB Regal stehen, und werde es auch irgendwann noch lesen. Erotik-Romane lese ich doch sehr gerne, aber es sind noch einige vorher auf meiner Liste, die gelesen werden möchten.
      Aber dieses hier, hat mir echt Spaß bereitet und die Männerwelt, wird es bestimmt auch interessieren :-)

      Löschen
  2. Um das Buch schleiche ich schon seit einer gefühlten Ewigkeit herum. Vielleicht schenke ich es (natürlich vollkommen uneigennützig und ohne Hintergedanken à la "ich kann es mir ausleihen" :D ) meinem Freund. Der hat sicher auch seine Freude daran, schließlich verreißt er liebend gerne "Shades of Grey".
    LG
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena,
      grins ... na das wäre doch eine Idee. *flüstert* Ich handhabe das auch öfters bei meiner Mutti :-) Schenke ihr ab und zu mal einen Titel, den ich auch unbedingt lesen möchte, und dann kommt die Frage: "Das Buch war so toll, möchtest du es auch lesen?" , grins ... natürlich Mama :-)

      Löschen
  3. Ich muss aber ehrlich sagen, dass dir was entgeht, wenn du "Shades of Grey" noch nicht gelesen hast. Weil es zahlreiche Anspieglungen gibt, die herrlich verhohnepipelt werden :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werde die Reihe noch lesen und danach wird es bestimmt ein re-read von diesem Buch geben :-)

      Löschen