Sonntag, 22. April 2012

[Rezension] Anette Göttlicher - Mensch, Paul! (Band 5)


Erschienen: 2011
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 320
ISBN: 978-3548266848
Preis: 8,99 Euro
Verlag: Ullstein Verlag








Klappentext:
Marie hat lange nicht mehr an Paul gedacht. Und das war gut so: Schließlich ist sie mit Jan so glücklich, dass die beiden sogar eine Familie gegründet haben. Doch dann zieht gegenüber ein Pärchen ein: Paul und seine Freundin Natalie. Das Unfassbare geschieht: Marie freundet sich mit Natalie an – und irgendwie auch mit Paul. Doch wie soll sie das Jan beibringen? Dann beginnt Paul eine Affäre, und alles läuft ganz anders als geplant ...

Meine Meinung:
Und hier nun der 5. Band der Paul Reihe und ich bin immer noch begeistert, schade das dies nun der letzte Teil ist. Habe mir extra vorab die ersten 4 Teile gekauft und durchgelesen und konnte kaum aufhören von Marie und Paul zu lesen.

Marie ist nun glücklich mit Jan und die beiden haben nun auch bereits eine kleine Tochter Franziska. Doch in der vergangenen Zeit ist viel passiert. Marie denkt so gut wie kaum noch an Paul, und einige sehr enge Freundschaften sind auf der Strecke geblieben, sogar mit ihrer besten Freundin Vroni. Doch plötzlich taucht Paul wieder in Maries Leben, er zeiht direkt gegenüber in der Wohnung ein, mit seiner Freundin und deren kleinen Sohn. Schnell freundet sich Marie mit Pauls Freundin an. Doch schon bald kommt das grauenhafte Treffen zwischen Marie, Paul und seiner Freundin zustande. Sie hat bisher noch nicht erzählt das sie mal mit Paul zusammen war und Jan...dem mußte sie ja eigendlich versprechen, dass Paul nicht mehr in ihr Leben eintauchen wird. Wie soll das bloß enden?

Marie hat sich in diesem Roman sehr verändert, man merkt das sie eine Mami geworden ist, dennoch ist Marie einfach Marie und einfach nur köstlich und emotional.

Mir wird Marie sehr fehlen, sie ist mir in den vergangenen Wochen so ans Herz gewachsen.

Kann diesen Roman nur weiterempfehlen, auch die ersten Bände, wobei man aber nicht unbedingt die ersten Bände als erstes lesen muss, die Autorin versteht es, sich so toll auszudrücken, dass man nie meint etwas verpaßt zu haben.

Meine Wertung:
 
4,0/5 Vögel

© katis buecherwelt