Samstag, 23. Juni 2012

[Rezension] St. John Greene - Gib den Jungs zwei Küsse





Erschienen: 23. Mai 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Seitenzahl: 368
ISBN: 978-3547711837
Preis: 18,00 Euro
Verlag: Marion von Schlüter Verlag





Klappentext:
Auch wenn ich geh, bleib ich bei euch

Kurz vor ihrem Tod schreibt Kate, ihrem Mann eine Liste mit allem, was ihr für die Zukunft der Kinder wichtig scheint: Bring ihnen bei, pünktlich zu sein. Lass sie nicht Motorrad fahren. Zeig ihnen das Nordlicht. Gib den Jungs zwei Küsse, wenn ich nicht mehr bin – einen von dir, den zweiten von mir.

Als Kate ihren Kampf gegen den Krebs verliert, ist ihr Mann außer sich vor Schmerz. Doch das Vermächtnis seiner Frau hilft ihm, für die Söhne zu sorgen. Gib den Jungs zwei Küsse ist sein Tagebuch und eine tapfere Liebeserklärung an seine Frau.

„Die bewegendste Geschichte, die Sie je gelesen haben.“ (Daily Express)

„Das Buch feiert das Leben und die Liebe“ (Closer)

„Tieftraurig und inspirierend. Die 100 Wünsche und Hoffnungen einer sterbenden Mutter für ihre zwei Söhne.“ (Woman`s Weekly)

Zum Buch:
Das Cover wirkt auf den Leser sehr drisch und strahlt Lebensfreude und Liebe aus. Ein friedlicher Hintergrund in weiß gehalten, dann der bunte Blumenstrauß, der frische Kraft und Leben zeigt, und das Bild von Kate und den zwei Söhnen Reef und Finn. Auch hier zeigt es eine große Leidenschaft, Liebe und aber auch Sehnsucht und Trauer. Ein wunderbaren Cover und total passend zum Buch.
Im Innenteil des Buches findet man sehr schöne Fotos von der Familie, einige haben mich sehr berührt und habe ich noch heute vor Augen.

Meine Meinung:
Der Autor St John Greene und gleichzeitig der Mann von Kate zeigt dem Leser sein Tagebuch und eine sehr bedeutende Liebeserklärung an seine Frau. Ihm hilft dieses Buch seine Frau immer wieder auf`s  neue in seine Erinnerung zu rufen und auch den Tod sowie den schweren Leidensweg zu verarbeiten.

Singe erzählt uns von Familienausflügen und Urlaube, von witzigen Erlebnissen, das Kennen- und Liebenlernen der beiden Eheleute, aber auch von der Geburt der beiden Söhne und deren damit verbundenen Schwierigkeiten. Es werden aber nicht nur positive Erinnerungen in dem Autor geweckt sondern auch die schlimmen Gefühle von Schmerz und Hoffnung dem Leser vermittelt. Der Kampf des Krebs bei dem ältesten Jungen Reef und auch den tödlichen Kampf von Kate, wird er so ausführlich wie es ihm möglich war beschrieben.

Kate hinterließ eine zusammen gestellte Liste für Singe, um damit besser durchs Leben zu kommen und einige Wünsche zu erfüllen, die Kate gerne den Jungs ermöglicht hätte, wenn sie denn noch am Leben wäre. Singe versucht diese Liste nach und nach abzuarbeiten und schildert uns seine Erlebnisse und auch Gefühlswelt.

Dieses Buch hat mich als Leser sehr berührt und ich rate jedem Leser an, genügend Taschentücher beiseite zu legen, denn bereits zum Anfang des Buches, wird man Tränen vergießen.
Der Autor schreibt sehr einfühlsam und versucht dem Leser seine Gefühle nahezubringen, jedoch aber auch nur zu einem gewissen Punkt. Man erfährt von einer großen Liebe zwischen zweier Menschen, wo das Glück sehr präsent ist, doch dann auf einmal in sich zusammenbricht. Das tragische Schicksal nimmt seinen Lauf und der Kampf ums Überleben beginnt, und somit auch die Hoffnung. Ein Buch was unter die Haut geht und sehr zum Nachdenken anregt.
Einige Male schwelgt Singe in denselben Erinnerungen, jedoch sind diese Wiederholungen nur wiederherum ein neuer Denkanstoß für ein anderen Ereignis welches er uns berichtet.

Sätze die mir sehr gut gefallen haben/mich berührt haben:
„Du warst die wundervollste Frau und Mutter“ ( Seite 41 am Sterbebett)
„Es ist besser, die Liebe einmal gefunden und verloren zu haben, als niemals geliebt zu haben“ (Seite 51)
„Der Tod erschüttert den Boden unter deinen Füssen und lässt dich die Welt aus anderen Blickwinkeln sehen“ (Seite 86)
„Das Leben steht nicht aus der Anzahl der Atemzüge, die du machst, wichtig sind die Momente, die einem den Atem rauben.“ (Seite 227)


Fazit:
Ein sehr bewegendes Buch über eine große Liebe, dem Kampf des Krebs, der Hoffnung und der Trauer. Gänsehaut und Tränenfluss garantiert!

Danksagung:
Möchte mich auch hier noch einmal bei dem Verlag bedanken, dass ich im Rahmen der Testleseraktion bei Lovelybooks dieses Buch erhalten habe und lesen durfte. Vielen Dank!


Meine Wertung:
 
4,5/5 Vögel

© katis-buecherwelt