Samstag, 14. September 2013

[REZENSION] Andrea Reichart - Safranträume

(Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Cover)

Titel: Safranträume
Autorin: Andrea Reichart
Genre: Jugendbuch, Gegenwartsliteratur
Erschienen: 26. Oktober 2012
Seitenzahl: 201 Seiten
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3943697445
ASIN: B009WSLJVA
Preis: 12,90 Euro*/5,99 Euro*
LESEPROBE ***KLICK***
Verlag: Oldigor Verlag



Als die phantasievolle und poetische Lara mit ihren Eltern nach Osteuropa ziehen muss, um Straßenhunde zu retten, bricht Rogers Welt zusammen. Ein Jahr später entdeckt er im Internet, was aus ihr geworden ist. Für den begnadeten Jungkoch bricht eine Welt zusammen. Seine Mutter Rita springt schließlich über ihren Schatten. Ihr geschiedener Mann soll sich anonym mit dem eigenen Sohn im Internet anfreunden. Kann er ihrem Jungen den Glauben an die Liebe zurückgeben? Und ihr vielleicht auch? Eine Geschichte voller Poesie und Zuversicht für alle, die gerade erst ins Abenteuer der Liebe aufbrechen und die, die nach Umwegen dorthin zurückfinden wollen. (Textquelle: Amazon.de)

Das Cover zeigt wundervolle Safranblumen und die Samen (das Gewürz) untermalt mit frischen Farben. Man erkennt unterhalb noch eine Gabel und ein Messer, was auf „Gutes Essen“, passend zum Gewürz, schließen lässt. Das Cover wirkt sehr frisch und lebendig, und passt hervorragend zum Inhalt.

Johannes Sorglos blickte auf und schmunzelte.


Die Autorin Andrea Reichart ließ mich mit ihren Roman „Safranträume“ träumen und überraschte mich zudem sehr.

Lara und Roger sind richtig gute Freunde. Beide haben ein kleines Handicap, Roger hat eine Lese- und Schreibschwäche und Lara stottert ab und zu. Doch sie liest ihm die Hausaufgaben vor, erzählt ihm Geschichten und entführt sie in ihre Fantasiewelt Safran, in der sie kaum stottert.

Doch schon bald zieht Lara mit ihren Eltern nach Osteuropa um beim Neuaufbau eines Tierheimes zu helfen. Für Roger bricht eine Welt zusammen. So beginnt er eine Kochlehre beim Hotelbesitzer Herrn Sorglos, doch denkt er immer an Lara. Die beiden halten sich über Briefwechsel auf dem Laufenden, doch schon bald entdeckt er Lara`s Profil auf Facebook. Und dort zeigt sich ihm eine ganz andere Lara. Wird er sie jemals wiedersehen? Und wer ist die wahre Lara? Die, die ihm schreibt, oder die aus dem Facebook Profil?

Die Eltern von Roger machen sich große Sorgen um ihn und schleusen sich in das Netzwerk Facebook ein, um ihrem Sohn als virtuelle Freunde in geheimer Mission zu helfen…

Dieser Roman hat mich sehr überrascht. Es wird hier nicht nur auf das Thema Tierschutz eingegangen, sondern es geht hier auch ums Erwachsenwerden, der ersten großen Liebe und einem sozialen Netzwerk, welches wieder einmal zeigt, dass nicht immer alles so ausschaut wie dort gezeigt wird.

Die besondere Liebe zweier Jugendlicher, die beide ein Handicap haben, sich dennoch durch diesen Unterschied stark verbunden fühlen, empfand ich als sehr schön und rührte mich mehrfach. Ich habe dieses Buch sehr schnell durchgelesen. Der Drang, immer mehr zu erfahren, war sehr enorm und ich schloss das Buch mit einem tiefen Seufzer. Ein Seufzer der Zufriedenheit und Glückseligkeit ausdrückt.

Ein realistischer Roman über eine große erste Liebe, dem Erwachsenwerden sowie dem Tierschutz in Osteuropa. Traurig, aber auch humorvoll … ein sehr packender sowie tiefgründiger Roman, der zum Träumen und Nachdenken anregt - mit bleibender Erinnerung!


5,0 von 5 Vögel 







© privat

Andrea Reichart wurde in Oberhausen geboren, verbrachte ihre Kindheit in den USA und die weiterführende Schulzeit in Essen. Nach ihrer Buchhandelslehre studierte sie Germanistik und Anglistik (MA, 1989), arbeitete bis 2004 als wissenschaftliche Assistentin an der Universität Essen (Gemanistik/ Mediävistik) und besaß von 1992 bis 2008 in Essen erst einen Verlag und ab 1995 auch eine Buchhandlung. Weitere Informationen zur Autorin auf http://www.safrantraeume.de oder in meinem Autoreninterview mit Andrea Reichart.
(Textquelle: Autorenhomepage)




An dieser Stelle möchte ich mich herzlich für die Zusendung 
dieses Rezensionsexemplares bedanken bei der Autorin Andrea Reichart!


© 2013 Katis-Buecherwelt
*Preis z. Zt. der Veröffentlichung



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen