Samstag, 21. Juli 2012

[Rezension] Susanne Mischke - Die schwarze Seele des Engels



Format: Mini Buch; Broschierte Ausgabe
Seitenzahl: 109 Seiten
Erschienen: 05 Juni 2009
ISBN: 978-3401063881
Preis: 2,99 Euro
Verlag: Arena Verlag








Klappentext:
Welches Geheimnis hat Klara, die coole Neue in Caros Klasse? Warum versteckt sie sich in diesem düsteren Haus? Und wer jagt ihr solche Angst ein, wenn das Telefon klingelt? Für die Freundschaft mit der schönen Klara würde Carolin alles tun. Doch je näher sie Klara kennenlernt, desto mehr beginnt die Fassade des Engels zu bröckeln. Und was dahinter zum Vorschein kommt, beunruhigt Caro zutiefst.

Zum Buch:Das Cover zeigt einen gewaltigen Raben, die schwarze Seele, deren Eigenschaften auch sehr gut zur Geschichte passen, umringt von Blumen, die gütlich wie ein Engel sind.

Meine Meinung:
Die Geschichte beginnt im Klassenraum und dem Leser wird direkt klar gemacht, dass etwas mit der neuen Klassenkameradin  Klara nicht stimmen kann. Sie wirkt engelhaft, aber hat auch etwas düsteres, geheimnisvolles an sich. Caro und auch Vanessa sind total begeistert von Klara und spielen Klara`s komischen Spielchen mit, nur um mit ihr befreundet zu sein. Manche Spiele sind jedoch sehr grausam und kriminell. Klara wirkt immer mysteriöser und Caro versucht ihr Geheimnis herauszufinden. Doch als sie es erfährt, weiß sie nicht so recht, wie sie damit umgehen soll, und dann passiert etwas fürchterliches …

Die Geschichte fängt recht harmlos an, baut sich jedoch schnell auf.  Der Leser wird in eine etwas skurrile aber auch annähernden realistischen Geschichte entführt. Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen und es liest sich gut in einem Rutsch.

Fazit:
Eine sehr gute kleine Geschichte für Zwischendurch, und für die Arena Mini-Thriller Sammler. Eine ungewöhnliche Freundschaft, kleinere Mutproben und der Kampf um die Vergangenheit und Flucht, lassen den Lesern erschaudern.

Meine Wertung:
 
4,0/5 Vögel

© katis-buecherwelt