Donnerstag, 26. April 2012

[Rezension] Ahern, Cecelia - So lange Du mich siehst



Originaltitel: Girl in the Mirror
Übersetzerin: Christine Strüh und Barbara Christ
Erschienen: März 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Seitenzahl: 128
ISBN: 978-3810501493
Preis: 9,99 Euro
Leseprobe

Verlag: Krüger Verlag






Klappentext:
Wer sich erinnert, ist niemals allein
Zwei magische Erzählungen der irischen Weltbestsellerautorin - über Erinnerung, Liebe, Betrug und die Frage, wer wir wirklich sind. So berührend und wundervoll wie unheimlich und spannend.

Zum Buch:
Ein sehr dünnes Buch, was man ja sonst nicht so gewohnt ist von Cecelia Ahern. Es ist in lila gehalten mit einem schönem glatten Cover, was einen Spiegel zeigt, welcher auf die zweite Kurzgeschichte hinweist. Auf jeder Seite des Buches sind rosafarbene Vögel, Schmetterlinge und Blumenranken zu sehen, was mir sehr gut gefallen hat. Das Buch wurde mit sehr viel Liebe gedruckt.

Erster Satz:
Grelli, Grellie ich bin da! Lila klopfte aufgeregt an der Tür.
 
Meine Meinung:
Ich möchte Euch nun hier nicht soviel erzählen, da dieses Buch wirklich sehr klein ist und sehr schnell durchgelesen ist, und ich einfach nicht zuviel verraten möchte.
Ich war sehr gespannt auf dieses Buch und wurde auch nicht enttäuscht. Es befinden sich in dem Buch zwei wundervolle Geschichten. Die erste Geschichte hat mir am besten gefallen, da mich diese sehr berührt hat. In der Geschichte geht es um die große Liebe. In der zweiten Geschichte geht es um Betrug und es wird spannender.
Beide Geschichten sind was ganz anderes als Cecelia Ahern bereits veröffentlicht hat. Die beiden Geschichten sind magisch und auch mysteriös angehaucht.
Sie hat diese beiden Kurzgeschichten in ihrer Babypause geschrieben.
Ich möchte dieses Buch empfehlen, weil mir hat es doch recht gut gefallen, besonders die erste Geschichte, das Buch ist sehr toll aufgemacht und für jeden Cecelia Ahern Fan ein unbedingtes muss für die Sammlung.

Meine Wertung:

4,0/5 Vögel


©katis-buecherwelt