Freitag, 16. August 2013

[REZENSION] Michael Modler - Diary on Tour - Das erste Mal (#1)



(Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Cover)

Titel: Diary on Tour – Das erste Mal
Autor: Michael Modler
Buchreihe: Diary on Tour #1
Erschienen: 06. August 2013
Seitenzahl: 29
Format: ebook
ISBN: 978-1492210344ASIN: B00EDKBFDO/ebook
Preis: 3,99 Euro*/0,99 Euro*
Verlag: Selfpublishing








Als ich zu ihm ins Taxi stieg und die Tür hinter mir zuzog, hatte ich nicht das Gefühl, dass diese Fahrt mein Leben für immer verändern sollte. Doch wie so oft in dieser Nacht sollte ich irren. (Textquelle: amazon.de)

Das Cover erinnert mich direkt an das Straßenschild Schleudergefahr. Der Hintergrund wirkt wie eine helle Wand, in der Mitte das Schild. Am Rand einige Notizen, die wie in Diarys Notizbuch kurz und knapp geschrieben sind, und doch viel aussagen. Das Cover gefällt mir sehr gut und passt ideal zur Geschichte.

Die Beifahrertür fiel ins Schloss und das Innenlicht erlosch.“


Dies ist der erste Teil einer ebook-Serie des Autors Michael Modler, welche mich doch sehr positiv überrascht hat.

Diary heißt eigentlich Diana, und hat immer ihr Notizbuch dabei, welches sie als eine Art Tagebuch nutzt. Nach einer langen Nacht in einer Bar, ergattert Diary ein Taxi, welches eigentlich gar kein richtiges Taxi ist, was sie später herausfindet und es schleicht sich ein komisches Gefühl in ihr auf. Sie fühlt sich unwohl in der Gegenwart des Fahrers und ahnt schlimmes, doch dann erfährt sie, dass er Johann heißt und ein Johann, klingt doch nicht gefährlich, oder doch?
Immer mehr versetzt ihre Fantasie sie in schrecken, doch dann erfährt sie mehr über diesen Johann … was dann doch alles in ein ganz anderes Licht gesetzt wird.

In den doch recht wenigen 29 Seiten passiert doch recht viel. Sehr interessant fand ich das Klischee, was nachts alles passieren kann, wenn man als attraktive Frau allein in einem Taxi sitzt, oder ein Vorname den ersten Eindruck als friedlich oder gefährlich einzustufen. Denn dies sind Gedankengänge, die sich Diary stellt, und die Fantasie sein Übriges tut.

Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen , die Charaktere wachsen eine sehr schnell ans Herz. Besonders Diary mit ihrer ausschweifenden Fantasie und ihrer Redegewandtheit gefiel mir richtig gut.

Der Autor lässt den Leser Stück für Stück in die Charaktere einblicken, so dass mir nach einiger Zeit verständlich wurde, weshalb dies alles so geschehen ist. Der Weg zu dem Ende, war für mich sehr unterhaltsam und ich freue mich schon auf Diarys nächstes Abenteuer.

Eine besondere Taxisfahrt, verschiedene Gefühlswelten prallen aufeinander und geben diesem Abenteuer einen besonderen Glanz. Eine recht kurze Geschichte, mit Tiefgang hat mich verzaubert und macht Lust auf ein weiteres Abenteuer der Protagonistin Diary.


4,5 von 5 Vögel




Michael Modler fand in Nepal zum Schreiben. Während der langen Reise von Kathmandu zu sich selbst war ein Reisetagebuch sein einziger Begleiter. Zurück in Deutschland studierte er Soziale Arbeit und begann seinen ersten Roman Eusebia. Bis zur Veröffentlichung vergingen zehn Jahre. Seit 2012 betreibt er die Literatur-Webseite eBooks-Autoren.de und bloggt über seine Erfahrungen im Literaturbetrieb.

Mehr Einblicke in die Welt des Autors auf www.ebooks-autoren.de/ueber-mich
(Textquelle amazon.de)





© 2013 Katis-Buecherwelt 
* Preis z.Zt. der Veröffentlichung




Kommentare:

  1. Hallo (:

    Ich hab dir gerade den "Best Blog Award" verliehen :D
    http://meinelieblingsbooks.blogspot.co.at/2013/08/best-blog-awards.html
    Ganz liebe Grüße,
    Jasi

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank nochmal für die tolle Rezension. Die Taxifahrt gibt es nun übrigens auch auf Papier. Freu!

    Ganz liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja habe ich vor einigen Tagen schon entdeckt und nehme ich direkt mal in die Daten auf :-)

      Löschen